Rezept

Zwetschgen-Streusel-Tarte

Zwetschgen-Streusel-Tarte 1
Fast jeden Samstagvormittags gehe ich gerne auf den Wochenmarkt, um frisches Obst und Gemüse für meine Familie einzukaufen. Ich liebe regionale Produkte und die Auswahl der frischen Waren ist bei uns riesig. An den Ständen, sieht man jetzt überall vollgefüllte Holzkisten mit Zwetschgen.
Sie sind so schön blau und reif und schreien förmlich danach „Nimmt mich mit!“. Was ich sehr gerne gemacht habe und eine Zwetschgen-Streusel-Tarte gebacken.
Zwetschgen-Streusel-Tarte Rezept
Ich hatte mir auch gleich überlegt, was ich mit den kleinen blauen Früchten anfangen werde. So entschied ich mich für eine saftige Zwetschgen-Streusel-Tarte. Mit dieser Tarte, die einfach und leicht gemacht wird, könnt ihr eure Naschkatzen zu Hause so richtig glücklich machen. Mit einem feinen Mürbeteig, saftigen Zwetschgen und Knusperstreuseln, gelingt die Tarte kinderleicht. Denn das sind die drei Komponeten, woraus diese Zwetschgen-Streusel-Tarte besteht. 
Zwetschgen-Streusel-Tarte Rezept
Bei dieser Zwetschgen-Streusel-Tarte kann man nichts falsch machen, wenn man sich an die Zubereitung und die Backtempertur hält. Wichtig ist: Damit sich der Mürbeteig für die Tarte gut verarbeitet lässt, sollten Butter und Eier direkt aus dem Kühlschrank kommen. Somit ist euch garantiert, dass der Mürbeteig gelingt.
Zwetschgen-Streusel-Tarte Rezept

Zwetschgen-Streusel-Tarte

Zutaten für ca 12 Stück

Für den Boden:
200 g Weizenmehl
50 g Zucker
1 Prise Zimt
100 g kalte Butter
1 Ei
2-4 EL Sahne
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Für den Belag:
500 g Zwetschgen
2 Eier
60 g Zucker
1 El Vanillezucker
100 g Sahne
300 g Quark
1 EL Speisestärke

Für die Streusel:
100 g Mehl
100 g Zucker
1 Prise Zimt
100g Butter
etwas Puderzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Mürbeteigboden in eine Rührschüssel geben und erst mit den Knethaken, dann mit kühlen Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Evtl. noch Sahne unterkneten. In Frischhaltefolie gewickelt 30 Min. kühlen.

Ofen auf 200°C.(Umlauft 180) vorheizen. Tarte-Form (26cm rund) fetten. Teig auf bemehlter Fläche etwas größer als die Form ausrollen, hineinlegen, dabei einen Rand formen. Backpapier und Hülsenfrüchte drauflegen und Mürbeteigboden ca.10 Min.backen.Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen.

Zwetschgen waschen und entsteinen. Eier, Zucker, Vanillezucker verrühren. Sahne, Quark und Stärke unterrühren. Auf dem Boden verteilen. Pflaumen drauflegen und leicht eindrücken.

Mehl, Zucker, Zimt mischen. Butter schmelzen, langsam zugießen und mi der Gabel so verrühren, dass Streusel entstehen. Auf dem Kuchen verteilen und ca. 40 Minuten backen. Tarte eventuell mit Puderzucker bestäuben und die Zwetschgen-Streusel-Tarte servieren.

Zwetschgen-Streusel-Tarte Rezept

Rezept zum Ausdrucken

Zwetschgen-Streusel-Tarte Rezept 

 

Tipps Mürbeteig so gelingt er!

Mürbteig ist aus der Backstube nicht wegzudenken! Egal ob für leckere Plätzchen-Rezepte und Kekse zur Weihnachtszeit oder als Boden für Obsttorte, Kuchen, Tarte oder Quiche – das Grundrezept ist simpel und kann für allerlei Leckereien genutzt werden.

Mürbeteig: So gelingt er garantiert!

Bei der Zubereitung gibt es einiges zu beachten: So zum Beispiel, dass die Butter bzw. Margarine direkt aus dem Kühlschrank kommen sollte. Denn: Ist sie zu weich, wird der Teig klebrig. Vor dem Verkneten empfiehlt es sich, die Hände unter kaltem Wasser abzukühlen. Außerdem sollte man sich beim Vermengen der Zutaten beeilen: Wird zu lange geknetet, bildet sich durch die Feuchtigkeit der Butter und der Eier das Klebergerüst des Mehls aus und macht den Teig zäh. Der Mürbeteig soll allerdings schön zart und weich sein – wie das Wort „mürbe“ auch schon ausdrückt. Daher ist Eile geboten und alles muss zügig verarbeitet werden.

Natürlich kann zum Verkneten auch ein Knethaken verwendet werden, allerdings sollte man zum Schluss nochmal kurz alles mit der Hand vermengen, damit eine homogene Masse entsteht. Anschließend wandert der Teig für eine Stunde in den Kühlschrank, erst danach lässt er sich gut ausrollen. Zusätzlich sollte etwas Mehl auf Arbeitsfläche und Nudelholz gestreut werden – so lässt sich das Ausrollen erleichtern.

 

Viel Spaß beim Nachbacken!

Tina-Maria

MerkenMerken

MerkenMerken

9 Comments

  • Reply
    Mein Blog
    21. September 2018 at 7:40

    Welcome Back 🙂
    Das würde ich mir jetzt zum Frühstück wünschen. Nur ohne Pflaumen und lieber mit Kirschen 🙂

  • Reply
    Marie
    21. September 2018 at 7:43

    Oh was für ein Zufall, diesen Kuchen hatte ich erst letztends bei einer Freundin gegessen, er war so lecker, ich habe ihr den halben Kuchen weggefuttert:D g-)

  • Reply
    Sofia
    21. September 2018 at 10:09

    Hallo, die Tarte schaut wunderbar aus. Da würde ich auch gerne zwei Stück davon essen. Dein Rezept werde ich mal ausprobierem, denn ich finde die Kombination mit der Creme richtig gut. Lg Sofia

  • Reply
    Shadownlight
    21. September 2018 at 13:24

    Der Kuchen ist ein Traum, ich liebe ja Pflaumen und Streusel!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

  • Reply
    Silvia
    21. September 2018 at 16:16

    Lecker! ich bin auch noch auf dem Pflaumentrip, liebäugele aber auch mit Aprikosen;-). Mal sehen was zum Wochenende wird. Liebe Grüße von Silvia

  • Reply
    Lippenstift-und-Butterbrot
    22. September 2018 at 14:04

    Ich habe heute Zwetschgenkuchen mit Öl gebacken. Der ist superlecker. Meine Kinder mögen ihn allerdings nach deiner Art mit Streusel. Das mache ich auch gern, aber nun ist die Zeit für Zwetschgen bei uns leider vorbei.
    Deine Fotos entschädigen dafür.
    Liebe Grüße Sabine

    • Reply
      Sonntags ist Kaffeezeit
      28. September 2018 at 22:58

      Hallo Sabine. Zwetschgenkuchen mit Öl ist auch eine feine Sache. Nicht alle mögen bei uns Streusel, was ich absolut nicht vesrtehen kann. Deshalb muss ich immer einen Teil ohne Streusel machen.+LACH+ Lg Tina-Maria

  • Reply
    Die 6 besten Pflaumen und Zwetschgen Rezepte
    26. Juli 2020 at 9:15

    […] Zwetschgen-Streusel-Tarte […]

  • Reply
    Pflaumenmus-Weincreme-Torte | Kleines Naked Cake Törtchen
    26. September 2020 at 14:34

    […] Zwetschgen-Streusel-Tarte […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: