Werbung, Rezept

Christstollen Rezept mit Marzipan backen

Wenn ich meinen ersten Christstollen mit Marzipan backe, dann wird es auch Zeit meine Weihnachtsdekoration vom Dachboden zu holen. Dann ist es nämlich nicht mehr weit, bis zum ersten Advent, und ein Christstollen sollte ja sehr, sehr lange Lagern. Am besten 3-4 Wochen, bis er dieses ganz besondere Aroma hat. Ich finde aber… frisch schmeckt er am besten. Oder was meinst du dazu?

Christstollen Rezept mit Marzipan backen

 

Christstollen Rezept mit Marzipan backen

Das Rezept habe ich von einer Freundin, die hat es von ihrer Freundin bekommen und jetzt ist es bei mir gelandet. Ich habe das Christstollen Rezept nur etwas verfeinert. Es gibt ja Rezepte, die sind etwas trockener, etwas feuchter und meiner ist  wunderbar schön saftig.

Der Christstollen ist ja ein mega Klassiker in der Weihnachtszeit und darf auf keinen Fall auf einer Kaffeetafel fehlen. Man kann ihn mit oder ohne Marzipan machen. Ich habe ein Rezept mit Marzipan gemacht, da unsere Familie Marzipan liebt und dem Christstollen, dass gewisse Etwas verleiht. Wusstest du, dass der Christstollen aus der Gruppe der Hefeteige kommt und  mit dem Zopf etwas zutun hat. Es sind aber keine Eier drinnen und er ist viel, viel schwerer. Das heißt, jetzt nicht das er schwer zu Backen ist, sondern, das bedeutet, es ist viel Butter und Zucker drinnen.

 

Christstollen Rezept mit Marzipan backen

Christstollen Rezept mit Marzipan backen

 

Wer das Zitronat und Orangeat nicht so mag, der kann diese Zutaten einen Mixer einfach klein häckseln. Dann wird es kleiner und feiner und verteilt sich besser im Christstollen. Auch durch das klein schneiden entfalten sich wunderbar die Aromen. Für den Stollen, sollten die Früchte einen Tag vorher in Rum eingeweicht sein. Wer auch keine Sultaninen mag, der kann stattdessen Cranberries nehmen.

Damit mein Christstollen seine schöne Struktur beibehält, habe ich eine Stollen-Backform verwendet. Wer keine Stollen-Backform zu Hause hat, kann  den Stollen natürlich auch ganz klassisch auf einem Backpapier backen. Dafür musst du aus dem Teig einen Stollen formen. Das geht so: Den Teig zu einem ovalen Laib formen, mit dem Rundholz in der Mitte flach drücken, die eine Teighälfte über die andere schlagen. Auf dem Backblech mit einem Tuch bedeckt gehen lassen.

Wenn der Christstollen aus den Backofen kommt, ist es normal, dass die Rosinen etwas verbrennen. Da nimmt man einfach ein Messer und pickt sie ab, denn sie schmecken einfach nur bitter. Wenn die Rosinen weg sind, bekommt der Christstollen für die Haltbarkeit etwas Glanz. Er wird eingebuttert und gezuckert, aus dem Grund, dass die Feuchtigkeit die in dem Christstollen ist, ist er innen  relativ sehr trocken und das Feuchte ist eigentlich nur das Fett, das, dass was drinnen ist auch erhalten bleibt und er somit so zusagen haltbar bleibt. Zum Schluss wird der Christstollen mit Puderzucker eingestäubt.

 

Christstollen Rezept mit Marzipan backen

Christstollen Rezept mit Marzipan backen

Christstollen Rezept mit Marzipan backenChriststollen Rezept mit Marzipan backen

Christstollen mit Marzipan Rezept

So sah er aus, bevor er fertig war

Hier findest du noch weitere tolle Weihnachtsrezepte:

Apfel-Lebkuchen-Torte | Backen mit Mineralwasser von Rheinfels Quelle