Kirschkuchen mit Pudding: So gelingt das perfekte Rezept

Kirschkuchen mit Pudding

Heute stelle ich euch ein köstliches und traditionelles Rezept vor – Kirschkuchen mit Pudding.  Dieser Kuchen ist nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch eine Reise in die Vergangenheit, die wundervolle Erinnerungen an gemütliche Nachmittage und hausgemachte Leckereien weckt. Stellt Euch vor, wie der Duft von frisch gebackenem Kuchen die Küche erfüllt und Ihre Lieben mit einem saftigen Stück dieses verführerischen Kirschkuchens verzaubert werden. Taucht ein in die Einfachheit und Authentizität dieses Rezepts und lasst Euch von seiner köstlichen Vielfalt begeistern.

Kirschkuchen mit Pudding: So gelingt das perfekte Rezept

So schmeckt der Kirschkuchen mit Pudding

Dieser Kirschkuchen mit Pudding verspricht einen reichhaltigen und köstlichen Geschmack, der alle Sinne verführt. Die Kombination aus buttrigem Mürbeteig, cremigem Vanillepudding und saftigen Sauerkirschen macht jeden Bissen zu einem wahren Genusserlebnis.

Dieser Kirschkuchen mit cremigem Pudding ist eine wahre Geschmacksexplosion. Jeder Bissen vereint die süße Frische der Kirschen, die Cremigkeit des Puddings und die Knusprigkeit der Mandelsplitter zu einem unvergleichlichen Genusserlebnis. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von diesem delikaten Kuchen verführen!

Kirschkuchen mit Pudding

Die Perfektion des Mürbeteigs – Der Grundstein dieses Kirschkuchens ist der zarte und knusprige Mürbeteig. Um ihn herzustellen, vermischt man Mehl, Butter, Zucker, ein Ei, eine Prise Salz, Backpulver und Vanillezucker. Diese Zutaten werden zügig zu einem Teig verknetet, der die perfekte Grundlage für den Kuchen bildet. Sobald der Teig geschmeidig ist, wird er in Folie gewickelt und für eine halbe Stunde ruhen gelassen. Dieser Ruhezeit ermöglicht es dem Teig, sich zu entspannen und seine Konsistenz zu verbessern.

Der verlockende Pudding – Während der Teig ruht, nehmen wir uns die Zeit, einen Pudding zuzubereiten, der später den Kuchen veredeln wird. Mit Hilfe von Milch, Puddingpulver und Zucker kochen wir einen cremigen Pudding, der das Geschmackserlebnis des Kirschkuchens bereichert. Nach dem Kochen lassen wir den Pudding abkühlen, damit er die perfekte Konsistenz erreicht.

Die süße Versuchung der Sauerkirschen – Sobald der Teig geruht hat und der Pudding abgekühlt ist, ist es Zeit, die saftigen Sauerkirschen in Szene zu setzen. Wir lassen sie abtropfen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen, und bereiten dann den Boden einer Springform vor. Mit einem Durchmesser von 20 cm wird die Form eingefettet und der ausgerollte Mürbeteig darauf platziert. Dabei wird ein Rand hochgezogen, um den Kuchen einzufassen.

Die Vollendung des Kuchens – Jetzt wird es spannend! Auf den Boden des Kuchens streuen wir eine Prise Paniermehl, um die überschüssige Flüssigkeit der Kirschen aufzusaugen und den Teig knusprig zu halten. Anschließend verteilen wir die saftigen Kirschen gleichmäßig auf dem Boden und gießen den abgekühlten Pudding darüber. Der Kirschkuchen nimmt langsam Gestalt an.

Der Moment des Genusses – Der Ofen ist vorgeheizt auf 180 °C, und der Kirschkuchen mit Pudding ist bereit, sich in einen köstlichen Genuss zu verwandeln. Bevor wir ihn jedoch in den Ofen schieben, mischen

Kirschkuchen mit Pudding: So gelingt das perfekte Rezept

Rezept: Kirschkuchen mit Pudding 

Zutaten für 12 Stück

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 1 TI Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Paniermehl

Für den Belag:

  • 500 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Zucker
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 60 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 5 EL Sahne
  • 100 g Mandelsplitter

Zubereitung:

  • Um den Teig herzustellen, müssen das Mehl, die Butter, der Zucker, das Ei, eine Prise Salz, das Backpulver und der Vanillezucker zügig miteinander verknetet werden. Dadurch entsteht ein Mürbeteig. Sobald die Zutaten gut vermengt sind, sollte der Teig in Folie gewickelt werden, um ihn für etwa 30 Minuten ruhen zu lassen.
  • Währenddessen kann man aus Milch, Puddingpulver und Zucker einen Pudding kochen. Dieser sollte anschließend abgekühlt werden.
  • Die Sauerkirschen sollten abgetropft werden, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.
  • Der Boden einer Springform mit einem Durchmesser von 20 cm sollte eingefettet werden. Darauf wird der ausgerollte Mürbeteig platziert, wobei ein Rand hochgezogen wird.
  • Auf den Boden wird Paniermehl gestreut, danach werden die Kirschen gleichmäßig darauf verteilt. Darüber wird der gekochte Pudding gegossen. Der Backofen sollte auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden.
  • 60 g Butter sollten geschmolzen werden und der restliche Zucker, die Sahne und die Mandelsplitter hinzugefügt werden. Diese Mischung wird dann auf den Kuchen gegeben. Anschließend sollte der Kuchen im vorgeheizten Ofen etwa 50 Minuten gebacken werden.

Back-Tutorial:

Rezept zum Ausdrucken:

Kirschkuchen mit Pudding

Verwöhnen deinen Gaumen mit einem saftigen Kirschkuchen mit Pudding, der so herrlich verfeinert ist - Ein wahrer Genuss für alle Sinne!
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit30 Minuten
Gericht: Kirschkuchen, Kuchen
Küche: Deutsch
Keyword: Kirschkuchen, Kirschkuchen mit Pudding
Portionen: 12 Stück
Kalorien: 245kcal
Autor: Sonntags ist Kaffeezeit

Kochutensilien

  • 1 22 er runde Springform

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 125 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Stück Ei
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Paniermehl

Für den Belag:

  • 500 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 2 EL Zucker
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 60 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 5 EL Sahne
  • 100 g Mandelsplitter

Anleitungen

  • Um den Teig herzustellen, müssen das Mehl, die Butter, der Zucker, das Ei, eine Prise Salz, das Backpulver und der Vanillezucker zügig miteinander verknetet werden. Dadurch entsteht ein Mürbeteig. Sobald die Zutaten gut vermengt sind, sollte der Teig in Folie gewickelt werden, um ihn für etwa 30 Minuten ruhen zu lassen.
  • Währenddessen kann man aus Milch, Puddingpulver und Zucker einen Pudding kochen. Dieser sollte anschließend abgekühlt werden.
  • Die Sauerkirschen sollten abgetropft werden, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.
  • Der Boden einer Springform mit einem Durchmesser von 22 cm sollte eingefettet werden. Darauf wird der ausgerollte Mürbeteig platziert, wobei ein Rand hochgezogen wird.
  • Auf den Boden wird Paniermehl gestreut, danach werden die Kirschen gleichmäßig darauf verteilt.
  • Darüber wird der gekochte Pudding gegossen.
  • Der Backofen sollte auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden.
  • 60 g Butter sollten geschmolzen werden und der restliche Zucker, die Sahne und die Mandelsplitter hinzugefügt werden.
  • Diese Mischung wird dann auf den Kuchen gegeben.
  • Anschließend sollte der Kuchen im vorgeheizten Ofen etwa 50 Minuten gebacken werden.

Kirschkuchen mit Pudding: So gelingt das perfekte Rezept

6 praktische Tipps, die Dir helfen können, den Kirschkuchen mit Pudding erfolgreich zuzubereiten:
  1. Teigruhezeit beachten: Nachdem Sie den Mürbeteig geknetet haben, ist es wichtig, ihn in Folie zu wickeln und für etwa 30 Minuten ruhen zu lassen. Diese Ruhezeit ermöglicht es dem Teig, sich zu entspannen und seine Konsistenz zu verbessern. Dadurch wird er später knusprig und zart zugleich.
  2. Sorgfältiges Einfetten der Springform: Bevor Sie den Teig in die Springform geben, stellen Sie sicher, dass Sie den Boden und die Seiten der Form großzügig einfetten. Dadurch wird verhindert, dass der Teig beim Backen am Rand kleben bleibt und erleichtert das Entfernen des Kuchens nach dem Backen.
  3. Paniermehl als Geheimtipp: Streuen Sie eine Prise Paniermehl auf den Boden, bevor Sie die Kirschen darauf verteilen. Das Paniermehl nimmt die überschüssige Flüssigkeit der Kirschen auf und verhindert, dass der Teig durchweicht. Auf diese Weise bleibt der Boden schön knusprig und bildet die perfekte Basis für den Kuchen.
  4. Kontrollierte Kirschenverteilung: Verteilen Sie die abgetropften Sauerkirschen gleichmäßig auf dem Teigboden. Achten Sie darauf, dass sie nicht zu dicht beieinander liegen, um ein gleichmäßiges Backen zu gewährleisten und sicherzustellen, dass jeder Bissen die perfekte Menge an Fruchtigkeit enthält.
  5. Gleichmäßiges Gießen des Puddings: Gießen Sie den gekochten Pudding gleichmäßig über die Kirschen, sodass er sich gleichmäßig über den gesamten Kuchen verteilt. Dadurch wird jeder Bissen mit einer cremigen und köstlichen Schicht überzogen, die den Geschmack des Kuchens noch intensiver macht.
  6. Kontrollierte Backzeit: Behalten Sie die Backzeit im Auge und überprüfen Sie den Kuchen regelmäßig während des Backens. Jeder Ofen ist anders, daher kann die Backzeit variieren. Der Kuchen sollte goldbraun und fest sein, wenn er fertig ist. Verwenden Sie gegebenenfalls einen Zahnstocher, um sicherzustellen, dass der Teig durchgebacken ist.

Indem Sie diese praktischen Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Kirschkuchen mit Pudding nach Omas Art perfekt gelingt und Ihnen und Ihren Lieben ein wahrhaft köstliches Geschmackserlebnis bietet. Guten Appetit!

Kirschkuchen mit Pudding: So gelingt das perfekte Rezept

Taucht ein in die Welt des Kirschgenusses

Willkommen in einer Welt, in der der Geschmack nicht nur eine kulinarische Erfahrung ist, sondern auch eine Reise zurück zu den einfachen Freuden des Lebens. Dieses Rezept für Kirschkuchen mit Pudding ist nicht nur ein Festmahl für den Gaumen, sondern auch eine Einladung, sich an gemütliche Nachmittage und hausgemachte Leckereien zu erinnern.

Stellt euch vor, wie ihr gemeinsam mit euren Lieben am Küchentisch sitzt, umgeben von den verlockenden Düften, die aus dem Ofen strömen. Das Klappern von Geschirr, das fröhliche Plaudern und das Knistern des Kuchens im Ofen – all das trägt zur Atmosphäre der Gemütlichkeit bei. Dann ist es endlich so weit: Der Kirschkuchen mit Pudding ist fertig gebacken und wartet darauf, von euch probiert zu werden.

Ein saftiges Stück dieses Kuchens anzuschneiden ist wie eine Reise in die Vergangenheit, zu Zeiten, als die Welt noch langsamer zu sein schien und die kleinen Freuden des Lebens den größten Wert hatten. Der erste Bissen weckt Erinnerungen an Omas Küche, an sonntägliche Familienessen und an die Liebe, die in jede Zutat dieses Kuchens eingeflossen ist.

Die saftigen Sauerkirschen, eingebettet in eine cremige Puddingschicht, harmonieren perfekt mit dem buttrigen Mürbeteig, der jeden Gaumen verwöhnt. Doch dieser Kuchen ist mehr als nur die Summe seiner Teile. Er ist ein Symbol für Zusammenhalt, für das Teilen von Momenten der Freude und für die Verbundenheit, die durch gemeinsames Essen entsteht.

Also taucht ein in die Welt des Kirschgenusses und lasst euch von der köstlichen Vielfalt dieses traditionellen Rezepts verzaubern! Vergesst aber nicht, mir in den Kommentaren Bescheid zu geben, wie es euch geschmeckt hat. Lasst uns gemeinsam die Küche rocken und die Kirschliebe verbreiten!

Viel Spaß beim Nachbacken wünsche ich euch!

Herzlichst, Tina-Maria

 

Werbung-Affiliate Links
Das habe ich bei mein Kirschkuchen mit Pudding Rezept verwendet:
Meinen Handmixer– leise und trotzdem sehr durchzugsstark. Super Leistung!
Meine Waage– mit USB Kabel, sehr präzise und auf das Gramm genau
Backmatte– rutschfest und die angezeigten Kreise sind super
Mein Messbecher– bequemer und sichere Griff, das einfache Ablesen ist wunderbar
Abkühlgitter – sehr große Abstellfläche
Meine Backform – ist sehr robust und stabil

Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. *BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.