Rezept, Werbung

Suger Cookies – Weihnachtsplätzchen Rezept

Suger Cookies - Weihnachtsplätzchen Rezept

Dies ist definitiv das beste klassische Rezept für weihnachtliche Sugar Cookies. Wenn ihr jedoch etwas durcheinanderbringen möchten, könnte Euch auch mein Rezept köstliche Snow Caps gefallen. Oder wenn Ihr Plätzchen verzieren möchten, sind diese Sugar Cookies perfekt, denn man kann sie auch mit Zuckerguss verzieren.

Suger Cookies - Weihnachtsplätzchen Rezept

Suger Cookies - Weihnachtsplätzchen Rezept

Und wie bei jedem klassischen, einfachen Keks, kann er sich nicht hinter Zuckerguss oder etwas anderem verstecken, daher muss er wirklich genau richtig sein. Weich und locker seit Tagen, meine Freunde. Ich möchte keinen Keks, der für einen Tag oder so großartig ist, und dann musst du ihn werfen. Nein, diese werdet Ihr von der Küchentheke anrufen, bis sie alle gegessen haben – und es könnte 4 oder 5 Tage später sein (wenn sie so lange dauern).

Suger Cookies - Weihnachtsplätzchen Rezept

Ich habe so viele Versionen diesen Sugar Cookies ausprobiert. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mein Mann (der mich bei der Arbeit abends beobachtet) dachte, ich hätte den Verstand verloren. Ich würde alles sein, „Nur noch eine Version!“ Und dann, eine Woche später, sind noch neue Chargen in der Plätzchendose gelandet. Aber im Ernst, ich liebe ein gutes altmodisches Plätzchen aus weichem Zucker. Wie für Reals. Also musste es einfach stimmen. Und ich bin froh zu sagen, dass es das ist. Nicht zu dünn, nicht zu dick, weich, zäh und lecker. Sie sind gefährlich, weil du sie alle essen willst! Lass uns nun darüber sprechen, wie man sie herstellt.

Suger Cookies - Weihnachtsplätzchen Rezept

Sugar Cookies können leicht trocken oder zu kuchenartig ausfallen. Bei all meinen Tests stellte ich fest, dass meine Lieblingszuckerkekse eine Kombination aus Backpulver und Natron enthielten – und nur ein bisschen mehr Backpulver als Natron. Es ist nichts Falsches daran, nur das eine oder das andere zu verwenden – ich habe beides in anderen Cookies getan. Aber für das Zuckergebäck im Vanille-Bäcker-Stil funktioniert die Kombination am besten.

Suger Cookies – Weihnachstplätzchen Rezept

Zutaten für ca. 30 Stück

  • 270 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 120 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Rohrzucker
  • 1 Ei ( Gr.M)
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 60 ml Sahne
  • Austecher: Schneeflocke* oder Stern*

Zubereitung:

  • Das Mehl mit Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel micshte und beiseitestellen.
  • Butter und Zucker in 3 Minuten cremig rühren.
  • Das Ei zugeben und 1 Minuter untermischen.Vanilleextrakt und Zitronenabrieb untermischen.
  • Dann abwecheselnd die Mehlmischung und die Sahne in 2 Portionen unterrühren.
  • Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und zwei Backblche mit Backpapier auslegen.
  • Jetzt den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dick ausrollen und Kreise (Durchmesser 4 cm) oder andere Formen wie Sterne ausstechen.
  • Die Plätzchen auf den Blechen verteilen und mit etwas Puderzucker bestäuben.
  • Einen Backpinsel mit etwas Wasser befeuchten, über die Plätzchen pinseln und diese anschließend erneut mit Puderzucker bestäuben.
  • Die Sugar Cookies etwas 10 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen.
  • Nach Belieben nach dem Backen mit weiterem Puderzucker bestäuben.

Arbeitsschritte

Suger Cookies - Weihnachtsplaetzchen Rezept

 

Suger Cookies - Weihnachtsplaetzchen Rezept

Suger Cookies - Weihnachtsplaetzchen Rezept

Suger Cookies - Weihnachtsplaetzchen Rezept

Suger Cookies - Weihnachtsplaetzchen Rezept

Suger Cookies - Weihnachtsplaetzchen Rezept

Rezept zum Ausdrucken

Suger Cookies - Weihnachtsplätzchen Rezept

Vorbereitungszeit: 2 Stunden, 15 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 2 Stunden, 25 Minuten

Kategorie: Rezept

Portionen: Für ca. 30 Stück

Suger Cookies - Weihnachtsplätzchen Rezept

Wunderbare zarte  und leckere Weihnachtsplätzchen, die auf keinen Fall im Dezember fehlen dürfen.

Zutaten

  • Zutaten für ca. 30 Stück
  • 270 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 120 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Rohrzucker
  • 1 Ei ( Gr.M)
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 60 ml Sahne

Anleitung

  • Zutaten für ca. 30 Stück
  • 270 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 120 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Rohrzucker
  • 1 Ei ( Gr.M)
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 60 ml Sahne
  • Zubereitung:
  • Das Mehl mit Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel micshte und beiseitestellen.
  • Butter und Zucker in 3 Minuten cremig rühren.
  • Das Ei zugeben und 1 Minuter untermischen.Vanilleextrakt und Zitronenabrieb untermischen.
  • Dann abwecheselnd die Mehlmischung und die Sahne in 2 Portionen unterrühren.
  • Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und zwei Backblche mit Backpapier auslegen.
  • Jetzt den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dick ausrollen und Kreise (Durchmesser 4 cm) oder andere Formen wie Sterne ausstechen.
  • Die Plätzchen auf den Blechen verteilen und mit etwas Puderzucker bestäuben.
  • Einen Backpinsel mit etwas Wasser befeuchten, über die Plätzchen pinseln und diese anschließend erneut mit Puderzucker bestäuben.
  • Die Sugar Cookies etwas 10 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen.
  • Nach Belieben nach dem Backen mit weiterem Puderzucker bestäuben.
https://www.sonntagsistkaffeezeit.de/suger-cookies-weihnachtsplaetzchen-rezept/

Suger Cookies - Weihnachtsplätzchen Rezept

WAS MACHT EIN SUGAR COOKIE AUS?

Das andere große Ding hier ist der Zucker. Natürlich wird in einem Sugar Cookie weißer Kristallzucker verwendet. Es ist einfach so. Aber ein Teil dessen, was einen Keks zäh macht, ist ein hoher Feuchtigkeitsgehalt. Rohrrohrzucker hat mehr Feuchtigkeit als weißer Zucker, weil er etwas Melasse enthält. Ihr möchtet mit dem braunen Zucker hier nicht übertreiben, aber ich habe normalen Zucker gegen Rohrrohrzucker getauscht und das Ergebnis war fantastisch. Es macht einen viel weicheren und zäheren Keks, der länger frisch bleibt.

Und nur ein kleiner Vorgeschmack auf das Backen von Keksen – es ist erstaunlich, welchen Unterschied eine so kleine Änderung an einem Cookie machen kann. Wenn ich nur weißen Zucker verwendet habe, haben sich die Kekse nicht so stark ausgebreitet (weniger Feuchtigkeit). Wenn ich nur ein bisschen braunen Zucker verwendete, breiteten sie sich gerade genug aus und blieben für TAGE weich! Und als ich nur ein bisschen mehr braunen Zucker verwendete, geriet der Geschmack etwas aus der Bahn und sie breiteten sich mehr aus als ich wollte, sodass ich einen etwas dünneren Keks mit weniger definierten Rändern hatte. Also schlage ich vor, daran festzuhalten, wie ich es habe. Das beste!

Suger Cookies - Weihnachtsplätzchen Rezept

Folge mir auf Pinterest und tagge #sonntagsistkaffeezeit, damit ich all die wunderbaren sonntagsistkaffeezeit-Rezepte, die DU machst, und die Tipps, die DU verwendest, sehen kann!

Hier ein keiner Einblick meiner Pinterest-Pinnwände

Suger Cookies - Weihnachtsplätzchen Rezept

Wie findet Ihr meine weihnachtlichen Sugar Cookies? Habt Ihr auch schon Weihnachtskekese gebacken?

Viel Spaß beim Nachbacken!

Tina-Maria

Ich verwende hier Affiliate-Links*. Durch das Anklicken gelangt man direkt zu den angezeigten Produkten.