Zitronenküsse mit Lemon Curd – Einfaches und leichtes Weihnachtsplätzchen Rezept

Zitronenküsse mit Lemon Curd - Einfaches und leichtes Weihnachtsplätzchen Rezept 1

Die ultimative Weihnachtsbäckerei: Zitronenküsse mit Lemon Curd – Wenn die festliche Jahreszeit näher rückt, suchen viele nach dem idealen Plätzchenrezept, um Familie und Freunde zu verwöhnen. Diese Zitronenküsse könnten genau das sein, wonach Sie gesucht haben! Eine Mischung aus saftigem Zitronenaroma und zartem Butterteig, diese Kekse sind der Inbegriff von Perfektion in der Weihnachtsbäckerei.

Zitronenküsse mit Lemon Curd

Warum du diese Zitronenküsse lieben wirst

Diese Plätzchen sind nicht nur ein Gaumenschmaus, sie sind auch ein Fest für die Augen. Ihr intensives Zitronenaroma stammt aus der perfekten Kombination von Zitronenabrieb und dem köstlichen Lemon Curd. Aber es sind nicht nur die Zutaten, die diese Kekse zu einem Hit machen. Der zarte, butterige Teig, gewürzt mit einem Hauch von Vanille, schmilzt buchstäblich auf der Zunge. Diese Zitronenküsse sind nicht so knackig wie andere Plätzchen, sie sind weich, flockig und absolut unwiderstehlich.

Zitronenküsse mit Lemon Curd Rezept

Die Geheimnisse des perfekten Zitronenkusses

  1. Qualität des Lemon Curds: Investieren Sie in einen hochwertigen Lemon Curd oder machen Sie ihn selbst. Ein guter Lemon Curd kann den Unterschied ausmachen und verleiht den Keksen dieses zusätzliche Quäntchen an Geschmack.
  2. Richtige Teigkonsistenz: Stellen Sie sicher, dass Sie den Teig lange genug im Kühlschrank ruhen lassen. Dies hilft nicht nur beim Formen der Kekse, sondern auch beim Erhalten der perfekten Textur beim Backen.
  3. Aufmerksames Backen: Achten Sie darauf, die Kekse nicht zu lange zu backen. Die ideale Backzeit sorgt für die richtige Balance zwischen Zärtlichkeit und dem gewünschten zarten Crunch.

Zitronenküsse mit Lemon Curd - Einfaches und leichtes Weihnachtsplätzchen Rezept 2

Für alle, die ein Faible für Zitrusaromen haben, sind diese Zitronenküsse genau das Richtige. Mit einer perfekten Balance aus Süße und Säure sind sie das Highlight auf jeder Kaffeetafel. Das Rezept ist einfach und das Ergebnis überzeugt jeden Gaumen. Bevor wir starten, hier sind drei Backtipps, die Ihnen dabei helfen, das Beste aus Ihrem Backabenteuer herauszuholen:

1. Die perfekte Teigkonsistenz Um sicherzustellen, dass der Teig die richtige Konsistenz hat, sollten Sie darauf achten, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Kalte Butter lässt sich beispielsweise schwerer verarbeiten und kann die Textur des Teiges beeinflussen.

2. Lemon Curd Qualität Investieren Sie in ein hochwertiges Lemon Curd. Es kann den Unterschied zwischen einem guten und einem großartigen Zitronenkuss ausmachen.

3. Puderzucker-Glasur Achten Sie darauf, dass der Puderzucker vollständig klümpchenfrei ist, bevor Sie ihn mit dem Zitronensaft verrühren. Das sorgt für eine glatte und glänzende Glasur.

 

 

 

Zitronenküsse mit Lemon Curd Rezept

Rezept: Zitronenküsse mit Lemon Curd 

Zutaten für etwa 40 Stück

  • 100 g weiche Butter
  • 225 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen geriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Lemon Curd
  • 50 g Puderzucker
  • 2 Teelöffel Zitronensaft

Zubereitung:

  • Die Butter, Mehl und 50 g Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb, Salz und 100 g Lemon Card in eine Rührschüssel geben und gut mit dem Knethaken der Küchenmaschine verkneten, bis der Teig sich vom Rand löst.
  • Teig nun zu etwa je 20 cm langen Rollen formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Jetzt eine Teigrolle nehmen und auf der Arbeitsfläche in 1 cm breite Stücke schneiden, zu Kugeln formen. Mit etwas Abstand auf das Backblech setzten und mit einem Kochlöffelstiel eine Mulde in die Kugeln drücken. Nicht drehen! Sollte der Teig an dem Kochlöffel kleben einfach in etwas Mehl tauchen.
  • Mit einem Teelöffelstiel die Kugeln mit dem restlichen Lemon Curd füllen und anschließend 12 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen backen.
  • Zitronenküsse mit dem Backpapier auf einen Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.
  • Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und mithilfe eines Teelöffels über die Zitronenküsse träufeln. Danach trocknen lassen und servieren oder in einer luftdichten Plätzchendose luftdicht aufbewahren.

Die Arbeitsschritte:

Zitronenküsse mit Lemon Curd - Weihnachtsplätzchen Rezept
Die Butter, Mehl und 50 g Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb, Salz und 100 g Lemon Card in eine Rührschüssel geben und gut mit dem Knethaken der Küchenmaschine verkneten, bis der Teig sich vom Rand löst.

 

Zitronenküsse mit Lemon Curd - Weihnachtsplätzchen Rezept
Teig nun zu etwa je 20 cm langen Rollen formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

Zitronenküsse mit Lemon Curd - Weihnachtsplätzchen Rezept
Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Jetzt eine Teigrolle nehmen und auf der Arbeitsfläche in 1 cm breite Stücke schneiden, zu Kugeln formen.

 

Zitronenküsse mit Lemon Curd - Weihnachtsplätzchen Rezept
Mit etwas Abstand auf das Backblech setzten und mit einem Kochlöffelstiel eine Mulde in die Kugeln drücken. Nicht drehen! Sollte der Teig an dem Kochlöffel kleben einfach in etwas Mehl tauchen.

 

Zitronenküsse mit Lemon Curd - Weihnachtsplätzchen Rezept
Mit einem Teelöffelstiel die Kugeln mit dem restlichen Lemon Curd füllen und anschließend 12 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen backen.

 

Zitronenküsse mit Lemon Curd - Weihnachtsplätzchen Rezept
Zitronenküsse mit dem Backpapier auf einen Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen. Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und mithilfe eines Teelöffels über die Zitronenküsse träufeln. Danach trocknen lassen und servieren oder in einer luftdichten Plätzchendose luftdicht aufbewahren.

Rezept zum Ausdrucken

Zitronenküsse mit Lemon Curd - Weihnachtsplätzchen Rezept

Kleine Weihnachtskugelplätzchen mit Lemon Curd gefüllt 
Vorbereitungszeit1 Stunde 20 Minuten
Zubereitungszeit12 Minuten
Gesamtzeit1 Stunde 32 Minuten
Küche: Weihnachtsplätzchen

Zutaten

  • Zutaten für etwa 40 Stück
  • 100 g weiche Butter
  • 225 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen geriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Lemon Curd
  • 50 g Puderzucker
  • 2 Teelöffel Zitronensaft

Anleitungen

  • Die Butter, Mehl und 50 g Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb, Salz und 100 g Lemon Card in eine Rührschüssel geben und gut mit dem Knethaken der Küchenmaschine verkneten, bis der Teig sich vom Rand löst.
  • Teig nun zu etwa je 20 cm langen Rollen formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Jetzt eine Teigrolle nehmen und auf der Arbeitsfläche in 1 cm breite Stücke schneiden, zu Kugeln formen. Mit etwas Abstand auf das Backblech setzten und mit einem Kochlöffelstiel eine Mulde in die Kugeln drücken. Nicht drehen! Sollte der Teig an dem Kochlöffel kleben einfach in etwas Mehl tauchen.
  • Mit einem Teelöffelstiel die Kugeln mit dem restlichen Lemon Card füllen und anschließend 12 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen backen.
  • Zitronenküsse mit dem Backpapier auf einen Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.
  • Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und mithilfe eines Teelöffels über die Zitronenküsse träufeln. Danach trocknen lassen und servieren oder in einer luftdichten Plätzchendose luftdicht aufbewahren.

 

Zitronenküsse mit Lemon Curd

Folge mir auf Pinterest und tagge #sonntagsistkaffeezeit, damit ich all die wunderbaren sonntagsistkaffeezeit-Rezepte, die DU machst, und die Tipps, die DU verwendest, sehen kann!

Hier ein keiner Einblick meiner Pinterest-Pinnwände

IMG_Zitronenkuesse mit Lemon Curd.jpg

Die größten Freuden des Lebens sind nicht immer luxuriös oder extravagant. Erwäge Familienpicknicks im Frühling, wandert einen Bergpfad hinunter zu einem wenig bekannten Wasserfall und nehmt euch nach einer Woche Regenzeit, um sich in der Sonne zu sonnen. Ich finde oft, dass die einfachsten Dinge die erfreulichsten sein können!

Außerdem macht Zitronenküss! Sie sind für Kinder einfach herzustellen. Wie findet Ihr mein Zitronenküsse mit Lemon Curd Rezept? Habt Ihr auch schon Weihnachtskekse gebacken?

Viel Spaß beim Nachbacken!

Tina-Maria

Werbung-Affiliate Links
Das habe ich bei meinem Rezept verwendet:
Meine Rührschüsseln – mit Stoppboden, Ausgießer und rutschfestem Griff
Mein Handmixer – leise und trotzdem sehr durchzugsstark. Super Leistung!
Meine Waage – mit USB Kabel, sehr präzise und auf das Gramm genau
Mein Messbecher – bequemer und sichere Griff, das einfache Ablesen ist wunderbar
 
Mein Backtrennspray – Geniale Hilfe beim Backen-, Nix klebt an
Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. *BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

11 Kommentare

  1. Die passen definitiv auf jeden Adventsteller :).
    Liebe Grüße!

    1. Hallo, auf jeden Fall. Die müssen einfach sein. Liebe Grüße Tina-Maria

  2. DAnke für das schöne Rezept für die Zitronenküsse. Jedoch kann ich das Rezept für Lemon curd nicht öffnen.
    Viele Grüße Nora

  3. Das ist absolut Meins-mit Lemon-Lecker!

  4. […] Zitronenküsse mit Lemon Curd – Einfaches und leichtes Weihnachtsplätzchen Rezept […]

  5. […] Zitronenküsse mit Lemon Curd – Einfaches und leichtes Weihnachtsplätzchen Rezept […]

  6. […] Zitronenküsse mit Lemon Curd – Einfaches und leichtes Weihnachtsplätzchen Rezept […]

  7. […] Zitronenküsse mit Lemon Curd – Einfaches und leichtes Weihnachtsplätzchen Rezept […]

  8. […] Zitronenküsse mit Lemon Curd – Einfaches und leichtes Weihnachtsplätzchen Rezept […]

  9. […] Zitronenküsse mit Lemon Curd – Einfaches und leichtes Weihnachtsplätzchen Rezept […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.