Rezepte

Weihnachtliche Schoko-Nuss-Kuller

Die schönste Zeit des Jahres ist nun da, mit all ihren wunderbaren würzigen Düften. Bei mir geht es seit Wochen rund in der Küche. Alles dreht sich momentan, ums Plätzchen backen. Es werden dieses Jahr die verschiedensten Sorten an Weihnachtsplätzchen ausprobiert und darunter dürfen diese weihnachtlichen Schoko-Nuss-Kuller nicht fehlen.

Wer von Euch Schokolade, Karamell und Haselnüsse liebt, ist mit diesen Schoko-Nuss-Kuller an Weihnachten auf der sicheren Seite. Ich liebe sie und nicht nur ich, sondern auch unsere Freunde, die am Samstag zum Kaffeeklatsch da waren. Kaum hatte ich die Schoko-Nuss-Kuller auf dem Tisch gestellt, wurden sie von allen bewundert und bestaunt. Sätze wie: „Die kenne ich ja noch gar nicht, die schauen ja herrlich aus und das Beste …Das Rezept muss ich unbedingt haben, kannst Du es mir schicken?!“

 

„Diese weihnachtlichen Schoko-Nuss-Kuller sie ja …“

Es freut mich, wenn ich höre, dass meine Weihnachtsplätzchen etc. gut ankommen. Und ich muss dazu sagen, ich zeige Euch hier nur Rezept, die mir persönlich gut schmecken und die auch einfach zu backen und zu kochen sind. Den Langes backen und kochen, sind nicht so meins. Wobei ich mich schon mal für eine Knusper Kugeln einen halben Tag lang in die Küche stelle. Aber das ist eine reine Ausnahme.

Genauso ist es bei diesen weihnachtliche Schoko-Nuss-Kuller. Ein einfaches Rezept, aber mit großer Wirkung, wie diese Knusperkugeln mit Überraschung . So soll es meiner Meinung nach sein. Wer hat schon Lust stundenlang in der Küche für ein paar Weihnachtsplätzchen zu stehen. Nicht das ich jetzt „faul“ bin, nein im Gegenteil. Ich backe gerne, und wenn es nach mir ginge, würde ich jeden Tag backen. Aber dafür fehlt mir leider oft die Muse, die Zeit und meine drei Kinder halten mich ganz schön auf Trab. Aber das kennt der ein oder andere von euch bestimmt auch.

 

 

Für diese Weihnachtliche Schoko-Nuss-Kuller habe ich übrigens gerade einmal 30 Minuten Vorbereitungszeit benötigt. Das Kühlen ging ja von alleine, das Rollen ging auch fix. Der Rest hat der Backofen gemacht. Rechnet man es hoch, habe ich für diese 40 weihnachtlichen Schoko-Nuss-Kuller 1 Stunde und 40 Minuten gebraucht.

In denn 60 Minuten, wo sie im Kühlschrank waren, habe ich nebenbei den Haushalt gemacht und einen Kaffee getrunken. Jetzt aber zum Rezept. Ach ja, wer sich fragt „Was ist den das Besondere an den diesen weihnachtlichen Schoko-Nuss-Kuller? Ganz einfach, es ist das Karamell, das von einem lockeren, fluffigen Schokoladenteig umgeben ist und die Krönung ist natürlich die Haselnuss. Nun aber zum weihnachtlichen Schoko-Nuss-Kuller Rezept.

 

Weihnachtlichen Schoko-Nuss-Kuller 

( Rezept zum Ausdrucken)

Weihnachtliche Schoko-Nuss-Kuller

Menge: Zutaten für ca. 40 Stück

Weihnachtliche Schoko-Nuss-Kuller

Zutaten

  • ½ Tasse weiche Butter (ca. 100 g)
  • 2/3 Tasse Zucker (ca. 150 g)
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 1 Eigelb
  • 1 Tasse Mehl (ca. 175 g)
  • 1/3 Tasse Kakao (ca. 25 g)
  • 2 Esslöffel Milch
  • 1 Eiweiß
  • 1 Tasse gehackte Haselnüsse (ca.100 g)
  • 14 Soft-Karamell-Bonbons ( z. B. von Storck)
  • 3 Esslöffel Sahne
  • 1/2 Tasse gehackte Schokolade (ca. 75 g)
  • ca. 40 Haselnusskerne

Zubereitung

  • Butter, Zucker und Salz cremig rühren. Eigelb unterrühren. Mehl, Kakao und Milch unterkneten. Ca. 60 Minuten in den Kühlschrank stellen. Backofen auf 175 Grad vorheizen (Umluft 150). Teig zu Kugeln (Durchmesser 3 cm) rollen, mit Eiweiß bestreichen. In Haselnüssen wälzen, etwas andrücken. Auf mit Backpapier belegtem Blech verteilen. Kleine Mulden eindrücken.
  • Im vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten backen, herausnehmen. Bonbons hacken, in der Sahne schmelzen, in die Mulden füllen. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, in Tupfen aufspritzen. Nusskerne daraufsetzten, Schoko-Nuss-Kuller trocknen lassen.
https://www.sonntagsistkaffeezeit.de/2017/12/02/weihnachtliche-schoko-nuss-kuller/

 

 

Einen schönen Tag wünsche ich euch!
Eure Tina-Maria