Linzer Plätzchen – Spitzbuben selber backen

Linzer Plätzchen - Spitzbuben selber backen 1

Hey, liebe Foodies! Hat jemand von euch jemals das perfekte Linzer Plätzchen ausprobiert? Also, ich habe da diesen geheimen Spitzbuben-Trick und ich teile ihn heute exklusiv mit euch. Auch gehören für mich zu Weihnachten wie die Spekulatius Kekse, die Vanillekipferl, die Zimtsterne, das Spritzgebäck oder die Elisenlebkuchen und nicht zu vergessen die Florentiner Kekse.

Linzer Plätzchen - Spitzbuben selber backen

Die Linzer Plätzchen bestehen aus einem klassischen Mürbeteig, der Ausgestochen wird, dann gebacken wird und zum Schluss mit einer Extra Kufen Flitzer – Kirsche mit Lübecker Marzipan Konfitüre gefüllt wird. Normalerweise wird ganz klassisch eine Johannisbeerkonfitüre verwendet. Doch meine Kinder, mein Mann und ich lieben es eher zimtiger und deshalb habe ich eine  … verwendet. Ihr könnt natürlich nehmen was ihr gerne bevorzugt.

Linzer Plätzchen - Spitzbuben selber backen

3 FQA zu meinem Linzer Plätzchen – Spitzbuben Rezept

  1. Kann ich anderen Fruchtaufstrich nehmen? Klaro! Nimm einfach deinen Lieblings-Fruchtaufstrich.
  2. Wie lange sind die Dinger haltbar? In ‘ner Dose etwa 1-2 Wochen.
  3. Kann ich den Teig auch länger chillen lassen? Ja, sogar über Nacht! Dann wird er noch einfacher zu verarbeiten.

Auch für das Ausstechen der Linzer Plätzchen, könnt Ihr nach Belieben andere Ausstecher verwenden. Hier wird eigeloch ein Plätzchen-Ausstecher mit 3 Löchern verwendet.

Linzer Plätzchen - Spitzbuben selber backen

Rezept: Linzer Plötzchen – Spitzbuben 

Zutaten: Für etwa 50 Stück

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 2 EL Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g weiche Butter (Denkt dran, sie 3 Std. vorher aus dem Kühlschrank zu nehmen)
  • 2 Eier (Gr. M)

Für die Füllung:

  • 100 g Bio Fruchtaufstrich (Aprikose, Erdbeere, Kirsche oder Himbeere – wie du magst!)
  • Ein wenig Puderzucker zum Bestäuben

Spitzbuben-Zauberei: So geht’s!

  1. Schnappt euch eine Schüssel und werft alle Zutaten für den Teig hinein. Knetet alles für 5-8 Minuten, bis der Teig super geschmeidig ist.
  2. Lasst den Teig eine Stunde im Kühlschrank chillen.
  3. Heizt euren Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vor und belegt zwei Backbleche mit Backpapier.
  4. Rollt den Teig auf einer bemehlten Fläche aus (ca. 3 mm dick).
  5. Jetzt wird’s kreativ! Mit einem Blüten-Ausstechförmchen stecht ihr Plätzchen aus. Bei der Hälfte von ihnen schneidet ihr eine kleine Blüte in der Mitte heraus.
  6. Lasst die Plätzchen ca. 8 Minuten lang goldbraun backen.
  7. Die Konfitüre wird durch ein Sieb gestrichen. Bestreicht die Plätzchen, die noch ganz sind, damit.
  8. Stäubt die anderen Plätzchen mit Puderzucker und setzt sie auf die bestrichenen Plätzchen. Lasst sie trocknen. Et voilà, eure Linzer Spitzbuben sind fertig!

Ich schwöre, diese Linzer Plätzchen sind immer ein Hit. Sie sind einfach zu machen, sehen super aus und schmecken himmlisch!

 

Linzer Plätzchen - Spitzbuben selber backen

Das ganze Rezept zum Ausdrucken: 

Linzer Plätzchen - Spitzbuben selber backen

Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit8 Minuten
Gericht: Plätzchen, Weihnachtsplätzchen
Küche: Deutsch
Keyword: Linzer Plätzchen, Plätzchen, Plätzchen backen, Spitzbuben Rezept, Weihnachtsrezept
Portionen: 50 Stück
Autor: Sonntags ist Kaffeezeit

Zutaten

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 2 EL Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g weiche Butter 3 Std. Vorher aus dem Kühlschrank nehmen
  • 2 Eier Gr. M

Für die Füllung:

  • 100 g Bio Fruchtaufstrich Aprikose Erdbeere, Kirsche oder Himbeere.
  • Etwas Puderzucker zum bestäuben

Anleitungen

  • In eine Schlüssel alle Zutaten für den Teig hineingeben und etwa 5-8 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Teig für 60 Minuten im Kühlschrank geben.
  • Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm ausrollen.
  • Mit einem Blüten- Ausstechförmchen Plätzchen ausstechen.
  • Bei der Hälfte der Plätzchen jeweils in der Mitte eine kleine Blüte herausstechen.
  • Plätzchen auf das Backblechen geben und ca. 8 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen.
  • Die Konfitüre durch ein Sieb streichen und die Plätzchen ohne ausgestochenes Motiv damit bestreichen.
  • Die restlichen Plätzchen mit Puderzucker bestäuben, dann vorsichtig auf die mit Konfitüre bestrichenen Linzer Plätzchen setzten. Trocknen lassen.

Folge mir auf Pinterest und tagge #sonntagsistkaffeezeit, damit ich all die wunderbaren sonntagsistkaffeezeit-Rezepte, die DU machst, und die Tipps, die DU verwendest, sehen kann!

Hier ein keiner Einblick meiner Pinterest-Pinnwände

Linzer Plätzchen - Spitzbuben selber backen

Hier findest du noch weitere Weihnachtsplätzchen Rezepte:

Hat jemand von euch ein anderes Lieblingsrezept für Weihnachtsplätzchen? Oder verwendet ihr eine andere Füllung für eure Linzer Plätzchen – Spitzbuben? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Tina-Maria

Werbung-Affiliate Links
Das habe ich bei mein Linzer Plätzchen Rezept verwendet:
Meine Rührschüsseln – mit Stoppboden, Ausgießer und rutschfestem Griff
Meinen Handmixer – leise und trotzdem sehr durchzugsstark. Super Leistung!
Meine Waage – mit USB Kabel, sehr präzise und auf das Gramm genau
Backmatte – rutschfest und die angezeigten Kreise sind super
Mein Messbecher – bequemer und sichere Griff, das einfache Ablesen ist wunderbar
18er Linzer Ausstecher mit Auswerfer 
 
Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. *BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.