Low Carb, Rezept, Werbung

Apfel-Gugelhupf Rezept – saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

Die Äpfel im Garten müssen geerntet werden und so stelle ich Euch heute ein Apfel-Gugelhupf Rezept vor, dass ohne Mehl und mit vielen Äpfel gebacken ist. Er ist easy-easy-ruckzuck fertig und könnt ihn genussvoll genießen. Er ist wie ein üblicher Rührteig anzurühren, nur das hier das, gemahlene Mandeln, Kokosmehl, Zitronenabrieb und Eier, sowie Xylit hineinkommen und natürlich, frische geriebene Äpfel. Die machen diesen Low Carb Apfel-Gugelhupf so wunderbar fruchtig.

Apfel-Gugelhupf Rezept - saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

Ich habe Euch ja neulich meine Rezepte für die Low Carb Saatenbrötchen und Low Carb Tomaten-Paprika-Brot  vorgestellt, und berichtet, dass ich seit über zwei Wochen weitestgehend auf Kohlenhydrate verzichte. Das Schöne ist, dass mein Mann mitmacht und so essen wir bei zusammen viel weniger Kohlenhydrate, als noch vor ein paar Wochen. Seitdem bin ich im absoluten Low Carb Back- und Kochfieber und    mache ein Rezept nach dem anderen. Besonders backe ich viel Brot und Brötchen, da ich morgens gerne etwas zum „beißen“ auf den Teller habe. Ich liebe einfach, frische Brötchen zum Frühstück.

 

Apfel-Gugelhupf Rezept - saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

Natürlich darf auch Sonntags oder unter der Woche eine kleine Nascherei, wie neulich, diese lockere Low Carb Walnuss-Brownies, auf den Teller nicht fehlen. Ohne etwas Süßes gehts bei mir dann doch auch nicht so ganz. So ist neulich mein leckerer, saftiger, fruchtiger und lockerer Low Carb Apfel-Gugelhupf entstanden. Der Kuchen ist natürlich auch glutenfrei und das hier verwendete Mandelmehl, dass ich genommen habe, enthält auf 100 Gramm gerade mal 4 Gramm Kohlenhydrate!

 

Apfel-Gugelhupf Rezept - saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

 

So machst du Apfel-Gugelhupf Rezept – saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

Aus gemahlenen Mandeln (Weiß blanchierten), Kokosmehl, Weinstein-Backpulver, Xylit, Butter, Zitronenabrieb, Eiern, Prise Zimt, Apfelmus und frischen Äpfeln zauberst du einen Low Carb Apfel-Gugelhupf mit süßen Äpfeln. Durch die extra Portion Apfelmus, wird der Gugelhupf, noch saftiger und locker. Wichtig ist, dass Ihr die Gugelhupfform gut einfettet, bevor ihr den Teig in die Form gibt. Wartet auch nach dem Backen ab, bis der Apfel-Gugelhupf in der Form gut abgekühlt ist, bevor ihr in stürzt. Sonst ist die Gefahr groß, dass der Apfel-Gugelhupf auseinanderbricht. Also, mindestens 30 Minuten warten!

 

Apfel-Gugelhupf Rezept - saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

 

Die Hauptzutaten, die du benötigst, um diesen Apfel-Gugelhupf zuzubereiten:

  • Gemahlene Mandeln : Mandeln nimmt viel Flüssigkeit auf, nicht aber so viel wie Kokosmeh. Letztere sind lediglich gemahlen und erhalten noch ihr gesamtes Öl. Dadurch saugen sie kaum Flüssigkeit auf. Mandelmehl enthält etwa 4 g Kohlenhydrate pro 100 g. Es ist ein großartiges Mehl für kohlenhydratarme, keto- und zuckerfreie Backwaren. Es gibt jedoch viele verschiedene Marken, mit denen man unterschiedliche Ergebnisse erzielen kann.
  • Kokosmehl: Kokosmehl hat nicht nur wenig Kohlenhydrate, sondern bietet es auch noch viele Nährstoffe und Vitamine. Kokosmehl hat nicht nur wenig Kohlenhydrate, sondern bietet es auch noch viele Nährstoffe und Vitamine. Der Eigengeschmack ist vergleichsweise relativ mild und dennoch ist es frei von Gluten und enthält durchschnittlich nur 16 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm Kokosnussmehl.

 

Apfel-Gugelhupf Rezept - saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

Apfel-Gugelhupf Rezept – saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

Pro Stück: ca. 265 kcal (1101 kJ), 10 g Eiweiß, 20 g Fett, 7 g Kohlenhydrate

Zutaten für ca. 12 Stück

  • 4 Eier (G. M)
  • 50 g Xylit*
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Zitronenabrieb
  • 100 g zerlassene Butter
  • 150 g gemahlene, blanchierte Mandeln
  • 50 g Kokosmehl*
  • 1 Teelöffel Weinstein-Backpulver
  • 2 Esslöffel Apfelmus
  • 4 mittelgroße süße Äpfel (Ich bevorzuge die Sorte Elster)

Außerdem:

Zubereitung:

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Gugelhupfform gut einfetten.

Die Eier mit Xylit, Zimt, Zitronenabrieb mit dem Handrührer mindestens 4 Minuten weißcremig aufschlagen. Die gemahlenen Mandeln, Kokosmehl und dem Weinstein-Backpulver vermengen und mit der zerlassenen Butter zur Eimasse geben. So lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und mit einer Reibe grob Raspeln. Danach die geraspelten Äpfel mit den Apfelmus in den Teig geben und mit einen Teigheber unterheben.

Apfel-Gugelhupf im vorgeheitzen Backofen ca. 40-45 Minuten  goldbraun backen. Auf ein einem Gitterrost  mindestens 30 Minuten abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puder-Xylit bestäuben.

 

Apfel-Gugelhupf Rezept - saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

 

Rezept zum Ausdrucken

Apfel-Gugelhupf Rezept - saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Gesamtzeit: 55 Minuten

Portionen: 4 Personen

Apfel-Gugelhupf Rezept - saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

Super einfaches und schnelles Rezept für einen Low Carb Apfel-Gugelhupf  - locker, saftig und glutenfrei

Zutaten

  • 4 Eier (G. M)
  • 50 g Xylit
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Zitronenabrieb
  • 100 g zerlassene Butter
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Kokosmehl
  • 1 Teelöffel Weinstein-Backpulver
  • 2 Esslöffel Apfelmus
  • 4 mittelgroße süße Äpfel (Ich bevorzuge die Sorte Elster)
  • Außerdem:
  • Gugelhupfform - 20 cm
  • Butter für die Backform
  • Puder-Xylit zum Bestäuben

Anleitung

  • Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  • Die Gugelhupfform gut einfetten.
  • Die Eier mit Xylit, Zimt, Zitronenabrieb mit dem Handrührer mindestens 4 Minuten weißcremig aufschlagen.
  • Die gemahlenen Mandeln, Kokosmehl und dem Weinstein-Backpulver vermengen und mit der zerlassenen Butter zur Eimasse geben. So lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und mit einer Reibe grob Raspeln. Danach die geraspelten Äpfel mit den Apfelmus in den Teig geben und mit einen Teigheber unterheben.
  • Apfel-Gugelhupf im vorgeheitzen Backofen ca. 40-45 Minuten goldbraun backen.
  • Auf einem Gitterrost mindestens 30 Minuten abkühlen lassen, danach erst vorsichtig aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen.
  • Vor dem Servieren mit Puder-Xylit bestäuben.
https://www.sonntagsistkaffeezeit.de/apfel-gugelhupf-rezept-saftig-und-fruchtig-low-carb-und-glutenfrei/

 

Apfel-Gugelhupf Rezept - saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

Kennst du mich schon auf Pinterest? 

Dort teile ich täglich tolle Rezepte von mir und von anderen. Gerne darfst du meine Fotos auf Pinterest teilen.

pfel-Gugelhupf Rezept - saftig und fruchtig | Low Carb und Glutenfrei

Hier ein keiner Einblick:

Rezepte – Zuckerfrei 

Rezepte – Brot, Brötchen, Baguette etc.

Food – Backen Low Carb Rezepte

Food – Low Carb Kohlenhydratarme Rezept

Esst Ihr auch gerne Apfel-Gugelhupf und habt Ihr schon einen gebacken? Ihr könnt den köstlichen saftigen und fruchtigen Apfel-Gugelhupf auch ohne Kokosmehl backen, dafür müüst ihr dann 20 g Kokosöl verwenden. Damit schmecken sie auch wunderbar!

Viel Spaß beim nachbacken!

Eure Tina-Maria

Ich verwende hier Affiliate-Links*. Durch das Anklicken gelangt man direkt zu dem angezeigten Produkt.