Donauwellen-Plätzchen: Ein leckeres Rezept für Naschkatzen!

Donauwellen-Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezepte , Plätzchen mit Schokolade, Plätzchen backen

Wenn du eine echte Naschkatze bist und auf der Suche nach einem sündhaft leckeren Rezept bist, dann sind Donauwellen-Plätzchen genau das Richtige für dich. Mit einer harmonischen Mischung aus Schokolade und Vanille, einem unwiderstehlichen Topping aus Sahne, Kirschen und Schokostreuseln und kleinen Dekorationstipps, die große Wirkung haben, sind diese Plätzchen ein wahrer Genuss. 

Ob als süße Leckerei für dich selbst oder als Geschenk für deine Liebsten – die Donauwellen-Plätzchen werden garantiert alle begeistern. Also los geht’s, lass dich von diesem köstlichen Rezept verführen!

Donauwellen-Plätzchen RezeptDie Verführung beginnt

Es ist so weit, die Weihnachtszeit steht vor der Tür und damit beginnt auch die Verführung durch süße Leckereien. Wenn du auch zu den Naschkatzen gehörst, die sich gerne von verführerischen Plätzchen verwöhnen lassen, dann haben wir das perfekte Rezept für dich: Donauwellen-Plätzchen!

Diese kleinen Köstlichkeiten vereinen den Geschmack von Schokolade und Vanille auf harmonische Art und Weise. Das Topping aus Sahne, Kirschen und Schokostreusel rundet das Geschmackserlebnis ab und macht die Plätzchen unwiderstehlich. Doch keine Sorge, die Zubereitung ist ganz einfach und in nur wenigen Schritten erledigt. Also lass dich verführen und zaubere dir deine eigenen Donauwellen-Plätzchen – ein sündhaft leckeres Vergnügen zur Adventszeit!

Zutatenliste: Was du für die Donauwellen-Plätzchen brauchst

Um die Donauwellen-Plätzchen zu zaubern, brauchst du gar nicht so viele Zutaten. Die meisten davon hast du wahrscheinlich in deiner Küche schon vorrätig. Für den Teig benötigst du Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver. Damit der Teig die charakteristische Vanille-Schoko-Kombination erhält, gibst du noch Kakao und Vanillezucker hinzu.

Für das Topping benötigst du Schlagsahne und Kirschen aus dem Glas sowie Schokostreusel zum Bestreuen der Plätzchen. Wenn du möchtest, kannst du auch frische Kirschen verwenden – diese musst du jedoch vorher entkernen. Achte darauf, dass alle Zutaten bei Raumtemperatur sind, bevor du mit der Zubereitung beginnst. Mit diesen wenigen Zutaten gelingen dir im Handumdrehen köstliche Donauwellen-Plätzchen für dich und deine Liebsten!

Donauwellen-Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezepte , Plätzchen mit Schokolade, Plätzchen backen

Zubereitungsschritte: So einfach gelingt das Rezept

Die Zubereitung der Donauwellen-Plätzchen ist einfacher als gedacht. Zunächst mische Mehl, Vanillezucker, Puderzucker, Butter und Eier zu einem Teig, teile ihn, und knete Kakao in die eine Hälfte. Wickel beide Teigportionen ein und lass sie 2 Stunden kühlen. Rolle den hellen Teig aus, steche Kreise aus, backe sie, und lass sie abkühlen. Wiederhole den Vorgang mit dem dunklen Teig. Tauche die dunklen Plätzchen in geschmolzene Zartbitterkuvertüre und lass sie trocknen.

Für die Füllung vermische Sahne, weiße Schokoladenkaltcreme und Mascarpone. Spritze die Creme auf die hellen Plätzchen, füge Marmelade hinzu, und setze die dunklen Plätzchen darauf.

Der Teig: Eine harmonische Mischung aus Schokolade und Vanille 

Der Teig ist das Herzstück jedes Plätzchens und bei den Donauwellen-Plätzchen kommt es auf die harmonische Mischung aus Schokolade und Vanille an. Hier gilt es, die richtige Balance zu finden, damit sich die Aromen perfekt ergänzen. Für den Schokoladenteig wird Kakaopulver verwendet, während der Vanilleteig mit echter Bourbon-Vanille verfeinert wird. Beide Teige werden abwechselnd in eine Form geschichtet und anschließend gebacken.

Durch diese einfache Technik entsteht das charakteristische Muster der Donauwellen-Plätzchen. Wer es noch schokoladiger mag, kann dem Schokoteig auch etwas Zartbitterschokolade hinzufügen. Die Kombination aus Schokolade und Vanille macht die Donauwellen-Plätzchen zu einem wahren Genuss für Naschkatzen!

Donauwellen-Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezepte , Plätzchen mit Schokolade, Plätzchen backen

Das Topping: Sahne, Kirschen und Schokostreusel – eine unwiderstehliche Kombination 

Das Topping ist das i-Tüpfelchen auf den Donauwellen-Plätzchen und macht sie zu einem unwiderstehlichen Genuss. Frische Sahne, säuerliche Kirschen und knusprige Schokostreusel bilden eine perfekte Balance aus süß und sauer. Die Sahne sorgt für eine cremige Note, während die Kirschen eine angenehme Säure ins Spiel bringen.

Die Schokostreusel verleihen dem Ganzen eine knusprige Textur und runden das Geschmackserlebnis ab. Wer es noch intensiver mag, kann auch gerne etwas Schokoladensoße oder geschmolzene Schokolade als zusätzliches Topping verwenden. Ein wahrhaftiger Gaumenschmaus für Naschkatzen!

Backzeit und Temperatur: Wie lange müssen die Plätzchen in den Ofen?

Beim Backen von Plätzchen gibt es eine wichtige Regel zu beachten: Jeder Teig ist anders und benötigt eine individuelle Backzeit und Temperatur. Das gilt auch für die Donauwellen-Plätzchen, die ein harmonisches Zusammenspiel aus Schokolade und Vanille bilden. Um das perfekte Ergebnis zu erzielen, solltest du den Teig in kleinen Portionen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Celsius für etwa 10 bis 12 Minuten backen.

Hierbei ist es wichtig, dass der Ofen nicht zu heiß eingestellt wird, da sonst die Gefahr besteht, dass die Plätzchen verbrennen oder zu hart werden. Nach dem Backvorgang sollten sie noch einige Minuten auf dem Blech ruhen, bevor sie zum Abkühlen auf ein Gitter gelegt werden. Mit diesen Tipps gelingt das Rezept garantiert!

Donauwellen-Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezepte , Plätzchen mit Schokolade, Plätzchen backen

Dekorationstipps: Kleine Details mit großer Wirkung 

Bei der Zubereitung von Donauwellen-Plätzchen geht es nicht nur um den Geschmack, sondern auch um die optische Wirkung. Mit ein paar kleinen Dekorationstipps lassen sich aus den schlichten Plätzchen wahre Kunstwerke zaubern. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel, die Sahne mit einem Spritzbeutel in unterschiedlichen Formen aufzutragen und mit Schokostreuseln zu bestreuen.

Auch das Anrichten auf einer hübschen Platte und das Bestäuben mit Puderzucker oder Kakao können einen großen Unterschied machen. Wer es besonders kreativ mag, kann die Plätzchen sogar noch mit essbarer Farbe bemalen oder kleine Zuckerdekorationen darauf platzieren. Durch diese kleinen Details wird aus jedem Plätzchen ein Hingucker und das Naschen macht gleich doppelt so viel Freude!

Variationen des Rezepts: Lass deiner Fantasie freien Lauf!

Neben der klassischen Variante der Donauwellen-Plätzchen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, das Rezept nach eigenem Geschmack zu variieren. So können zum Beispiel die Schokostückchen durch gehackte Nüsse oder Trockenfrüchte ersetzt werden, um eine besondere Note zu erzielen. Auch das Topping lässt sich verändern: Statt Kirschen können beispielsweise Himbeeren oder Blaubeeren verwendet werden und anstelle von Schokostreuseln bieten sich Kokosraspeln oder Zimtzucker als Alternative an.

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Bei der Wahl der Zutaten sollten jedoch immer die harmonische Abstimmung und das Ausbalancieren von Süße und Säure im Vordergrund stehen. Mit ein wenig Experimentierfreude lassen sich aus dem Grundrezept unzählige köstliche Variationen kreieren, die für jeden Geschmack etwas bieten und garantiert nicht langweilig werden.

Donauwellen-Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezepte , Plätzchen mit Schokolade, Plätzchen backen

Haltbarkeit der Donauwellen-Plätzchen

Aufbewahrung: Bewahre die Donauwellen-Plätzchen in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf, besonders wenn sie eine Füllung mit Sahne und Mascarpone enthalten. Dadurch bleiben sie länger frisch.

Haltbarkeit: Aufgrund der Sahne- und Mascarpone-Füllung ist es ratsam, die Plätzchen innerhalb von 2-3 Tagen zu genießen, um die beste Qualität zu gewährleisten. Wenn du sie länger aufbewahren möchtest, könntest du die Füllung separat zubereiten und die Plätzchen erst kurz vor dem Servieren zusammenstellen.

 

Diese Weihnachtlichen Rezepte könnten dir auch gefallen: 

Donauwellen-Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezepte , Plätzchen mit Schokolade, Plätzchen backen

Das Rezept zum Ausdrucken:

Donauwellen-Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezepte , Plätzchen mit Schokolade, Plätzchen backen
Rezept drucken
5 from 1 vote

Donauwellen Plätzchen

1 Stunde Kühlung
Vorbereitungszeit25 Minuten
Zubereitungszeit30 Minuten
Gericht: Plätzchen, Weihnachtsplätzchen
Küche: Deutsch
Keyword: Donauwellen Plätzchen, Plätzchen, Plätzchen Rezept, Weihnachtsplätzchen
Portionen: 30 Stück
Kalorien: 86kcal

Kochutensilien

  • 1 Ausstecher rund 5 cm
  • 1 Ausstecher rund 1 cm

Zutaten

Für den Teig:

  • 350 g Mehl Typ 405
  • ½ Packung Vanillezucker
  • 150 g Puderzucker
  • 130 g Butter
  • 2 Eier Gr. M
  • 2 Esslöffel Backkakao

Für die Füllung:

  • 300 ml Sahne
  • 1 Packung weiße Schokolade kaltcreme z.B.Paradies Creme ohne Kochen
  • 150 g Mascarpone
  • 50 g Kirschmarmelade

Für die Dekoration:

  • 50 g Zartbitterkuvertüre

Anleitungen

Für den Teig:

  • In einer Schüssel Mehl, Vanillezucker, Puderzucker, Butter und Eier zu einem glatten Teig kneten.
  • Den Teig halbieren und die eine Hälfte mit dem Backkakao verkneten.
  • Beide Teigportionen in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Den hellen Teig auf einer bemehlten Fläche etwa 3 mm dick ausrollen. Mit einem 5 cm runden Plätzchenausstecher Kreise ausstechen und mit etwas Abstand auf das Backblech legen. Ca. 10-12 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Den dunklen Teig ebenfalls auf 3 mm ausrollen. Mit dem gleichen Ausstecher Kreise ausstechen und mit einem kleinen 1 cm runden Ausstecher in der Mitte ein Loch machen. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und ebenfalls 10-12 Minuten backen.

Für die Dekoration:

  • Die Zartbitterkuvertüre grob raspeln, im heißen Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  • Die dunklen Plätzchen in die Schokolade tauchen und auf Backpapier trocknen lassen.

Für die Füllung:

  • Sahne und weiße Schokoladenkaltcreme in einer Rührschüssel vermengen. Mascarpone unterrühren.
  • Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sternenaufsatz füllen und einen kleinen Kreis auf die hellen Plätzchen spritzen.
  • Einen Teelöffel Marmelade in die Mitte geben und das dunkle Plätzchen mit Schokolade daraufsetzen.

Video

Donauwellen-Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezept, Plätzchen Rezepte , Plätzchen mit Schokolade, Plätzchen backen

Tipps zum Aufbewahren und Verschenken der Plätzchen

Wer kann schon Plätzchen widerstehen? Besonders wenn sie so lecker wie die Donauwellen-Plätzchen sind. Doch was passiert, wenn man zu viele gebacken hat oder einfach nicht alle auf einmal naschen möchte? Keine Sorge, hier sind ein paar Tipps zum Aufbewahren und Verschenken der süßen Köstlichkeiten. Am besten bewahrt man die Plätzchen in einer luftdichten Dose auf, um sie vor Feuchtigkeit und Luft zu schützen.

So bleiben sie länger frisch. Wenn man die Plätzchen verschenken möchte, kann man diese hübsch in einer Geschenktüte oder -box verpacken. Kleine Details wie eine Schleife oder eine persönliche Note machen das Geschenk noch besonderer. Und wer weiß, vielleicht teilt der Beschenkte ja sogar ein Stück mit einem selbst – denn geteilte Freude ist bekanntlich doppelte Freude!

Süße Genüsse für Naschkatzen

Wenn du auf der Suche nach einem süßen Genuss für Naschkatzen bist, dann sind die Donauwellen-Plätzchen genau das Richtige für dich. Mit ihrer harmonischen Mischung aus Schokolade und Vanille und dem unwiderstehlichen Topping aus Sahne, Kirschen und Schokostreuseln, werden diese Plätzchen garantiert zum Highlight auf jeder Kaffeetafel.

Und das Beste daran: Das Rezept ist wirklich einfach zu machen! Auch wenn es ein paar Zubereitungsschritte gibt, sind diese schnell erledigt und das Ergebnis wird dich begeistern. Also nichts wie ran an den Ofen und lass dich von diesen süßen Köstlichkeiten verführen!

Viel Spaß beim Ausprobieren wünsche ich Dir!

Tina-Maria 

 

Werbung-Affiliate Links
Das habe ich bei meinem Mozart-Plätzchen Rezept verwendet:
Meine Glasschale hat 2,6 Liter Fassungsvermögen ist sehr stabil und feste
Mein Handmixer – leise und trotzdem sehr durchzugsstark. Super Leistung!
Meine Waage – mit USB Kabel, sehr präzise und auf das Gramm genau
Mein Messbecher – bequemer und sichere Griff, das einfache Ablesen ist wunderbar
Mein Teigroller Edelstahl mit verstellbaren Scheiben – perfekt und klebt nix an
Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. *BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

1 Kommentar

  1. 5 Sterne
    Super sind meine geworden. . Sehr leicht zu machen und schmecken sehr gut! Vielen lieben Dank. Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.