Rezept, Werbung

Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen mit LieBee-Honig

Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen mit LieBee Honig

Wir lieben Brötchen-Zwerge. Am liebsten schön handlich, dazu außen kross und innen fluffig: süße und herzhafte Minis für allerlei Snacks rundum die Uhr. Diesmal habe ich herrliche Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen gebacken. Innen sind sie wie es sein sollten, schön fluffig, wie man im Video unten gut sehen kann, und außen sind sie, wie Brötchen sein müssen kross.

Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen mit LieBee Honig

Ihr müsst etwas Zeit mitbringen für diese Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen, denn sie sind mit frischer Hefe gemacht und müssen aufgehen. Das heißt, eine Stunde müsste ihr warten, bis die Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen in den Backofen schieben könnt. Danach könnt ihr sie dann essen. Entweder mit etwas Butter, Marmelade, leckeren Wildblütenhonig LieBee-Honig, einer Avocoado-Mango Creme, die ich vor ein paar Tagen gemacht habe, oder mit etwas Herzhaften belegen. Wie euch gerade so am liebsten ist.

Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen mit LieBee Honig

 

Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen mit LieBee-Honig

Frische oder getrocknete Hefe? – In diesen Rezept habe ich frische Hefe verwendet. Wer nicht beide Hefesorten im Haus hat, sollte wissen: Zwei 7-g-Päckchen Trockenhefe entsprechen der Triebkraft eines 42-g-Hefewürfels. Trockenhefe hat den Vorteil, dass sie sich besser dosieren lässt und länger hält als frische Hefe. Diese kann maximal zwölf Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Die Klopfprobe – Jeder Herd tickt ein wenig anders, und si schwanken leider auch die Backzeiten. Um sicherzugehen, dass nach Ablauf der angebenen Garzeit die Brötchen oder ads Brot durchgebacken ist, nimmt man es heraus und klopft mit dem Fingerknöchel auf seine Unterseite, Ein dumpfer laut signalisiert: Besser nich etwas weiterbacken. Klingt es dagegen hohl, dann ist es bereits genussfertig.

Richtig einfrieren – Brötchen kann man einzeln eingefrien. Brot kann man Stück oder geschnitten eingefrieren. Es sollte dafür so frisch wie möglich sein. Auftauen lässt man es am besten langsam bei Raumtemperatur.

Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen mit LieBee Honig

Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen mit LieBee Honig

Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen

Zutaten für 8 Stück

  • 150 g Dinkel
  • 800 g Wasser
  • 1 Würfel Hefe (40 g)
  • 20 g Honig
  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 200 g Vollkorn-Weizengrieß
  • 30 g Sonnenblumenöl
  • 2 Teelöffel Salz
  • Haferflocken zum Bestreuen

Zubereitung:

  • Dinkel und 500 g Wasser in ein Topf geben und etwa 15 Minuten leicht aufkochen lassen. Anschließend in ein Sieb schütten und abtropfen lassen.
  • 300 g Wasser, Hefe und Honig in einen Topf geben und erwärmen, bis sich alles gut aufgelöst hat.
  • Das Mehl, Grieß, Öl und Salz in eine Rührschüssel geben und die Hefemischung dazugeben und alles unterkneten.
  • Nun die abgekühlten Dinkelkörner dazugeben und unterkneten. Abgedeckt mit einem Küchentuch an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
  • Backofen auf 220°C ( Ober- / Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  • Jetzt aus dem Teig mit bemehlten Händen 8 Brötchen formen, und auf das vorbereitete Backblech legen.
  • Mit Wasser bestreichen, mit Haferflocken bestreuen. Nochmals für 15 Minuten gehen lassen.
  • Nun  für 18-20 Minuten goldbraun backen.
  • Brötchen abkühlen lassen und servieren.

Hier mein YouTube Video dazu, wie die Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen gehen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Folge mir auf Pinterest und tagge #sonntagsistkaffeezeit, damit ich all die wunderbaren sonntagsistkaffeezeit-Rezepte, die DU machst, und die Tipps, die DU verwendest, sehen kann!

Hier ein keiner Einblick meiner Pinterest-Pinnwände:

Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen mit LieBee-Honig

Dinkel-Körner-Haferflocken Brötchen mit LieBee Honig

Hier das ganze Rezept zum Ausdrucken

 

Wie findet Ihr mein Dinkel-Körner-Haferflocken Rezept? Habt Ihr auch schon mal Brötchen selbst gebacken?

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Tina-Maria