Mega leckere Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden ohne Backen

Mega leckere Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden – das perfekte Rezept für den Nachmittagskaffee – Die Fastenzeit mag zwar vor der Tür stehen, doch manchmal kann man einfach nicht widerstehen – besonders nicht, wenn es um eine leckere Karamellmoussetorte geht. Dieses Rezept ist nicht nur köstlich, sondern auch einfach zuzubereiten. Selbst wenn Sie kein Profi in der Küche sind, wird dieses Dessert garantiert gelingen!

Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

Mein Tipp: Die Karamellmousse ist herrlich locker und cremig, sodass sie nicht schwer im Magen liegt. Zugegeben, ich hätte mir etwas mehr Karamellgeschmack gewünscht, daher können Sie gern die Menge der Karamellsoße anpassen. Der Schoko-Knusperboden rundet das Ganze perfekt ab – so gut, dass man leicht ein zweites Stück verputzt!

Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

Rezept: Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

  • etwas Öl
  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Butterkekse
  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 150 g Crème fraîche
  • 100 g Magerquark
  • 300 g Schlagsahne
  • 5 EL Karamellsoße
  • 50 g gebrannte Haselnüsse
  • 2 EL Karamellsirup
  • 1 großer Gefrierbeutel

Zubereitung für die Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

  1. Für den Schokoboden: Eine runde (26 cm) Springform leicht mit Speiseöl bestreichen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben, fein zerbröseln und mit der Schokolade vermengen. In der Form verteilen und 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  2. Karamellsoße: Hierzu 400 g Schlagsahne erhitzen. In einem separaten Topf 300 g Zucker karamellisieren und mit der Sahne ablöschen. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten einkochen lassen. In eine Flasche füllen und abkühlen lassen.
  3. Gebrannte Haselnüsse: 100 ml Wasser und 200 g Zucker in einem Topf erhitzen, Haselnüsse hinzufügen. Sobald der Zucker karamellisiert und die Haselnüsse überzieht, diese auf Backpapier verteilen und abkühlen lassen.
  4. Für die Creme: Gelatine einweichen. Crème fraîche und Quark vermengen. Die Gelatine auflösen und nach und nach in die Quarkmasse einrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Dann die Karamellsoße unterrühren und die Creme auf dem Schokoboden verteilen.
  5. Finaler Touch: Die Torte mit gebrannten Haselnüssen garnieren und vor dem Servieren mit Karamellsirup beträufeln.

Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

Das ganze Rezept zum Ausdrucken

Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

Zutaten

  • Öl
  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Butterkekse
  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 150 g Crème fraîche
  • 100 g Magerquark
  • 300 g Schlagsahne
  • 5 EL Karamellsoße
  • 50 g gebrannte Haselnüsse
  • 2 EL Karamellsirup
  • 1 großer Gefrierbeutel

Anleitungen

  • Für den Schokoboden. Boden einer runden (26 cm) Springform mit Öl bestreichen.
  • Schokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen. Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Teilrolle fein bröseln. Mit der flüssigen Schokolade vermischen. In der Form zu einem flachen Boden andrücken und dabei einen ca. 6 hohem Rand formen. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • In der Zwischenzeit kann man die Karamellsoße zubereiten. Dafür habe ich 400 g Schlagsahne in einen kleinen Topf erhitzt. Dann separat  300 g Zucker in einen breiten Topf goldbraun karamelliert und mit der Schlagsahne das ganze abgelöscht. Dieses  wird dann bei ständigen rühren, bei mittlere Hitze ca. 10 Minuten eingekocht, bis sich der Karamell gelöst hat.
  • Die Karamellsosse habe ich dann in eine heiß ausgewaschene Flasche gefüllt. Am besten macht ihr das, wenn die Sosse leicht abgekühlt ist. Denn wenn ihr zulange wartetet, wird sie zu hart. Auch die gebrannten Haselnüsse könnt ihr schon machen, immerhin habt ihr ja noch Zeit, bis es mit der Creme für den Kuchen weitergeht.
  • Hierfür gebt ihr 100 ml Wasser und 200 g Zucker in einem weiten Topf. Dann 200 g Haselnüsse mit Haut zugeben. Bei starker Hitze unter ständigem Rühren so lange kochen, bis das Wasser verdampft und der Zucker wieder trocken ist.
  • Auf mittlere Temperatur herunterschalten und so lange rühren bis der Zucker karamellisiert. Wenn die Haselnüsse mit dem Karamell überzogen sind, auf Backpapier verteilen. Sofort mit zwei Gabeln auseinanderziehen und auskühlen lassen.
  • Jetzt geht es weiter mit der Creme. Gelatine in kalten Wasser einweichen. Créme fraîche und Quark verrühren. Gelatine bei schwacher Hitze auflösen. Erst 2 EL Quarkmasse in die Gelatine rühren, dann Gelatinemischung in die restliche Quarkmasse rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Creme halbieren. Unter eine Cremehälfte 1 EL Karamellsoße rühren, restliche Karamellsoße in die übrige Creme rühren. Cremes nacheinander auf den Schokoboden verteilen. Mit einer Gabel in Schlieren verziehen. Torte mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Torte vorsichtig aus der Form lösen und mit den gebrannten Haselnüssen bestreuen. Zum Servieren mit Karamellsirup beträufeln.

 

Mega leckere Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden ohne Backen 1

So schmeckt die Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

  1. Süße & Karamell: Die Torte wird definitiv eine süße Note haben, besonders wegen der Karamellsoße und dem Karamellsirup. Das Karamell wird wahrscheinlich einen reichen, butterartigen Geschmack mit einer leicht rauchigen Note haben, besonders wenn der Zucker beim Karamellisieren gut gebräunt wurde.
  2. Schokoladiger Geschmack: Der Schoko-Knusperboden, gemacht mit Zartbitterschokolade, wird der Torte einen intensiven, leicht herben Schokoladengeschmack verleihen. Dieser Kontrast zur Süße des Karamells könnte eine ausgeglichene Geschmackskombination bieten.
  3. Cremigkeit: Die Karamellmousse wird wahrscheinlich sehr cremig und samtig sein, dank der Sahne, dem Quark und der Crème fraîche.
  4. Knusprige Textur: Der Schoko-Knusperboden, kombiniert mit gebrannten Haselnüssen, wird eine knusprige Textur bieten, die einen angenehmen Kontrast zur Cremigkeit der Mousse bildet.
  5. Leichte Säure & Frische: Der Magerquark und die Crème fraîche könnten einen leichten, säuerlichen Kontrast zur Süße der Torte bieten, was für eine angenehme Geschmackstiefe sorgt.
  6. Nussiger Geschmack: Die gebrannten Haselnüsse bringen nicht nur eine knusprige Textur, sondern auch einen warmen, nussigen Geschmack in das Dessert.

Zusammengefasst schmeckt die Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperbodene als ein harmonisches Zusammenspiel von süßen, schokoladigen, cremigen und knusprigen Noten mit einem Hauch von Säure beschrieben werden. Sie wäre wahrscheinlich reichhaltig, aber nicht überwältigend, und würde den Gaumen mit verschiedenen Texturen und Geschmacksebenen erfreuen.

 

Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

Abschließend kann man sagen, dass diese Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden ein wahrer Gaumenschmaus ist, der sowohl Geschmackssinne als auch Textur in perfekter Harmonie vereint. Egal, ob Sie ein erfahrener Bäcker oder ein Anfänger in der Küche sind, dieses Rezept ist einfach genug, um es auszuprobieren und doch beeindruckend genug, um Ihre Gäste zu verzaubern.

Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

Lassen Sie sich nicht von der Liste der Zutaten abschrecken; jede einzelne davon spielt eine wichtige Rolle, um diese Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Also warum warten? Nehmen Sie Ihre Backutensilien zur Hand und tauchen Sie ein in die Welt des Backens. Begeistern Sie Ihre Lieben mit dieser leckeren Torte und teilen Sie Momente des Glücks und der Zufriedenheit. Viel Spaß beim Backen und Genießen!

Eure Tina-Maria

Werbung-Affiliate Links
Das habe ich bei mein Rezept verwendet:
Meinen Handmixer– leise und trotzdem sehr durchzugsstark. Super Leistung!
Meine Waage– mit USB Kabel, sehr präzise und auf das Gramm genau
Backmatte– rutschfest und die angezeigten Kreise sind super
Mein Messbecher– bequemer und sichere Griff, das einfache Ablesen ist wunderbar
Abkühlgitter – sehr große Abstellfläche
Meine 18 er runde Backform – ist sehr robust und stabil

Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. *BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

4 Kommentare

  1. Die sieht ja sowas von lecker aus, die mache ich auf jeden Fall mal! Liebe Grüsse

  2. Woah da würde ich gleich zwei Stück haben wollen :).
    Liebe Grüße!

  3. Liebe Tina-Maria,
    deine Fotos machen schon wieder süchtig. Die Torte sieht so lecker aus, dass ich mir das Rezept noch gespeichert habe – bin nicht zum Drucker gekommen, sonst hätte ich es ausgedruckt. Bei Rezepten mag ich es, wenn ich sie gleich zur Hand habe und nicht darauf achten muss, dass sich das Handy ausstellt.
    LG Sabine

    1. Hallo Sabine. Vielen lieben Dank. Es ist eine absolute leckere Torte und der Boden knuspert wunderbar im Mund, kann ich nur sagen 😉 Lg Tina-Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.