Super leckere gefüllte Buttermilch French Beignets

Super leckere gefüllte Buttermilch French Beignets 1

Verführerisches French Beignets Rezept: Zarte Kissen gefüllt mit Hagebutten-Marmelade. Supereinfach und fluffig. Tauche ein in den Genuss französischer Backkunst!

Diese gebackenen Buttermilch French Beignets sind weiche kleine Kissen, die mit einer köstlichen Hagebutten-Marmelade gefüllt sind. Das Beste daran? Sie sind supereinfach herzustellen und benötigen nur 45 Minuten Gehzeit. Die Beignets schmecken fast wie Berliner oder Krapfen, aber sie sind noch viel leckerer und perfekt handlich – fast wie Fingerfood.

Gefüllte Buttermilch French Beignets

Warum “Ben-Yay” schreiben? Beignets werden eigentlich “ben-yay” ausgesprochen, und ich kann nicht anders, als die ganze Zeit YAY zu schreien, wenn ich sie esse. Versteht ihr, was ich meine?Die Beignets werden mit Buttermilch zubereitet, was ein fantastisches Ergebnis ergibt. Sie sind himmlisch kissenartig, weich und fluffig. Außerdem bevorzuge ich Backwaren gegenüber frittierten, nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch, weil sie gesünder sind und die Küche nicht nach Frittierfett riecht.

Gefüllte Buttermilch French Beignets

 

Die perfekte Konsistenz dank Buttermilch:

Durch die Verwendung von Buttermilch werden diese Beignets himmlisch kissenartig, weich und fluffig. Und wisst ihr was? Ich ziehe Backwaren den frittierten Varianten vor, nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch, weil sie gesünder sind und die Küche nicht nach Frittierfett riecht.

Gefüllte Buttermilch French Beignets

5  Backtipps, die dir dabei helfen können, deine Backergebnisse zu verbessern:

  1. Verwende frische Zutaten: Achte darauf, immer frische Zutaten zu verwenden, insbesondere Hefe, Backpulver und Mehl. Ablaufende Hefe oder Backpulver können das Aufgehen des Teigs beeinträchtigen, und altes Mehl kann zu einem dichten Gebäck führen.
  2. Achte auf die Backtemperatur: Stelle sicher, dass dein Backofen die richtige Temperatur hat. Verwende am besten ein Ofenthermometer, um die Genauigkeit zu überprüfen. Ein zu heißer oder zu kalter Ofen kann das Backergebnis beeinträchtigen.
  3. Sorgfältiges Abmessen: Investiere in ein Set von Messlöffeln und einer Küchenwaage, um die Zutaten präzise abzumessen. Backen ist eine genaue Wissenschaft, und präzise Messungen sind entscheidend für ein gelungenes Ergebnis.
  4. Butter und Eier auf Raumtemperatur: Lasse Butter und Eier vor der Verwendung auf Raumtemperatur kommen. Dadurch lassen sie sich besser miteinander vermischen, und das Gebäck wird gleichmäßiger.
  5. Backzeit im Auge behalten: Behalte die Backzeit im Auge und überwache das Gebäck regelmäßig, um ein Verbrennen oder Austrocknen zu verhindern. Die Backzeit kann je nach Ofen variieren, daher ist es wichtig, das Gebäck rechtzeitig zu überprüfen.

Mit diesen Tipps solltest du beim Backen auf dem richtigen Weg sein und köstliche Ergebnisse erzielen. Viel Spaß beim Backen!

 
Gefüllte Buttermilch French Beignets

Rezept: Gefüllte Buttermilch French Beignets 

Zutaten für etwa 40-45 Stück

  • 180 ml  lauwarmes Wasser
  • 50 g Puderzucker
  • 1 ½ Teelöffel Trockenhefe
  • 1 Ei, geschlagen
  • 120 ml Buttermilch
  • 57 g Butter, geschmolzen
  • ½ Teelöffel  Salz
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 470 Mehl (Typ 405)
  • 30 ml Milch
  • 30 g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. In einer großen Rührschüssel Wasser, Zucker und Hefe mit einem Stand- oder Handmixer mit Schneebesenaufsatz mischen und 10 Minuten ruhen lassen, bis es schaumig wird.
  2. Backbleche mit Backpapier auslegen und beiseitelegen.
  3. Ei, Buttermilch, 3 EL geschmolzene Butter, Salz und Vanilleextrakt hinzufügen und verquirlen. Den Schneebesenaufsatz durch einen Teighaken ersetzen und das Mehl bei mittlerer bis niedriger Geschwindigkeit hinzufügen, bis der Teig zusammenkommt. Der Teig sollte etwas klebrig sein, aber nicht mehr an der Schüssel haften. Falls nötig, 1 EL Mehl hinzufügen, bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Dann bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 5 Minuten kneten.
  4. Den Teig in eine leicht gefettete Schüssel geben und abgedeckt an einem warmen Ort für 20-30 Minuten gehen lassen.
  5. Den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche zu einem Rechteck oder Quadrat von etwa 0,6 cm Dicke ausrollen.
  6. Quadrate mit einem Pizzaschneider in der Größe von 5 x 5 cm zuschneiden.
  7. Die Beignets mit etwas Abstand auf das vorbereitete Backblech legen und etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  8. Den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  9. Die Beignets leicht mit Milch bestreichen und nacheinander etwa 10-12 Minuten backen, bis sie hellgoldbraun sind.
  10. Nach dem Backen die Beignets leicht mit der restlichen geschmolzenen Butter bestreichen und großzügig mit Puderzucker bestäuben.
  11. Die Hagebutten-Marmelade in einen Spritzbeutel mit spitzer Lochtülle geben und jedes Buttermilch Beignet damit füllen.
  12. Die Beignets am besten warm und frisch genießen. Wenn ihr sie am nächsten Tag essen möchtet, könnt ihr sie auf Wunsch etwa 10 Sekunden lang in der Mikrowelle erwärmen. Kurz vor dem Servieren mit Butter bestreichen und mit Zucker bestäuben. In einem luftdichten Behälter könnt ihr sie bis zu 2 Tage lagern.

Die Arbeitschritte:

Gefüllte Buttermilch French Beignets
1 Schritt. Teig herstellen

 

Gefüllte Buttermilch French Beignets
2. Schritt – Auf einer leicht bemehlten Oberfläche den Teig mit einem Nudelholz in ein Rechteck oder Quadrat von etwa 0,6 cm ausrollen.

 

Gefüllte Buttermilch French Beignets
3. Schritt – Nun schneidet 5 x 5 cm große Quadrate mit einem Pizzaschneider aus.

 

Gefüllte Buttermilch French Beignets
4. Schritt – Die Buttermilch Beignets mit etwas Abstand auf das vorbereitete Backblech legen und etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Gefüllte Buttermilch French Beignets
5. Schritt – Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Beignets leicht mit Milch bestreichen.

 

Gefüllte Buttermilch French Beignets
6. Schritt – Ein Backblech nach dem anderen etwa 10-12 Minuten lang backen, bis sie hellgoldbraun sind.

 

Gefüllte Buttermilch French Beignets
7. Schritt – 5 Minuten abkühlen lassen, dann die Beignets leicht mit restlicher geschmolzener Butter bestreichen und großzügig mit Puderzucker bestäuben. Hagebutten Marmelade in einen Spitzbeutel geben mit spitzen Lochtülle und jedes Buttermilch Beignets damit befüllen.

Das ganze Rezept zum Ausdrucken:

Gefüllte Buttermilch French Beignets

Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit12 Minuten
Gesamtzeit22 Minuten
Gericht: Rezept

Zutaten

  • 180 ml lauwarmes Wasser
  • 50 g Puderzucker
  • 1 ½ Teelöffel Trockenhefe
  • 1 Ei geschlagen
  • 120 ml Buttermilch
  • 57 g Butter geschmolzen
  • ½ Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 470 Mehl Typ 405
  • 30 ml Milch
  • 30 g Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • In einer großen Rührschüssel mit einem Stand- oder Handmixer mit Schneebesenaufsatz Wasser, Zucker und Hefe mischen und umrühren. 10 Minuten ruhen lassen, bis es auf der Oberfläche schaumig wird.
  • 3 Backbleche mit Backpapier auslegen. Beiseitelegen.
  • Ei, Buttermilch, 3 EL Butter, Salz und Vanilleextrakt hinzufügen und verquirlen. Ersetzet nun den Schneebesenaufsatz und befestigt einen Teighaken. Fügt das Mehl hinzu und rührt alles bei mittlerer bis niedrige Geschwindigkeit, bis der Teig zusammenkommt. Der Teig sollte etwas klebrig sein, aber nicht mehr an der Schüssel haften. Wenn es an den Seiten der Schüssel klebt, fügt einen 1 EL Mehl hinzu, bis Ihr diesen Punkt erreicht habt. Dann mittlere Geschwindigkeit einschalten und ca. 5 Minuten kneten.
  • Den Beignets-Teig in eine leicht gefettete Schüssel geben (einige Tropfen Speiseöl in eine Schüssel geben).
  • Teig abgedeckt an einem warmen Ort für 20-30 Minuten gehen lassen.
  • Auf einer leicht bemehlten Oberfläche den Teig mit einem Nudelholz in ein Rechteck oder Quadrat von etwa 0,6 cm ausrollen.
  • Nun schneidet 5 x 5 cm große Quadrate mit einem Pizzaschneider aus.
  • Die Buttermilch Beignets mit etwas Abstand auf das vorbereitete Backblech legen und etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Beignets leicht mit Milch bestreichen.
  • Ein Backblech nach dem anderen etwa 10-12 Minuten lang backen, bis sie hellgoldbraun sind.
  • Nun 5 Minuten abkühlen lassen, dann die Beignets leicht mit restlicher geschmolzener Butter bestreichen und großzügig mit Puderzucker bestäuben.
  • Hagebutten Marmelade in einen Spitzbeutel geben mit spitzer Lochtülle und jedes Buttermilch Beignets damit befüllen.
  • Buttermilch Beignets werden am besten warm und frisch gegessen. Wenn Ihr sie am nächsten Tag essen möchtet, könnt Ihr sie auf Wunsch etwa 10 Sekunden lang in der Mikrowelle erwärmen. Kurz vor dem Servieren mit Butter bestreichen und mit Zucker bestäuben. In einem luftdichten Behälter könnt Ihr sie bis zu 2 Tage lagern.

French Beignets sind köstlich!

Sie haben eine zarte und luftige Textur, ähnlich wie weiche Kissen, und sind angenehm süß. Die Buttermilch verleiht ihnen eine leichte Säurenote, die wunderbar mit der Hagebutten-Marmeladenfüllung harmoniert. Der Puderzucker auf der Oberfläche verleiht eine leichte Süße und eine zarte Knusprigkeit. Zusammen ergeben diese Aromen ein wunderbar ausgewogenes und unwiderstehliches Geschmackserlebnis. Frisch aus dem Backofen sind sie besonders himmlisch, aber auch am nächsten Tag können sie noch leicht erwärmt und genossen werden. French Beignets sind ein echter Genuss für alle, die gerne Backwaren lieben!

Gefüllte Buttermilch French Beignets

Ich hoffe, ihr liebt dieses köstliche gefüllte Buttermilch French Beignets Rezept so sehr, wie es meine Familie im Laufe der Jahre getan hat! Lasst es mich in den Kommentaren unten wissen, welche Art von gefüllten Gebäck ihr am liebsten bei Euch serviert. Ich würde es gerne wissen!

4 Kommentare

  1. Hallo,
    Ich habe das Rezept gerade ausprobiert, aber leider geht mein Teig gar nicht stark auf. Die Hälfte bleibt sowohl vorher beim gehen lassen, als auch nach dem Backen flach. Eine Idee was ich falsch gemacht haben könnte? Hab mich eigentlich an alle Schritte gehalten.

    Danke & Liebe Grüsse,
    Kati

    1. Hallo Kati. Wichtig beim Hefeteig ist, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben müssen. Auch der Teig muss an einem warmen Ort stehen. Hatte den der Vorteig eine schaumige Oberfläche gehabt? Welche Hefe hast du verwendet? War das Wasser warm? Es gibt so viele Faktoren, warum dein Teig nicht aufgegangen ist. Lg Tina-Maria

  2. Liebe Tina-Maria,
    Vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung ? Die Fotos deines fertigen Gebäcks sind übrigens toll! Deswegen wollte ich es unbedingt auch probieren. Geschmacklich waren meine “Fladen” auch super, nur eben leider sehr flach.
    Mit der Hefe hatte ich schon das Problem, dass die nicht schaumig wurde. Ich hab die Backhefe von Alnatura verwendet. Soll das Ei zu Schnee geschlagen werden?
    Den Teig hab ich ihm Wohnzimmer an der Sonne stehen lassen. Könnte etwas zu kalte Milch ein Grund sein? Wasser hab ich lauwarm aus der Leitung genommen.

    Liebe Grüße,
    Kati

    1. Hallo Kati,

      das Ei sollte so dazugeben. Wie im Rezept beschrieben (Ei, Buttermilch, 3 EL Butter, Salz und Vanilleextrakt zu dem Vorteig hinzufügen und verquirlen.)
      Wenn die Hefe nicht schaumig wird, dann hat sich die Hefe nicht aktiviert. Vielleicht war das Wasser zu kalt. Es sollte 37 Grad haben, dann ist es optimal. Je nach Hefeart dauert es auch auch manchmal etwas länger, bis sie schäumt. Meine Erfahrung 😉 Natütlich kännte es auch an der kalten Milch liegen. Lg Tina-Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.