Rezept

Toastbrot selber backen | Einfach & Leicht

Toastbrot kann man ganz einfach selbst backen, wie ich neulich festgestellt habe. Dazu braucht man nur wenige Zutaten um ein fluffiges und leichtes Toastbrot zubekommen. Selbstgemachtes Toastbrot ist ideal für Sandwiches und Toast am Morgen. Alles in allem ist es keine große Anstrengung. Vor allem ist es die Belohnung eines schönen, frisch gebackenen Toastbrot, das wahrscheinlich unter zwei Euro gekostet würde.

Heute habe ich Brot gebacken. Es war nicht geplant, ich habe es einfach getan. Meine Inspiration? Ich wollte nicht zum Bäcker gehen. Nach zwei Wochen der Seuche, dem dritten Wochenende, bin ich das einzige, an dem sich die Grippe noch immer festhält. Und mit sehr wenig Stimme und Halsschmerzen war ich nicht in der Stimmung, um zur Bäckerei zu laufen. Aber ich wollte wirklich Brot. Weißbrot. Gutes Weißbrot.

Alles Körnige schien zu ehrgeizig zu sein, um zu kauen, zu schlucken und zu verdauen. Ich habe mich selbst beschimpft, weil ich gestern keine Partie knetfreies Brot aufgerührt habe, aber zuckte bei dem Gedanken an sein dickes, verkustetes Äußeres. Und dann kam es mir beim Kaffeezubereitung vor: Wenn ich den ganzen Tag im Haus bin, warum nicht einfach etwas altmodischen Weißbrotteig aufrühren? So wie es die Leute früher taten, wenn Eckläden nicht rund um die Uhr geöffnet waren?

 

Toastbrot selber backen | Einfach & Leicht

Toastbrot selber backen | Einfach & Leicht

Zutaten

  • 300 g Wasser
  • 15 g Zucker
  • ½ Würfel Hefe
  • 510 g Mehl 550er
  • 1 ½ TL Salz
  • 15 g Öl

Anleitung

  • Das Wasser, Zucker und die Hefe in einen kleinen Topf lauwarm (37 Grad) erwärmen, so dass die Hefe und der Zucker sich auflösen.
  • Anschließend das Mehl und das Salz in eine große Schüssel geben und vermischen. Nun die Hefemischung dazugeben und alles gut verkneten. Abwechselnd das Öl hinzufügen.
  • Den recht weichen Teig in eine gemehlte Schüssel füllen und 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.
  • Teig auf die gemehlte Arbeitsfläche geben und mit gemehlten Händen vorsichtig 4-6 mal falten und dann in die eingefettet und gemehlte Brotkastenform (28x16x7 cm) geben mit etwas Mehl bestreuen und leicht mit einem Messer einschneiden. Mit einem Trockentuch abdecken und 1 Stunde gehen lassen.
  • In den kalten Backofen auf die unterste Schiene stellen und bei 200 Grad Ober-Unterhitze ca. 30 Minuten, nicht zu dunkel backen. Eventuell fast zum Schluss mit Alufolie abdecken. Dann aus der Form nehmen und 10 Minuten ohne Form Nachbacken, damit die Seiten etwas stabiler werden.
  • Anschließend auf ein Gitter stellen und 10 Minuten unter einem Tuch abkühlen lassen.
https://www.sonntagsistkaffeezeit.de/toastbrot-selber-backen-einfach-leicht/

 

TIPP & TRICKS  um das Toastbrot haltbarer zu machen

Mit ein paar Tipps und Tricks hält das Toastbrot länger frisch. Wie du Toast am besten lagerst und was du mit altem Toastbrot machen kannst, Verrate ich dir. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Toastbrot zu lagern. Am besten ist es, wenn Sie auf die Lagerung im Kühlschrank verzichten. Versuchen Sie es besser mit diesen Varianten:

  • Toastbrot bleibt am längsten frisch, wenn du es in einer Brotbox lagerst. Du kannst darin neben Toast auch Brot der verschiedensten Sorten lagern.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, Toastbrot einzufrieren. Hierzu sollten du Gefrierbeutel verwenden und darauf achten, dass die Luft aus den Beuteln entweicht. Auf diese Weise kannst du dein Toastbrot bei -18 Grad Celsius gleich mehrere Wochen frisch halten. Am besten ist es, wenn du den Toast einzeln einfrieren, sodass du  immer die richtige Menge verfügbar hast . Zum Auftauen steckst du das Toastbrot einfach in den Toaster und kannst es dann direkt verzehren.

Toastbrot selber backen | Einfach & Leicht

 

Hier findest du noch weitere Backwaren:

Müslibrötchen mit Früchte-Müsli | Fluffig & Einfach

Heidelbeer-Schokoladen-Aufstrich & selbst gebackenes Superfood-Brot

Kürbis-Feta-Walnuss-Aufstrich & Dinkel-Haferflocken Brot