Einback Rezept – Super weiche und fluffige wie vom Bäcker

Einback Rezept - Super weiche und fluffige wie vom Bäcker 1

Egal ob zum Frühstück, als Snack für zwischendurch oder als süße Begleitung zum Kaffee – Einback ist eine beliebte Leckerei, die Jung und Alt gleichermaßen begeistert. Mit unserem köstlichen Einback Rezept zauberst du im Handumdrehen einen saftigen und herrlich duftenden Kuchen, der die ganze Familie verzaubern wird.

Einback Rezept - Weiche fluffige Milchbrötchen

 

Die Zubereitung des Einback Rezepts ist denkbar einfach und erfordert nur wenige Zutaten, die in fast jeder Küche zu finden sind. Der Teig wird traditionell mit Hefe zubereitet, was dem Einback seine charakteristische Konsistenz und den unwiderstehlichen Geschmack verleiht. Mit einer Prise Zimt und einer feinen Vanillenote wird der Einback zu einem wahren Genuss.

Das Einback Rezept bietet zudem Raum für kreative Variationen. So kannst du Rosinen, gehackte Nüsse oder Schokostückchen hinzufügen, um dem Kuchen eine persönliche Note zu verleihen. Auch frische Früchte passen hervorragend zu dieser Leckerei und machen den Einback zu einem echten Blickfang auf der Kaffeetafel. Auf dem Blog Castlemaker von Anja, findest du auch ein tolles Rezept für Einback.

Einback Rezept - Weiche fluffige Milchbrötchen

Ein weiterer Vorteil des Einback Rezepts ist seine Haltbarkeit. Gut verpackt bleibt der Kuchen mehrere Tage frisch und saftig, sodass du immer eine süße Versuchung zur Hand hast. Ideal also, wenn spontan Besuch kommt oder du dir selbst eine kleine Auszeit gönnen möchtest.

Also, worauf wartest du noch? Hol dir die Backschürze und probiere unser Einback Rezept aus! Verwöhne dich und deine Lieben mit diesem wunderbaren Kuchentraum, der Erinnerungen an gemütliche Zeiten weckt und einfach immer schmeckt. Backe dich glücklich mit unserem Einback Rezept!

Einback Rezept - Weiche fluffige Milchbrötchen

Rezept: Einback Rezept –  Weiche fluffige Milchbrötchen

Zutaten für ca 16 Stück

  • 75 Gramm Butter
  • 150 Mililiter Milch
  • 21 g frische Hefe oder 7 Gramm Trockenhefe
  • 500 Gramm Mehl (Typ 550)
  • 75 Gramm Zucker
  • 2 Eier (Gr. M)

Zum Einstreichen:

  • 1 Eigelb
  • 1 Esslöffel Sahne

Backutensilien: 1 Backform rechteckig* – 33 x 22,8 x 5 cm

Zubereitung:

  • Eine rechteckige Backform mit Backpapier auslegen.
  • In einen kleinen Topf oder Mikrowelle die 75 g Butter schmelzen.
  • Die 150 ml Milch in einen kleinen Topf auf 37 Grad erwärmen und die 21 g Hefe hineinbröckeln und auflösen. Das ganze für etwa 3 -5  Minuten ruhen lassen.
  • Jetzt in einer Schüssel einer Küchenmaschine mit Knethaken 500 g Mehl, 75 g Zucker, geschmolzene Butter, 2 Eier und die Hefe-Milchmischung dazugeben. Alles für etwa 5 Minuten zu einen geschmeidigen Teig kneten.
  • Hefeteig mit einem sauberen Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort, bei Zimmertemperatur etwa 50-60 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Teig herausnehmen und nochmals gut durchkneten. Den Teig jetzt in ca. 14 Stücke a´50-60 g  teilen und aus einem Hefestück eine etwa 8 cm lange Rolle formen.
  • Die Teigrollen in zweier Reihe dicht an dicht, in die vorbereitete Backform geben und nochmals abgedeckt für etwa 20 Minuten gehen lassen.
  • Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In einer kleinen Schüssel das Eigelb mit der Sahne verrühren und die Rollen mit einem Bcakpinsel bestreichen.
  • Im vorheizten Ofen die Einback auf der mittleren Schiene für  etwa 25 Minuten goldbraun backen.

Einback Rezept - Weiche fluffige Milchbrötchen

Mein Back-Tutorial:

 

 

Das ganze Rezept zum Ausdrucken:

Einback Rezept - Weiche fluffige Milchbrötchen

Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit50 Minuten
Gesamtzeit1 Stunde 55 Minuten
Gericht: Gebäck
Küche: Deutsch
Keyword: Brötchen, Brötchen backen, Brötchen selber machen, Einback backen, Einback Rezept, Einback selber machen
Portionen: 14 Stück
Autor: Sonntags ist Kaffeezeit

Kochutensilien

  • 1 rechteckige Backform

Zutaten

Für den Teig:

  • 75 g Butter
  • 150 ml Milch
  • 21 g frische Hefe oder 7 Gramm Trockenhefe
  • 500 g Mehl Typ 550
  • 75 g Zucker
  • 2 Eier Gr. M

Zum Einstreichen:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Sahne

Anleitungen

  • Eine rechteckige Backform mit Backpapier auslegen.
  • In einen kleinen Topf oder Mikrowelle die 75 g Butter schmelzen.
  • Die 150 ml Milch in einen kleinen Topf auf 37 Grad erwärmen und die 21 g Hefe hineinbröckeln und auflösen. Das ganze für etwa 3-5 Minuten ruhen lassen.
  • Jetzt in einer Schüssel einer Küchenmaschine mit Knethaken 500 g Mehl, 75 g Zucker, geschmolzene Butter, 2 Eier und die Hefe-Milchmischung dazugeben. Alles für etwa 5 Minuten zu einen geschmeidigen Teig kneten.
  • Hefeteig mit einem sauberen Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort, bei Zimmertemperatur etwa 50-60 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Teig herausnehmen und nochmals gut durchkneten. Den Teig jetzt in ca. 14 Stücke a´50-60 g teilen und aus einem Hefestück eine etwa 8 cm lange Rolle formen.
  • Die Teigrollen in zweier Reihe dicht an dicht, in die vorbereitete Backform geben und nochmals abgedeckt für etwa 20 Minuten gehen lassen.
  • Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In einer kleinen Schüssel das Eigelb mit der Sahne verrühren und die Rollen mit einem Bcakpinsel bestreichen.
  • Im vorheizten Ofen die Einback auf der mittleren Schiene für etwa 25 Minuten goldbraun backen.

Hier findet Ihr noch weitere leckere und einfache Brötchen Rezepte:

Ich hoffe, ihr liebt dieses köstliche, hausgemachte Einback Rezept so sehr, wie es meine Familie im Laufe der Jahre getan hat! Lasst es mich in den Kommentaren unten wissen, welche Art von Brötchen am liebsten am Wochenende, unter der Woche oder an den Feiertagen bei euch serviert wird. Ich würde es gerne wissen!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Tina-Maria

Werbung-Amazon Affiliate Links
Das habe ich bei meinem Einback Rezept verwendet:
Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. Dabei handelt es sich um ein Partner-Programm von Amazon. Wenn Sie irgendwo auf meiner Webseite auf einen Link* klicken; der Sie zu Amazon.de führt und einen oder mehrere dort verlinkte Artikel kaufen, erhalte ich (Tina-Maria Lenz) dafür eine kleine Provision. Der Preis der Artikel steigt dadurch natürlich nicht; Sie zahlen also denselben Preis, wie sonst auch. Zudem ist das Partnerprogramm von Amazon natürlich anonym: Ich kann also nicht sehen, wer was gekauft hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.