DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb Gewürzspekulatius

DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb Gewürzspekulatius 1

In der Weihnachtszeit sind Gewürzspekulatius ein absolutes Muss in jedem Haushalt. Aber was tun, wenn man sich kalorienbewusst ernähren möchte und trotzdem nicht auf diesen winterlichen Genuss verzichten will? Hier kommt die Lösung: Ein Low Carb Gewürzspekulatius-Rezept, das den traditionellen Geschmack bewahrt, aber mit deutlich weniger Kohlenhydraten daherkommt. Lassen Sie sich von diesem gesunden Twist begeistern und genießen Sie die Festtage mit gutem Gewissen!

DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb-Gewürzspekulatius

Gerade in der winterlichen Vorweihnachtszeit, wenn das Weihnachtsgebäck und die Schokonikoläuse die Supermarktregale füllen, steigt die Suche nach leckeren Rezepten und DIY-Ideen. Während man die Verkaufsregale durchstreift, umgeben von verführerischem Lebkuchen, Zuckergebäck und Weihnachtsplätzchen, fällt einem schnell auf: Der Nikolaustag rückt immer näher. Und genau hier setzt meine jüngste Erfahrung an.Inmitten dieser riesigen Auswahl an Nikolaus-Schokolade fand ich mich im Supermarkt wieder, überfordert von den vielen Optionen.

Sei es die Schokolade mit Plüschtier, die gigantischen Schokoladenstangen oder die Nikolauspakete, die unzählige Schokoladenkugeln enthalten. Jedes Jahr scheinen die Weihnachtstrends umfangreicher und kreativer zu werden. Schließlich entschied ich mich für das, was ich als essentielle Nikolaus-Geschenke betrachte: Einen köstlichen Schokonikolaus, knackige Schokoladenriegel und erfrischende Mandarinen. Doch ein wichtiges Element fehlte noch – eine kreative Verpackungsidee. Da fiel mir die DIY-Nikolaustüte ein.

 

DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb-Gewürzspekulatius

Für alle, die noch auf der Suche nach einem besonderen Touch für ihre Geschenke sind, hier das Rezept für die DIY-Nikolaustüte und ein zusätzliches Low Carb Gewürzspekulatius-Rezept – perfekt für alle, die auf ihre Figur achten, aber dennoch nicht auf den weihnachtlichen Geschmack verzichten wollen.

Schlussendlich ist es die Kombination aus Tradition, Kreativität und einem Hauch von Selbstgemachtem, die den Nikolaustag besonders macht. Und als Foodblogger kann ich euch versichern: Es ist nicht nur das Essen, das zählt, sondern auch das Drumherum. Denn Weihnachten ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch fürs Herz.

DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb-Gewürzspekulatius

DIY-Nikolaustüte 

Das braucht ihr:

  • 1 roten und 1 weißen Farbkarton
  • 1 weißes Din4 Blatt
  • 1 Bleistift
  • 1 weißen Buntstift
  • 1 Schere
  • 1 Klebestift
  • Brottüten (Natur: 6×21 cm)
  • 1 Fineliner

Anleitung:

  1. Auf einem weißen Blatt zeichnen Sie einen Fäustling, einen Ärmel mit den Maßen 5×3 cm und eine Manschette.
  2. Schneiden Sie die gezeichneten Formen aus.
  3. Legen Sie den ausgeschnittenen Fäustling und den Ärmel auf den roten Farbkarton und zeichnen Sie deren Umrisse nach.
  4. Schneiden Sie die Formen aus dem roten Farbkarton aus.
  5. Auf dem roten Farbkarton zeichnen Sie mit einem weißen Buntstift Streifen.
  6. Nutzen Sie die ausgeschnittene Manschettenschablone und zeichnen Sie die Umrisse auf einem weißen Farbkarton nach. Schneiden Sie die Manschette aus.
  7. Schneiden Sie auch ein Namensschild aus dem weißen Farbkarton.
  8. Verbinden Sie die Fäustlinge und die Ärmel an ihren Stoßkanten mit Klebstoff.
  9. Positionieren Sie den Arm auf einer Brottüte und markieren Sie überstehende Teile. Schneiden Sie diese Überstände ab.
  10. Beschriften Sie das Namensschild und kleben Sie es auf den Fäustling.

DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb-Gewürzspekulatius

Low Carb Gewürzspekulatius Rezept – Ein kalorienarmer Genuss beim Basteln!

Basteln regt bekanntlich den Appetit an. Deshalb präsentiere ich euch heute ein leckeres und kalorienarmes Low Carb Gewürzspekulatius-Rezept. Vor einigen Tagen habe ich mich daran versucht und dieses köstliche Weihnachtsgebäck gebacken, das perfekt für alle ist, die auf ihre Kohlenhydrate achten wollen.

Die Inspiration für dieses Low Carb Weihnachtsgebäck kam von Katja, einer Freundin, die ihre Vorliebe für gesündere Weihnachtsplätzchen mit mir teilte. Es ist verständlich, bei dem hohen Gehalt an Zucker, Butter und Mehl in traditionellen Rezepten, dass man nach leichteren Alternativen sucht.

Zwar ist Weihnachten die Zeit, in der man traditionell den geliebten Gewürzspekulatius genießt, aber warum nicht mal eine gesündere Variante ausprobieren? Das Beste an diesem Low Carb Gewürzspekulatius-Rezept ist, dass ihr nur drei einfache Zutaten benötigt, um in den Genuss dieses festlichen Gebäcks zu kommen.

DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb Gewürzspekulatius 2

Ich hatte nur ein Problem. Für diese Low Carb Gewürzspekulatius hatte ich keine Spekulatiusform. Aber zum Glück gab es ja bei Tchibo momentan welche. Also, bin ich schnell in die Stadt gefahren und habe noch eine bekommen. Dazu muss ich sagen, ich habe vorher vier Supermärkte abgeklappert, bis ich diese Form endlich in den Händen hielt. Tja, was man nicht alles für ein Rezept.

Jetzt aber zum Rezept. Wir haben die Low Carb Gewürzspekulatius übrigens während des basteln gegessen und soll ich euch was verraten, meine Kinder und mein Mann dachten es wären ganz “normale” Gewürzspekulatius. Ich habe ihnen bis jetzt noch nichts verraten, dass es ja in Wirklichkeit “Low Carb” Gewürzspekulatius sind zwinker.

DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb Gewürzspekulatius 3

 

Rezept: Low Carb Gewürzspekulatius

Zutaten für 24 Stück:

  • 150 Gramm gemahlene Haselnusskerne
  • 80 Gramm Xucker basic
  • 1/2 Päckchen zuckerfreies Spekulatiusgewürz
  • 3 Eier ( Gr. M)

Anleitung

  1. Backofen auf 150 Grad und Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. In einer Schüssel gebt ihr die gemahlenen Haselnusskerne, Xucker basic, sowie das Spekulatiusgewürz hinein.
  3. Die Eier trennen und die Eiweiße mit einem Handrührgerät zu Eischnee aufschlagen.
  4. Den Eischnee vorsichtig mit einem Teigschaber unter die anderen Zutaten mischen.
  5. Danach den Gewürzspekulatius Teig portionsweise in die Formen drücken und die Oberseite mit einer Spachtel oder einem Messer gleichmäßig glatt streichen.
  6. Anschließend die Low Carb Gewürzspekulatius für ca. 20 Minuten in den Ofen backen.
  7. Die Formen aus dem Ofen nehmen und einige Minuten abkühlen lassen, bevor ihr die Spekulatius aus der Form löst.
  8. Die Low Carb Gewürzspekulatius vollständig auskühlen lassen und dann könnt Ihr sie vernaschen oder einer Weihnachtsdose hineingegeben.

DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb Gewürzspekulatius 4

Das Rezept zum Ausdrucken:

DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb Gewürzspekulatius 5

Low Carb-Gewürzspekulatius

Drucken Rate

Zutaten

  • 150 Gramm gemahlene Haselnusskerne
  • 80 Gramm Xucker basic
  • 1/2 Päckchen zuckerfreies Spekulatiusgewürz
  • 3 Eier Gr. M

Anleitungen

  • Backofen auf 150 Grad und Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In einer Schüssel gebt ihr die gemahlenen Haselnusskerne, Xucker basic, sowie das Spekulatiusgewürz hinein.
  • Die Eier trennen und die Eiweiße mit einem Handrührgerät zu Eischnee aufschlagen.
  • Den Eischnee vorsichtig mit einem Teigschaber unter die anderen Zutaten mischen.
  • Danach den Gewürzspekulatius Teig portionsweise in die Formen drücken und die Oberseite mit einer Spachtel oder einem Messer gleichmäßig glatt streichen.
  • Anschließend die Low Carb Gewürzspekulatius für ca. 20 Minuten in den Ofen backen.
  • Die Formen aus dem Ofen nehmen und einige Minuten abkühlen lassen, bevor ihr die Spekulatius aus der Form löst.
  • Die Low Carb Gewürzspekulatius vollständig auskühlen lassen und dann könnt Ihr sie vernaschen oder einer Weihnachtsdose hineingegeben.

 

DIY-Nikolaustüte und selbst gemachte Low Carb-Gewürzspekulatius

Hier sind 5 Backtipps für das Low Carb Gewürzspekulatius-Rezept:

  1. Gleichmäßiges Mischen: Achten Sie darauf, dass die gemahlenen Haselnusskerne, Xucker basic und das Spekulatiusgewürz gleichmäßig vermengt sind, bevor Sie den Eischnee hinzufügen. Ein gleichmäßig gemischter Teig sorgt für eine konsistente Textur der Spekulatius.
  2. Vorsicht beim Unterheben: Wenn Sie den Eischnee unterheben, sollten Sie dies vorsichtig tun, um so viel Luft wie möglich im Teig zu behalten. Dies macht die Gewürzspekulatius leicht und fluffig.
  3. Verwendung von Silikonformen: Silikonformen sind bei Low Carb Rezepten besonders nützlich, da sie das Herauslösen des Gebäcks erleichtern und weniger Anhaftungen haben als herkömmliche Backformen.
  4. Backzeit beobachten: Jeder Ofen ist ein bisschen anders. Beginnen Sie damit, die Gewürzspekulatius nach etwa 15 Minuten zu überprüfen. Sie sollten goldbraun und fest sein, aber nicht zu dunkel. Längere Backzeiten können zu einem zu harten Ergebnis führen.
  5. Lagerung: Um die Frische der Low Carb Gewürzspekulatius zu bewahren, sollten Sie sie in einer luftdichten Weihnachtsdose aufbewahren. Wenn Sie planen, sie für längere Zeit zu lagern, können Sie in Erwägung ziehen, ein Stück Weißbrot in die Dose zu legen – es hilft, die Feuchtigkeit zu regulieren und verhindert, dass die Spekulatius zu hart werden.

Mit diesen Tipps können Sie sicherstellen, dass Ihr Low Carb Gewürzspekulatius perfekt gelingt und genauso schmeckt, wie Sie es sich wünschen!

 Ich wünsche euch einen schönen Nikolaus! 

Werbung-Affiliate Links
Das habe ich bei mein Rezept verwendet:
Meine Rührschüsseln – mit Stoppboden, Ausgießer und rutschfestem Griff
Mein Handmixer – leise und trotzdem sehr durchzugsstark. Super Leistung!
Meine Waage – mit USB Kabel, sehr präzise und auf das Gramm genau
Mein Messbecher – bequemer und sichere Griff, das einfache Ablesen ist wunderbar
 
Mein Backtrennspray – Geniale Hilfe beim Backen-, Nix klebt an
Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. *BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

11 Kommentare

  1. Die Spekulatius sind Dir ja wirklich gut gelungen. Die Tüte sieht auch toll aus.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    1. Hallo Anja, vielen liebeb Dank. Lg Tina-Maria

  2. Über so ein paar Kekse freut sich sicherlich jeder :)!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    1. Hallo, oh ja darüber haben sich alle bei uns gefreut und ich hab sie schon wieder gebacken. Lg Tina-Maria

  3. […] ist ja auch Glühwein enthalten. Dann habe ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Denn Kuchen essen wir alle sehr gerne und mit einem Schuss Glühwein bestimmt noch lieber. Wenn Ihr Kinder […]

  4. Die Tüten finde ich süß :).
    Liebe Grüße!

  5. Das sieht ja alles mega gut aus, die Kekse würde ich sehr gerne mal probieren.
    LG susanne

  6. Eine schöne Idee mit den Tüten, sie sehen super aus!

  7. […] Jahr habe ich schon einmal Spekulatius gebacken, es waren diese Low Carb- Gewürzspekulatius  Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, ein klassisches Spekulatius Rezept zu machen. Mit Mehl, […]

  8. Hallo,
    Kann ich statt Xucker auch Erythrit nehmen? Wenn ja, in gleicher Dosierung?

    Danke.
    Gruß
    Victoria

    1. Hallo Victoria, klar kannst du statt Xucker auch Erythrit verwenden. Von der Dosierung bin ich mir da etwas unsicher, da ich es noch nicht in diesen Rezept verwendet habe. Versuche es mal mit 40 Gramm und schmecke es ab. Wenn es dir zuwenig ist, nimm etwas mehr. Liebe Grüße Tina-Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.