Saisonale Explosion: Cremige Gemüsecremesuppe

Saisonale Explosion: Cremige Gemüsecremesuppe 1

Gemüsecremesuppe essen wir sehr gerne, da sie schnell gemacht ist und weil alle Zutaten auf einmal in den Topf kommen. Einfach das Gemüse schälen, kleinschneiden und alles in einem großen Topf aufkochen, pürieren und schon ist sie fertig. Dazu reiche ich gerne selbstgemachte fluffige Brötchen.

Du willst etwas Leckeres und Leichtes für dein Abendessen? Wie wäre es mit einer köstlichen, selbstgemachten Gemüsecremesuppe? Sie ist einfach zuzubereiten und hat den vollen Geschmack von frischem Gemüse der Saison. Und das Beste daran? Du kannst das Rezept an deinen Geschmack und die Verfügbarkeit von Gemüse anpassen. Tauche ein in die Welt der Aromen!

Leckere und schnelle Gemüsecremesuppe

Zuerst bereiten wir alles vor. Die Zwiebel wird geschält und gewürfelt und das Gemüse der Saison, etwa 400-500 g, wird geputzt und klein geschnitten. Wir haben Möhren, Kohlrabi und Porree verwendet, aber du kannst fast jedes Gemüse verwenden, das du gerne isst oder gerade zur Hand hast.

Dann in einem großen Topf die Zwiebel in Öl anbraten und mit etwa 1 Liter Gemüse- oder Hühnerbrühe ablöschen. Das Gemüse und die geschälten, gewürfelten Kartoffeln dazu geben und alles zusammen 15-20 Minuten köcheln lassen, bis es weich ist.

Jetzt kommt der Spaß! Die Suppe fein pürieren, mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen und noch einmal aufkochen. Füge 200 g Sahne hinzu, um die Cremigkeit zu erhöhen und gib 20 g kalte Butter hinzu, um die Suppe schön glänzend zu machen.

Leckere und schnelle Gemüsecremesuppe

Das war’s!

Du hast mit Leichtigkeit eine köstliche Gemüsecremesuppe zubereitet, die nicht nur den Gaumen erfreut, sondern auch für eine wohltuende Wärme im Bauch sorgt. Bevor du sie servierst, garniere sie großzügig mit fein geschnittenen Kräutern – ein Fest für die Sinne und ein echter Genuss für jeden, der einen Löffel davon probiert.

Mit diesem Rezept in deinem Repertoire bist du stets gerüstet für die Momente, in denen der Hunger kommt und du nach einer schnellen und dennoch befriedigenden Mahlzeit suchst. Aber es ist nicht nur die Schnelligkeit, die diese Suppe so liebenswert macht. Ihre Vielseitigkeit erlaubt es dir, sie nach Belieben anzupassen und mit verschiedenen Gemüsesorten zu experimentieren. Ob Möhren, Sellerie, Kartoffeln oder Lauch – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Ein weiterer Pluspunkt dieses Rezepts ist seine Anpassungsfähigkeit an verschiedene Arten von Suppen. Ob du nun eine würzige Gemüsesuppe, eine herzhafte Hühnersuppe oder eine delikate Fischsuppe zubereiten möchtest – diese Gemüsecremesuppe bildet die perfekte Basis. Du kannst sie mit verschiedenen Brühen, Pasten oder Würfeln verfeinern, um den Geschmack zu intensivieren und eine unvergessliche Geschmacksexplosion zu erzeugen.

Letztendlich ist diese Gemüsecremesuppe nicht nur ein einfaches Rezept, sondern auch eine kulinarische Erfahrung, die dich jedes Mal aufs Neue begeistern wird. Also lehne dich zurück, genieße den Moment und lass dich von den Aromen verzaubern, die sich in deiner Küche entfalten.

Leckere und schnelle Gemüsecremesuppe

Rezept: Leckere und schnelle Gemüsecremesuppe

Zutaten für 6 Personen

  • 1 Zwiebel, geschält und gewürfelt
  • etwa 1 Liter Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 400-500 g Gemüse der Saison, geputzt und klein geschnitten ( Ich habe Möhren, Kohlrabi, Porree verwendet)
  • 250 g Kartoffeln, geschält, gewürftelt
  • Salz, Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 200 g Sahne
  • 20 g kalte Butter
  • fein geschnittene Kräuter

Zubereitung:

  1. In einem großen Topf die Zwiebel in etwas Öl glasig anbraten. Die Brühe hinzufügen und kurz aufkochen lassen.
  2. Das vorbereitete Gemüse und die Kartoffeln in den Topf geben und je nach Größe und Art des Gemüses 15-20 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind und sich leicht mit einer Gabel durchstechen lassen.
  3. Die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise geriebener Muskatnuss würzen und nochmals kurz aufkochen lassen, damit sich die Aromen gut vermischen.
  4. Die Sahne und die kalte Butter hinzufügen und mit dem Stabmixer gründlich unterrühren, bis eine samtige Textur entsteht. Dies verleiht der Suppe eine reiche und cremige Konsistenz.
  5. Die Gemüsecremesuppe in vorgewärmte Suppenschalen oder Teller geben und mit fein geschnittenen frischen Kräutern bestreuen, um das Aroma zu intensivieren und einen Hauch von Frische zu verleihen.

Diese leckere und schnelle Gemüsecremesuppe ist ein wahrer Genuss für die Sinne. Sie vereint die natürlichen Aromen frischer saisonaler Gemüsesorten mit der Cremigkeit von Sahne und Butter, um ein köstliches und wohltuendes Gericht zu zaubern. Perfekt für kalte Tage oder wenn Sie sich einfach nach einer herzhaften und zugleich gesunden Mahlzeit sehnen. Guten Appetit!

Leckere und schnelle Gemüsecremesuppe

5 Tipps für die Zubereitung einer köstlichen Gemüsecremesuppe:

  1. Frühes Anbraten der Zwiebeln: Beginnen Sie die Zubereitung Ihrer Gemüsecremesuppe, indem Sie die Zwiebeln in Öl glasig anbraten, bevor Sie die Brühe hinzufügen. Dies verleiht der Suppe eine tiefere Geschmacksbasis und sorgt für ein vollmundigeres Aroma.
  2. Vielfältige Gemüseauswahl: Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten je nach Jahreszeit und persönlichen Vorlieben. Möhren, Sellerie, Kartoffeln, Lauch, Kürbis und Zucchini sind nur einige Beispiele für Gemüse, das sich hervorragend für eine Gemüsecremesuppe eignet.
  3. Sorgfältiges Pürieren: Um eine cremige Textur zu erreichen, pürieren Sie die Suppe gründlich mit einem Pürierstab oder einem Standmixer. Stellen Sie sicher, dass alle Gemüsestücke vollständig zerkleinert sind, um eine gleichmäßige Konsistenz zu gewährleisten.
  4. Würzen nach Geschmack: Verwenden Sie Salz, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und eine Prise geriebene Muskatnuss, um die Suppe zu würzen. Probieren Sie regelmäßig und passen Sie die Gewürze nach Ihrem Geschmack an, um das perfekte Gleichgewicht zu finden.
  5. Verfeinerung mit Sahne und Butter: Geben Sie der Suppe eine luxuriöse Note, indem Sie am Ende der Zubereitung Sahne und kalte Butter hinzufügen. Diese Zutaten verleihen der Suppe eine reiche und samtige Konsistenz und runden den Geschmack ab.

Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Gemüsecremesuppe jedes Mal perfekt gelingt und Ihre Familie und Gäste begeistert.

Das ganze Rezept zum Ausdrucken:

Leckere und schnelle Gemüsecremesuppe

Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Gesamtzeit35 Minuten
Portionen: 6 Personen

Zutaten

  • 1 Zwiebel geschält und gewürfelt
  • etwa 1 Liter Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 400-500 g Gemüse der Saison geputzt und klein geschnitten ( Ich habe Möhren, Kohlrabi, Porree verwendet)
  • 250 g Kartoffeln geschält, gewürftelt
  • Salz Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 200 g Sahne
  • 20 g kalte Butter
  • fein geschnittene Kräuter

Anleitungen

  • In einen großen Topf die Zwiebel in Öl anbraten und mit der Brühe ablöschen.
  • Das Gemüse und Kartoffeln dazu geben, je nach Geschmack in 15-20 Minuten weich kochen.
  • Die Suppe fein pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskantnuss würzen, noch einmal aufkochen.
  • Die Sahne und Butter mit dem Stabmixer einmixen, mit Kräutern bestreuen.

So schmeckt die Gemüsecremesuppe

Die Gemüsecremesuppe ist eine köstliche Vereinigung von verschiedenen Aromen und Texturen, die harmonisch miteinander verschmelzen. Der erste Bissen offenbart die sanfte Süße der Zwiebeln, die in Öl angebraten und mit der herzhaften Brühe vermischt wurden. Diese Kombination schafft eine solide Grundlage für den Geschmack der Suppe.

Die Vielfalt der Gemüsesorten, von Möhren über Kohlrabi bis hin zu Porree, sorgt für eine angenehme Mischung von Geschmacksrichtungen und bietet eine Fülle an Nährstoffen. Jeder Gemüsetyp trägt seinen eigenen Charakter zur Suppe bei: Die Möhren verleihen eine natürliche Süße, der Kohlrabi eine leichte Schärfe und der Porree eine subtile Würze.

Die Kartoffeln fügen eine cremige Textur hinzu und sorgen gleichzeitig für eine gewisse Sättigung. Gewürzt mit einer Prise Salz, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und einer Spur geriebener Muskatnuss, entsteht ein Geschmacksprofil, das sowohl würzig als auch ausgewogen ist.

Die Zugabe von Sahne und kalter Butter verleiht der Suppe eine reiche und luxuriöse Konsistenz, die den Gaumen umschmeichelt und ein Gefühl von Behaglichkeit vermittelt. Die fein geschnittenen frischen Kräuter auf der Oberfläche der Suppe bieten nicht nur einen visuellen Genuss, sondern intensivieren auch das Aroma und verleihen jedem Löffel einen Hauch von Frische.

Insgesamt ist die Gemüsecremesuppe eine wohltuende und befriedigende Mahlzeit, die den Körper und die Seele gleichermaßen verwöhnt. Ihr reichhaltiger Geschmack und ihre samtige Konsistenz machen sie zu einer beliebten Wahl für kalte Tage oder einfach als Trostspender in Zeiten der Entspannung und des Genusses.

3 FQAs zum Gemüsesuppen Rezept

  1. Frage: Welches Gemüse eignet sich am besten für diese Gemüsecremesuppe? Antwort: Du kannst eine Vielzahl von Gemüsesorten für diese Suppe verwenden. In diesem Rezept haben wir Möhren, Kohlrabi und Porree verwendet, aber du kannst auch andere Sorten wie Brokkoli, Spinat oder Sellerie verwenden.
  2. Frage: Wie kann ich die Gemüsecremesuppe laktosefrei machen? Antwort: Um die Suppe laktosefrei zu machen, kannst du die Sahne und die Butter durch laktosefreie Alternativen ersetzen. Es gibt viele laktosefreie Sahne- und Butteralternativen auf dem Markt.
  3. Frage: Wie lange ist die Gemüsecremesuppe haltbar? Antwort: Wenn du die Suppe im Kühlschrank aufbewahrst, sollte sie etwa 3-4 Tage haltbar sein. Achte darauf, sie in einem luftdichten Behälter zu lagern.
  4. Frage: Kann ich die Gemüsecremesuppe einfrieren? Antwort: Ja, die Gemüsecremesuppe kann gut eingefroren werden. Fülle die abgekühlte Suppe in Gefrierbeutel oder Gefrierbehälter und sie sollte bis zu 3 Monate haltbar sein.
  5. Frage: Welche Art von Brühe sollte ich für die Gemüsecremesuppe verwenden? Antwort: In diesem Rezept haben wir Gemüse- und Hühnerbrühe verwendet, aber du kannst die Brühe verwenden, die du am liebsten magst. Du könntest auch Rinderbrühe oder eine vegetarische Brühe verwenden, wenn du möchtest.

Wie würdest du dein Gemüsecremesuppen-Rezept variieren? Welches Gemüse würdest du verwenden? Teile deine kreativen Ideen und Tipps in den Kommentaren!

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Eure Tina-Maria

 

Werbung-Affiliate Links
Das habe ich bei Rezept verwendet:
Mein Stabmixer ist super leise und hat Power
Meine Waage– mit USB Kabel, sehr präzise und auf das Gramm genau
Backmatte– rutschfest und die angezeigten Kreise sind super
Mein Messbecher– bequemer und sichere Griff, das einfache Ablesen ist wunderbar
Abkühlgitter – sehr große Abstellfläche
 

Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. *BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

2 Kommentare

  1. […] frei von Konservierungsstoffen und enthält weniger Natrium. Darüber hinaus besteht es aus frischem Gemüse, Kräutern und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.