Leckeres Zwiebelbrot im Topf backen – So einfach geht es

Leckeres zwiebelbrot im topf backen - so einfach geht es 1

Dieses Zwiebelbrot ist einfach genial! Ihr braucht  9 Zutaten und 5 Minuten Arbeitsaufwand für dieses unkomplizierte Brot. Es hat die perfekte Kruste und schmeckt wie vom Bäcker. Durch das backen im heißen Topf bekommt das Zwiebelbrot eine besonders schöne Kruste und einen tollen Geschmack.

Zwiebelbrot im topf backen - locker und lecker

Vorbereitung der Zutaten und Utensilien

Bevor wir mit der Zubereitung beginnen, sorgen wir dafür, dass alle Zutaten und Utensilien bereitstehen. Fetten Sie eine große Schüssel mit Speiseöl ein und legen Sie einen länglichen Bräter mit Backpapier aus. Stellen Sie sicher, dass Sie folgende Zutaten griffbereit haben: 600 g Weizenmehl Type 405, 100 g Roggenmehl Type 1150, 350 g Wasser, 2 EL Sauerteig-Extrakt (z. B. von Seitenbacher), 20 g Hefe, 2 ½ Teelöffel Salz, 1 Teelöffel Honig, 150 g Joghurt und 80 g Röstzwiebeln. Greifen Sie außerdem nach einem scharfen Messer, um die Oberfläche des Zwiebelbrots einzuschneiden, und einem Backpapier für den Bräter.

Kneten des Teigs und Gehenlassen

Nun können wir mit der Zubereitung des Teigs beginnen. Geben Sie alle Zutaten – Roggenmehl, Weizenmehl, Wasser, Hefe, Sauerteig-Extrakt, Salz, Honig, Joghurt und Röstzwiebeln – in die Rührschüssel einer Küchenmaschine. Lassen Sie die Küchenmaschine alles etwa 5 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig kneten. Wenn Sie keine Küchenmaschine haben, können Sie den Teig auch von Hand kräftig kneten. Sobald der Teig eine schöne Konsistenz hat, füllen Sie ihn in die vorbereitete Schüssel und decken sie ab. Lassen Sie den Teig nun für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen, bis er sich verdoppelt hat.

Zwiebelbrot im topf backen - locker und lecker

Formen und Einschneiden des Zwiebelbrot

Nachdem der Teig schön aufgegangen ist, ist es Zeit, das Zwiebelbrot zu formen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche falten Sie den Teig mehrmals und formen ihn anschließend zu einem runden Laib. Setzen Sie das Brot mit dem Schluss nach unten in den vorbereiteten Bräter mit dem Backpapier. Nehmen Sie ein scharfes Messer und schneiden Sie die Oberfläche des Zwiebelbrots mehrmals ein. Dadurch entsteht eine rustikale Optik und das Brot kann beim Backen besser aufgehen. Bestreichen Sie die Oberfläche des Brots leicht mit etwas Wasser, um eine knusprige Kruste zu erzeugen.

Backen im Topf für perfekte Kruste

Der Backofen wird nun auf 230°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt. Setzen Sie den mit Teig gefüllten Bräter in den Backofen und backen Sie das Zwiebelbrot für 20 Minuten. Dieser erste Schritt gibt dem Brot die richtige Form und eine gute Kruste. Anschließend reduzieren Sie die Backofentemperatur auf 190 Grad und backen das Zwiebelbrot weitere 40 Minuten, bis es die gewünschte goldbraune Farbe und die perfekte Kruste erreicht hat

Abkühlen und Genießen

Nachdem das Zwiebelbrot aus dem Ofen kommt, lassen Sie es 10 Minuten im Bräter abkühlen. Danach nehmen Sie es vorsichtig aus dem Bräter und lassen es vollständig abkühlen. Jetzt ist es endlich fertig und bereit zum Genießen! Das frisch gebackene Zwiebelbrot mit seiner knusprigen Kruste und dem köstlichen Geschmack ist perfekt als Beilage zu Suppen, Salaten oder einfach nur mit Butter bestrichen. Lassen Sie sich dieses leckere Brot schmecken!

Zwiebelbrot im topf backen - locker und lecker

Rezept: Zwiebelbrot im Topf backen

Zutaten für 1 Laib

  • Speiseöl zum Einfetten
  • 600 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Roggenmehl Type 1150
  • 350 g Wasser
  • 2 EL Sauerteig-Extrakt (z. B. von Seitenbacher)
  • 20 g Hefe
  • 2 ½ Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Honig
  • 150 g Joghurt
  • 80 g Röstzwiebeln

Backutensilien: 1 Topf – Bräter ( z. B. Le Creuset), Backpapier

Zubereitung:

  • Eine große Schüssel mit dem Speiseöl einfetten.
  • Einen Bräter länglich mit Backpapier auslegen.
  • Nun das Roggenmehl, Weizenmehl, Wasser, Hefe, Sauerteig-Extrakt, Salz, Honig, Joghurt und Röstzwiebeln in eine Rührschüssel einer Küchenmaschine geben und etwa 5 Minuten kneten.
  • Jetzt den Teig in die vorbereitete Schüssel umfüllen und 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mehrmals falten und anschließend rundformen.
  • Nun das Brot mit dem Schluss nach unten in den vorbereiteten Bräter mit dem Backpapier setzen, die Oberfläche mehrmals das Zwiebelbrot mit einem scharfen Messer einschneiden, mit etwas Wasser bestreichen.
  • Den Deckel auf den Bräter geben und das Brot auf der mittleren Schiene für 20 Minuten im Backofen backen.
  • Nach 20 Minuten den Backofentemperatur auf 190 Grad runterschalten und das Zwiebelbrot weitere 40 Minuten fertigbacken.
  • Das Zwiebelbrot 10 Minuten abkühlen lassen, aus dem Bräter nehmen und dann vollständig abkühlen lassen.

Die Arbeitsschritte:

Zwiebelbrot im topf backen - locker und lecker

Zwiebelbrot im topf backen - locker und lecker

Zwiebelbrot im topf backen - locker und lecker

Zwiebelbrot im topf backen - locker und lecker

Zwiebelbrot im topf backen - locker und lecker

Zwiebelbrot im topf backen - locker und lecker

Das ganze Rezept zum Ausdrucken

Zwiebelbrot im Topf backen - locker und lecker

Vorbereitungszeit5 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde
Gesamtzeit1 Stunde 5 Minuten

Zutaten

  • Speiseöl zum Einfetten
  • 600 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Roggenmehl Type 1150
  • 350 g Wasser
  • 2 EL Sauerteig-Extrakt z. B. von Seitenbacher
  • 20 g Hefe
  • 2 ½ Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Honig
  • 150 g Joghurt
  • 80 g Röstzwiebeln
  • Backutensilien: 1 Topf - Bräter z. B. Le Creuset, Backpapier

Anleitungen

  • Eine große Schüssel mit dem Speiseöl einfetten.
  • Einen Bräter länglich mit Backpapier auslegen.
  • Nun das Roggenmehl, Weizenmehl, Wasser, Hefe, Sauerteig-Extrakt, Salz, Honig, Joghurt und Röstzwiebeln in eine Rührschüssel einer Küchenmaschine geben und etwa 5 Minuten kneten.
  • Jetzt den Teig in die vorbereitete Schüssel umfüllen und 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mehrmals falten und anschließend rundformen.
  • Nun das Brot mit dem Schluss nach unten in den vorbereiteten Bräter mit dem Backpapier setzen, die Oberfläche mehrmals das Zwiebelbrot mit einem scharfen Messer einschneiden, mit etwas Wasser bestreichen.
  • Den Deckel auf den Bräter geben und das Brot auf der mittleren Schiene für 20 Minuten im Backofen backen.
  • Nach 20 Minuten den Backofentemperatur auf 190 Grad runterschalten und das Zwiebelbrot weitere 40 Minuten fertigbacken.
  • Das Zwiebelbrot 10 Minuten abkühlen lassen, aus dem Bräter nehmen und dann vollständig abkühlen lassen.

Schnelles und köstliches Zwiebelbrot für jede Gelegenheit! Mit diesem einfachen Rezept kannst du im Handumdrehen ein geniales Zwiebelbrot zubereiten. Mit nur 5 Minuten Arbeitsaufwand und wenigen Zutaten erhältst du ein köstliches Brot mit perfekter Kruste und dem Geschmack vom Bäcker. Das Backen im heißen Topf verleiht dem Zwiebelbrot eine besonders schöne Kruste und einen tollen Geschmack. Probiere es aus und begeistere Familie und Freunde mit diesem selbstgebackenen Leckerbissen!

Ich hoffe, ihr liebt dieses  Zwiebelbrot im Topf backen- Rezept so sehr, wie es meine Familie im Laufe der Jahre getan hat! Lasst es mich in den Kommentaren unten wissen, welche Art von Brot Ihr am liebsten bei Euch jetzt um diese Jahrezeit serviert wird. Ich würde es gerne wissen!

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Eure Tina-Maria

3 Kommentare

  1. Wow, sieht das lecker aus!!!

    1. Hallo Amalie, vielen lieben Dank! Liebe Grüße Tina-Maria

  2. […] wird das Brot im Römertopf. Du kannst das natürlich auch im Topf backen, sowie das leckere Zwiebelbrot im Topf, dass ich letzte Woche gebacken […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.