Rezept

Super leckeres Bratapfel-Cookies Rezept | Weihnachtliche Plätzchen

Super leckeres Bratapfel-Cookies Rezept | Weihnachtliche Plätzchen 1

Du magst den Geschmack von Bratapfel? Dann wird dir dieses Bratapfel-Cookies Rezept aus einer Kombination von Bratapfel und Keks bestimmt gefallen. Die Bratapfel-Cookies sind wunderbar fruchtig, saftig und schmecken himmlisch lecker. Es ist ein einfaches Rezept, dass schnell gemacht ist.

Bratapfel-Cookies Rezept

Erst neulich stand ich vormittags in der Küche, als unsere Kinder in der Schule waren, und habe diese weihnachtlichen Bratapfel-Cookies gebacken.Ich liebe dieses Stille, wenn keiner im Haus ist. Da geht das Backen einfach von der Hand und man muss nicht noch ein Auge auf die Kinder haben.

Bratapfel-Cookies Rezept

Wer Kinder hat von Euch, weiß bestimmt, was ich damit meine. Wobei, so still ist es ja nicht mir. Bei mir läuft dann meine Lieblingsweihnachtsmusik … Michael Bubble und ich singe oder Summe mit. Da kommt man richtig in Weihnachtsstimmung. Besonders dann noch, wenn das Wetter so grau und regnerisch draußen ist und man das Küchenlicht um 10 Uhr anhaben muss um die Zutaten zusehen.

Bratapfel-Cookies Rezept

Der Bratapfel finde ich, gehört genauso zur kalten Jahreszeit wie Glühwein, Printen und Weihnachtskekse: der Bratapfel. Sein verführerischer Duft nach Zimt und karamellisiertem Zucker lässt niemanden kalt – und weckt oft nostalgische Kindheitserinnerungen. Warum also nicht ein paar Bratapfel-Cookies backen.

Sie brauchen schon etwas ihrer Zeit, da man die Rosinen für 2-3 Stunden in Apfelsaft einweichen. Aber dann es ganz schnell. Und ich kann euch sagen, die Bratapfel-Cookies schmecken saftig, süßes und himmlisch gut!

Bratapfel-Cookies Rezept

Rezept: Super leckere Bratapfel-Cookies

Zutaten für etwa: 30 Stück

  • 2 Apfel Elstar
  • 80 g Rosinen
  • 1 EL Butter
  • 150 g Zucker braun
  • 100 g Butter
  • 1 Ei ( Gr. M)
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 0,5 TL Nelken gemahlen
  • 0,25 TL Vanille gemahlen
  • 30 kleine Oblaten

Zubereitung:

  • Die Äpfel waschen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und klein würfeln. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Äpfel darin kurz anbraten. Abkühlen lassen.
  • Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Einen kleinen Topf aufsetzen und die Butter darin schmelzen. Den Zucker einstreuen und auflösen lassen.
  • Das Ei schaumig aufschlagen. Das Butter-Zucker-Gemisch einrühren.
  • Mehl, Backpulver, Zimt, Nelken und Vanille mischen und nach und nach zufügen. Die abgekühlten Äpfel mit den Rosinen mit unterheben.
  • Den Teig in walnussgroße Häufchen auf die Oblaten mit einem Teelöffel setzten.
  • Danach auf ein  mit Backpapier belegtes Backblech geben und m vorgeheizten Ofen etwa 15-20 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen.
  • Sollten die Kekse nach dem Auskühlen noch zu weich sein, waren zu viele Äpfel im Teig. Wie bei mir. Dann noch einmal im Ofen nach backen. In den kalten Ofen stellen, auf 160° hochheizen und etwa 10 Minuten nach backen.

Bratapfel-Cookies Rezept

Das ganze Rezept zum Ausdrucken:

Bratapfel-Cookies Rezept

Hier findest du noch weitere Weihnachtsplätzchen Rezepte:

Ich hoffe, ihr liebt dieses Bratapfel-Cookies Rezept so sehr, wie es meine Familie im Laufe der Jahre getan hat! Lasst es mich in den Kommentaren unten wissen, welche Art von Weihnachtsplätzchen ihr am liebsten in der Weihnachtszeit backt. Ich würde es gerne wissen!

Eure Tina-Maria

Werbung-Affiliate Links
Das habe ich bei mein Bratapfel-Cookies Rezept verwendet:
Meine Rührschüsseln – mit Stoppboden, Ausgießer und rutschfestem Griff
Mein Handmixer – leise und trotzdem sehr durchzugsstark. Super Leistung!
Meine Waage – mit USB Kabel, sehr präzise und auf das Gramm genau
Mein Messbecher – bequemer und sichere Griff, das einfache Ablesen ist wunderbar
Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*.  SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR

 

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: