Leckeres Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf oder Topf backen 1
Rezept Werbung

Leckeres Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf oder Topf backen

Neulich habe ich ein herrliches, frisches und gesundes Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf gebacken. Es ist ganz einfach zubereitet und ein Hit auf jeden Frühstückstisch, denn man muss nur alle Zutaten für 5 Minuten zusammenkneten, gehen lassen und dann im Ofen backen. Wunderbar schön knusprig und voluminös wird das Brot im Römertopf. Du kannst das natürlich auch im Topf backen, sowie das leckere Zwiebelbrot im Topf, dass ich letzte Woche gebacken hatte.

Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf backen

Nun möchte ich euch einmal zeigen, was ich schon damit zubereitet habe in meinen Römertopf, denn ich schon lange erhalten habe. Selbst wollte ich schon immer einmal die Herausforderung annehmen und ein selbstgebackenes Brot backen, jedoch hatte ich bisweilen kein passendes Gefäß hierfür, aber das hat sich ja jetzt geändert. Mittlerweile habe ich schon einige Brote darin gebacken wie zum Beispiel dieses leckere Zwiebelbrot oder das  herrliche Kartoffelsauerteigbrot.

Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf backen

In einem Römertopf-Bräter kann man nicht nur Brot backen, sondern auch unterschiedliche Gerichte, wie unter anderen Rinder-Schweinebraten, Geflügel, Gemüse, Nudelaufläufe und Suppen zubereiten. Auch Fisch kann man darin zubereiten, aber hierfür sollte man lieber einen sperrten Fisch Bräter nehmen, da der starke Fischgeruch auf Dauer vom Ton absorbiert wird. Er ist schon sehr vielseitig einsetzbar was ich sehr gut finde. Hast du schon einmal ein Brot im Römertopf gebacken?

Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf backen

Das Besondere an einem Römertopf und wie er funktioniert

So ein Römertopf-Bräter besteht aus 100 % Naturton aus dem Westerwald, der bewusst porös gehalten wird. Hierdurch bedingt kann dieser Ton Wasser aufnehmen. Dieses gespeicherte Wasser dann,  unter der Einwirkung der Ofenwärme bzw. als Dampf und Dunst regulierend an das Graut abgeben. Das Gericht kann so gut wie ohne Fett und ohne Öl, kalorienarm und besonders Gesundheit-bewusst zubereitet werden. Das Gar gut bleibt somit saftig, aromatisch und bekommt dadurch einen kräftigen Geschmack, da ihm keine Feuchtigkeit zum garen entzogen wird.

Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf backen

Vor dem Benutzen des Römertopfs, ist es wichtig, dass der Deckel und Untertopf vor jeden Gebrauch etwa 10-15 Minuten im kalten Wasser gebadet und gewässert wird. Der Ton saugt sich dann mit Wasser voll und wird dunkelrot. Auch die unglasierte Außenwand nimmt die Feuchtigkeit auf, die durch die Glasuren freien Rand der Untertopf-Innenseite in das Innere des Topfes gelangt. Dieses gespeicherte Wasser reicht für ca. 3 Stunden Garzeit. Dadurch muss man den Backofen nicht vorheizen, was wiederum Energie spart und zugleich noch sehr umweltfreundlich ist.

Zum Reinigen eines Römertopf sollte man ein herkömmliches, mildes Spülmittel verwenden. Anschließend mit klarem Wasser abspülen und danach an der Luft trockenen lassen. Auch kann man ihn in die Spülmaschine hineingeben, aber dafür finde ich den Römertopf einfach zu groß und zu sperrig.

Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf backen

Rezept: Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf backen

 Für 1 Laib

Zutaten

  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Roggenmehl Type 1150
  • 60 g Mohn
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Leinsamen, braun
  • 370 g Wasser
  • ½ Würfel Hefe (20 g)
  • 2 TL Salz

Anleitung

  • Weizenmehl, Roggenmehl, Mohn, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Wasser, Hefe und Salz in den eine Küchenmaschine geben und 3 Minuten gut kneten.
  • Teig in eine große Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 10 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.
  • Bevor du beginnst wird vorab der Römertopf in Wasser eingeweicht. Am besten stellt du ihn die Spüle und lässt ihn 10-15 Minuten lang vollsaugen.
  • Teig aus dem Kühlschrank nehmen und die Oberfläche leicht bemehlen und ein Laib formen.
  • Das innere des Römertopfes mit einem sauberen Tuch trocken wischen und den Teig in die Form setzen.
  • Römertopf mit Deckel in den kalten Ofen stellen und 15-20 Minuten auf 230 Grad anbacken.
  • Danach den  Deckel abnehmen und weitere 15 Minuten backen.
  • Das Brot auf einem Gitterrost auskühlen lassen

Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf backen

Das ganze Rezept zum Ausdrucken

Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf oder Topf backen

Ich hoffe, ihr liebt dieses Mohn-Leinsamen-Sonnenblumenbrot im Römertopf oder Topf backen – Rezept so sehr, wie es meine Familie im Laufe der Jahre getan hat! Lasst es mich in den Kommentaren unten wissen, welche Art von Brot Ihr am liebsten bei Euch jetzt um diese Jahrezeit serviert wird. Ich würde es gerne wissen!

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Eure Tina-Maria

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.