Superleckere und leichte Slutty Brownies Rezept

Superleckere und leichte Slutty Brownies Rezept
Es war ein sonniger Samstagnachmittag, und ich hatte mich entschlossen, meine Lieblingsleckerei, die Slutty Brownies, zu backen. Doch diesmal sollte es etwas Besonderes sein, denn ich hatte tatkräftige Unterstützung in der Küche – meine besten Freunde, Lisa und Tom, waren zu Besuch. Mit einem Lächeln begrüßte ich sie in meiner gemütlichen Küche, und wir freuten uns darauf, gemeinsam einen süßen Nachmittag zu verbringen.

Superleckere und leichte Slutty Brownies Rezept

Superleckere und leichte Slutty Brownies Rezept

Slutty Brownies oder auch schlampige Brownies genannt

Zutaten

  • Für den Cookie-Teig
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 125 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • Salz
  • 1 Ei
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Für den Brownie-Teig
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 250 g Butter
  • 3 Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 75 g Mehl
  • Salz
  • ca. 250g Oreo-Kekse
  • Backutensilien
  • 1 Auflaufform ca. 20x25cm oder
  • 1 eckige Backform

Anleitungen

  • Für den Cookie-Teig. Schokolade hacken, Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig aufschlagen. Ei unterrühren. Mehl und Backpulver mischen,
  • unterrühren. Schokolade unterheben. Die eckige Backform oder die Auflaufform mit Backpapier auslegen. Teig in der Form mit einem Esslöffel verstreichen. Backofen vorheizen (E-Herd: 175Grad, Umluft: 150 Grad)
  • Für den Brownie-Teig. Kuvertüre hacken, mit Butter im Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen. Eier, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Rührgeräts verrühren. Die Schokobutter unterrühren. Mehl mit 1 Prise Salz mischen und unter die Schokomischung rühren. Oreos nebeneinander auf den Cookie-Teig legen. Brownie-Teig drauf verteilen und glatt streichen. Im heißen Ofen 30-35 Minuten backen. Abkühlen lassen und in Rechtecke schneiden.

Superleckere und leichte Slutty Brownies Rezept

Wir saßen zusammen, genossen unsere selbstgemachten Slutty Brownies und plauderten über alte Zeiten. Es war ein wundervoller Tag, der uns allen lange in Erinnerung bleiben würde. Die gemeinsame Zeit in der Küche hatte nicht nur köstliche Leckereien hervorgebracht, sondern auch unsere Freundschaft gestärkt. Die Slutty Brownies waren ein voller Erfolg und würden mit Sicherheit zu einem regelmäßigen Back-Highlight in unserer Runde werden. Wir beschlossen, dieses Backabenteuer bald zu wiederholen und uns gemeinsam an neuen Rezepten zu versuchen. Das Versprechen, uns öfter zum Backen zu treffen, füllte uns mit Vorfreude und Glückseligkeit. Es war ein Tag, den keiner von uns so schnell vergessen würde.

Eure Tina-Maria 

Werbung-Affiliate Links
Das habe ich bei meinem  Rezept verwendet:
Meine Rührschüsseln – mit Stoppboden, Ausgießer und rutschfestem Griff
Mein Handmixer – leise und trotzdem sehr durchzugsstark. Super Leistung!
Meine Waage – mit USB Kabel, sehr präzise und auf das Gramm genau
Mein Messbecher – bequemer und sichere Griff, das einfache Ablesen ist wunderbar
Mein Backtrennspray – Geniale Hilfe beim Backen-, Nix klebt an
Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. *BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

6 Kommentare

  1. Nee, die backe ich definitiv nicht nach… Weil ich genau weiß, dass ich das ganze Blech alleine auffutter… Wie köstlich!

    Und die Fotoidee mit den kleinen Männekes finde ich toll, wollte ich auch mal ausprobieren 🙂

    Viele Sonnntagsgrüße, Sandra

    1. Hallo Sandra, bei 3 Stück ist man schon pap saat;O) zu mindestens ging es mir so. Danke für das Kompliment mit den Männchen. Lg Tina-Maria

  2. Brownies esse ich für mein Leben gern-aber Oreo Kekse mag ich gar nicht. Ob man die auch mit anderen Keksen backen kann? Sonst liest sich das Rezept sehr lecker…

    1. Hallo Silvia,die Slutty Brownies kannst du auch mit Butterkeks machen, aber dann sind sie halt nicht “schlampig;O)

  3. Oh Gott, wie geil sind die denn?! Das Rezept wird sowas von abgespeichert und bald nachgebacken =D DANKE! 🙂

  4. Ohh was für süsse kleine Helfer, kannst du die auch mal bei mir vorbei schicken. Die “schlampigen” sehen lecker aus, die muss ich umbedingt mal backen. Viele Grüße Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.