Rezept

Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln

Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln 1

Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln

Hilfe, die Beeren sind los bei uns im Garten! Die Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren sind reif und wollen geerntet werden. Sie schreien förmlich danach, bei dieser Hitze gepflückt zu werden. Also ab mit Euch in meine Schüssel und siehe da, ein Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln wurde aus Euch.

Wie einfach und schnell dieser Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln gemacht wird, verrate ich Dir.

Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln

Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln

 

Momentan bin ich richtig im Beerenfieber und bin viel am Ausprobieren. Tja, da kommen diesmal bei diesem Rezept, alle Früchte voll zum Einsatz und keiner von ihnen wird benachteiligt oder kommt zu kurz. Für jeden aus der Familie ist somit ein „Früchtchen“ von ihnen dabei. In Sachen Früchtchenrezepte kenne ich mich schließlich gut aus.

Denn ich kenne den köstlichen Berry Lemon Cheesecake Squares. Ich zaubere die leckersten Erdbeertörtchen mit Vanillecreme zum Kindergeburtstag, und auch für meine Familie mache ich gerne diese Kokosmakrönchen mit den Gartenfrüchten.

Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln

Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln

 

Dieser Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln besteht aus einem Rührteig mit Joghurt und das macht diesen Blechkuchen so einzigartig lecker.

Obendrauf kommen dann die viel unterschiedlichsten Beeren wie Stachelbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und zum Abschluss viele Streusel. Ein wunderbaren, leckeren und fruchtigen Blechkuchen kann ich Dir nur sagen.

 

Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln

 

Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln

Zutaten für ca. 20 Stück

  • 50 g weiche + etwas + 200 g sehr weiche Butter
  • 4 EL + 200 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandel (ohne Haut)
  • 1 Kg Beeren (Stachelbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren)
  • etwas + 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Vollmilchjoghurt

Für die Mandelkrümel

50 g Butter mit 4 Esslöffel Zucker und Mandeln krümelig vermischen. Beeren verlesen, eventuell waschen und abtropfen lassen. Backblech fetten, mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft :175 °C).

Für den Teig

400 g Mehl mit dem Backpulver mischen. Die Eier mit 200 g Zucker und Vanillezucker, 200 g sehr weiche Butter und Joghurt verrühren. Mehlmischung zügig unterrühren, Teig auf dem Blech glatt streichen. Beeren darauf verteilen. Im heißen Backofen ca. 25 Minuten backen, ca. 5 Minuten vor Ende der Backzeit Mandelkrümel auf den Kuchen verteilen und weitermachen.Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen, in Stücke schneiden. Wer möchte kann noch Schlagsahne dazu servieren.

Blechkuchen mit wilden Gartenfrüchten und Mandelkrümeln

6 Comments

  • Reply
    SannesBlock
    12. August 2018 at 12:20

    Der Kuchen sieht richtig lecker aus, so fruchtig und saftig. Und dann noch selbst geerntet, perfekter geht es doch wohl nicht.
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Reply
      Blogzeit39
      13. August 2018 at 19:55

      Hallo Susanne, ja bessser geht es wirklich nicht. Da hast Du die Worte richtig beschrieben. Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Vesna
    12. August 2018 at 15:28

    Sehr lecker, sieht das aus. Ich liebe Beerenfrüchte. Wir haben im Garten und auch in der Umgebung gerade einige leckere Beeren, dein Kuchen wäre die richtige Lösung um diese zu vernaschen. Ich notiere mir dein Rezept aber auch für später, geht bestimmt auch mit gefrorenen Früchten.
    Liebe Grüße

    • Reply
      Blogzeit39
      13. August 2018 at 19:54

      Hallo, dass freut mich das Dir mein Rezept gefällt. Mit geforenen Früchten geht es auch, nur musst Du sie gut abtropfen lassen, sonst weicht Dir der Teig durch. Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Shadownlight
    12. August 2018 at 17:12

    Der sieht so schön saftig aus!
    Liebe Grüße!

    • Reply
      Blogzeit39
      13. August 2018 at 19:52

      Vielen lieben Dank! Liebe Grüße Tina-Maria

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: