Werbung/ Eis Rezepte

Dunkles Schokoladeneis mit selbst gemachten Eiswaffeln

Dunkles Schokoladeneis mit selbst gemachten Eiswaffeln 1

Leckeres dunkles Schokoladeneis mit selbst gemachten Eiswaffeln

Eis selbster machen ist einfacher, als viele denken. Man braucht nicht viele Zutaten um es herzustellen. Wie einfach Ihr dieses Eis und die Eiswaffeln machen könnt, verrate ich Euch. Nach einer leichten Abkühlung, soll ja wieder heiß werden. Da habe ich schon mal vorgesorgt und ein dunkles Schokoladeneis zubereitet und als Krönung habe ich auch noch selbst gemachte Eiswaffeln gebacken. Für echte Eis-Fans ist dieses dunkle Schokoladeneis einfach eine kalte Köstlichkeit.

 

Leckeres dunkles Schokoladeneis mit selbst gemachten Eiswaffeln

Eine Eismaschine hatte ich ja schon. Diese hat mir übrigens mein Mann vor zwei Jahren zum Valentinstag geschenkt. Andere bekommen rote Rosen oder ein Schmuckstück und ich wünsche mir manchmal  irgendwelche Küchenartikel. Es ist eine Unold Eismaschine de Luxe mit Kompressor, die ich bekommen hatte. Man bekommt übrigens viel Eis mit der Unhold Eismaschine, finde ich. Der Eisbehälter fast genau 1,5 Liter. Jedoch sollte die Rohmasse maximal 1 Liter sein, da das Eis sich um 1/3 dehnt. Ich bin jedes Mal absolut begeistert, wenn ich das Endergebnis sehe oder schmecke … denn eigentlich kann man es gleich schlecken. Jedoch kommt es bei mir danach immer noch mal in den Gefrierschrank.

Leckeres dunkles Schokoladeneis mit selbst gemachten Eiswaffeln

Leckere Eiswaffeln machen

Meine Wahl um Eiswaffeln zu machen viel dann auf diesen Hörnchenautomaten. Das habe ich mir dann erst letztes Jahr selbst zugelegt. Ich muss sagen, wenn man das richtige Rezept hat, schmecken die Eiswaffeln fantastisch lecker. Ihr müsst Euch das so vorstellen, als wenn Ihr frische Brötchen beim Bäcker kauft und dann Brötchen aus dem Supermarkt, aus dieser Selbstbedienungstheke.

Leckeres dunkles Schokoladeneis mit selbst gemachten Eiswaffeln

Übrigens könnt Ihr die Eiswaffeln auch ohne eine Eiwafffelmaschine machen. Ich habe es ausprobiert. Einfach etwas Teig in eine Pfanne mit etwas Öl geben und von jeder Seite nur kurz backen, bis sie goldbraun sind. Dann müsst Ihr sie, ganz schnell zu Hörnchen formen. Denn wenn Ihr sie erkalten lässt, brechen sie Euch sofort auseinander. Zwar bekommt Ihr nicht dieses schöne typische Eiswaffelmuster, habt aber Eiswaffeln.

Ich kann nur sagen, diese handgemachten Eiswaffeln schmecken einfach wunderbar knusprig und haben ein tolles Aroma. Ihr könnt auch gerne ein paar Eiswaffel mehr machen, da man Sie auch gut in einer Frischhaltedose aufbewahren kann.. Dort halten sie ca. zwei Wochen.

Leckeres dunkles Schokoladeneis mit selbst gemachten Eiswaffeln

Mittlerweile habe schon einige Eissorten darin gemacht. Von Kinderschokoladen Eis, Vanillekipferl Eiscreme bis hin zu Eiscreme mit geröstetem Milchreis und vielen weiteren mehr. Dieses dunkles Schokoladeneis ist übrigens ist einfacher zu machen, im Gegensatz zu mach anderen Eiscremesorten, die ich bis jetzt gemacht hatte. Aber mit etwas Übung klappt es mittlerweile ganz.

Ich würde Euch empfehlen, wenn Ihr dieses Rezept macht, fangt zuerst mit dem dunklen Schokoladeneis an und stellt es so lange in den Gefrierschrank, bis die Eiswaffeln fertig sind. Da die Waffeln etwas Zeit brauchen, bis sie fertig sind. Ihr wollt doch nicht, dass es sofort schmilzt. Das wäre schade um das köstliche Schokoladeneis.

Dunkles Schokoladeneis mit selbst gemachten Eiswaffeln

Rezept: Dunkles Schokoladeneis mit selbst gemachten Eiswaffeln

Für das dunkle Schokoladeneis:

  • 450 ml Vollmilch 3,5 % Fett
  • 1 EL + 1 TL Tapiokastärke oder Maisstärke
  • 40 g Frischkäse
  • 1/8 TL feines Meersalz
  • 230 g Sahne
  • 110 g Zucker
  • 2 EL Glukosesirup

 

  • Für Schokoladensirup:
  • 50 g ungesagtes Kakaopulver
  • 120 ml frisch gebrühter Kaffee
  • 110 g Zucker
  • 40 g Zartbitter-oder Edelbitterschokolade (70% Kakaogehalt) fein gehackt

 

Zutaten für die Eiswaffeln – (Ergibt 8 mittelgroße Eiswaffeln):

  • 2 Eiweiß( Gr. L)
  • 60 g Sahne
  • 120 g Zucker
  • 1/4 TL feines Meersalz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1-2 Tropfen Bittermandelaroma
  • 5 EL Butter (80 Gramm) zugelassene und leicht abgekühlt
  • 80 g Mehl

Zubereitung:

Vorbereitung für den Schokoladensirup:
Kakao, Kaffee und Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze aufkochen. den Zucker unter Rühren auflösen, dann 30 Sek. kochen lassen. Vom Herd nehmen, die Schokolade dazugeben und 5 Minuten stehen lassen, dann glatt rühren und bereitstellen. In einer kleinen Schüssel etwa 2 EL Milch mit der Speisestärke glatt rühren. Den Frischkäse mit warmen Schokoladensirup und Salz in einer mittelgroßen Schüssel verrühren.Eine große Schüssel mit Eiswürfeln und Wasser füllen.

Zubereitung für das dunkle Schokoladeneis:
Die übrige Milch mit Sahne, Zucker und Glukosesirup in einem 4-Liter-Topf bei mittlere Hitze aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Vom Herd nehmen und langsam die Stärkemischung einrühren. Wieder aufkochen lassen und mit einem hitzefesten Spachtel etwa 1 Minute rühren, bis die Mischung angedickt. Vom Herd nehmen.

Zubereitung für die Eiswaffeln:
Eiswaffeleisen vorheizen. Eiweiß und Sahne in einer Schüssel miteinander verschlagen. Zucker, Salz, Vanilleextrakt und Bittermandelaroma dazugeben und etwa 1 Minute gut verrühren. Die Butter unterschlagen. Das Mehl dazugeben, so lange rühren, bis alle Klümpchen verschwunden sind und der Teig glatt ist. Nun die Waffeln nach der Anleitung vom Waffeleisen backen.

Die heiße Eiscremebasis langsam mit der Schokoladenmischung glatt rühren. In einen großen wiederverschließbaren Gefrierbeutel füllen und in das Eisbad legen. 30 Minuten kühlen, dabei wenn nötig Eis nachfüllen. Die Eiscremebasis in den gekühlten Behälter der Eismaschine füllen und die Eismaschine laufen lassen, bis das Eis dick und cremig ist.

In eine Gefrier-Aufbewahrungsbox füllen, ein Stück Pergamentpapier auf die Oberfläche drücken und mit einem luftdichten Deckel verschließen. Im kältesten Teil des Tiefkühlgeräts mindestens 4 Stunden fest werden lassen.

Das ganze Rezept zum Ausdrucken

Leckeres dunkles Schokoladeneis mit selbst gemachten Eiswaffeln

 

Wäre das dunkle Schokoladeeis auch etwas für Euch? Und was ist Eure Lieblingssorte Erdbeeren, Vanille …?

 

*Ich verwende hier Affiliate-Links. Durch das Anklicken gelangt man direkt zu dem angezeigten Produkt.*

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

15 Comments

  • Reply
    Shadownlight
    11. Juli 2018 at 15:46

    Das Schokoladeneis sieht sehr sehr lecker aus!
    Liebe Grüße an dich!

    • Reply
      Blogzeit39
      13. Juli 2018 at 19:12

      Hallo, vielen lieben Dank!!! Lg Tina-Maria

  • Reply
    Silvia
    11. Juli 2018 at 23:22

    Dunkle Schokolade ist auch eine von meinen Lieblingssorten und am liebsten natürlich selbst gemacht. Dein Eis sieht superlecker aus! Ich bin mit meiner Unold auch sehr zufrieden und wüßte gar nicht wie ich ohne auskommen sollte. So ein Waffeleisen besitze ich allerdings nicht-íst bestimmt super! Liebe Grüße

    • Reply
      Blogzeit39
      13. Juli 2018 at 19:10

      Hallo, ist schon super das Eiswaffeleisen udn bei uns 5 lohnt es sich. Ich mache immer so um die 20 Stück und die sind schnell aufgebraucht. Morgen muss ich unbedingt wieder welche machen. Freut mich das du mit deiner Unhold auch zufrieden ist. Die ist schon genial. Lg Tina-Maria

  • Reply
    Romy Matthias
    12. Juli 2018 at 13:27

    Jetzt möchte ich auch ein Eis, sieht das lecker aus 🙂 LG Romy

    • Reply
      Blogzeit39
      13. Juli 2018 at 19:07

      Hallo Romy, vielen lieben Dank! So geht es mir auch immer, wenn ich was leckeres sehe. Lg Tina-Maria

  • Reply
    Lippenstift-und-Butterbrot
    12. Juli 2018 at 16:55

    Ganz ehrlich, ich weiß ja gar nicht, welchen Beitrag ich zuerst lesen soll, so viele leckere Sachen hast du wieder einmal gemacht.
    Nun aber erst einmal zu dem Schokoeis. Ich liebe richtig dunkles Schokoladeneis und mache es auch gern selbst, habe aber ein anderes Rezept und werde das von dir beim nächsten Mal ausprobieren. Die Hörnchen kaufe ich immer – ich habe keine Maschine hierfür und bin auch …. ein bisschen faul.
    Liebe Grüße
    Sabine

    • Reply
      Blogzeit39
      13. Juli 2018 at 19:06

      Hallo Sabine, man muss ja nicht alles haben. Man kann sie ja auch in der Pfanne machen. Wäre es nicht im Angebot gewesen, hätte ich es auch nicht. Ich hab auch noch ein anderes Schokoladeneis Rezept, dass ist auch super lecker und kommt noch auf dem Blog. Lg Tina-Maria

  • Reply
    Leane
    13. Juli 2018 at 7:32

    Hmmm lecker, selbstgemachtes Eis mundet immer
    Liebe Grüße Leane

    • Reply
      Blogzeit39
      13. Juli 2018 at 19:03

      Hallo Leane, oh ja. Das geht bei dem tollen Wetter immer. Lg Tina-Maria

  • Reply
    Claudia
    13. Juli 2018 at 14:12

    Das sieht sowas von lecker aus. Aber um Waffeln selber zu machen bin echt echt zu faul 😉

    • Reply
      Blogzeit39
      13. Juli 2018 at 19:03

      Hallo, ich kann dir ja welche mitbacken beim nächsten Mal und du machst das Eis *grins* Lg Tina-Maria

  • Reply
    Mandy
    13. Juli 2018 at 17:54

    Als das Eis sieht ja echt verführerisch lecker aus. Aber schreibst du nicht anfangs was von wenigen Zutaten? Und irgendwie wären mir das doch teilweise sehr ausgefallene, Tapiokastärke, (oder Stärke selbst), Frischkäse, Glukosesirup… sind doch schon etwas speziellere Sachen….

    • Reply
      Blogzeit39
      13. Juli 2018 at 18:28

      Hallo Mandy, ist ja auch das beste Eis der Welt 😉 Stärke und Frischkäse ist nichts Spezielles. Der Glukosesirup ist ja nur Zucker Natron und Wasser 30 min aufgekocht. Das kann man gut in ein Glas abfüllen udn hält sich Jahre lang. Lg Tina-Maria

  • Reply
    Lothar
    15. Juli 2018 at 12:48

    Hmm das sieht aber lecker aus das Eis und die Waffeln.

    Liebe Grüße
    Lothar

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: