Rezept/ Werbung

Süßes Sushi mit Crêpes, Milchreis, Bananen und Erdbeeren

Süßes Sushi mit Crêpes, Milchreis, Bananen und Erdbeeren 1

Süßes Sushi mit Crêpes, Milchreis, Bananen und Erdbeeren

Sushi ist weltweit bekannt und beliebt. Neulich habe ich aus Lust und Laune heraus, jetzt eine süße Variante von Sushi ausprobiert. Mit Crêpes, Milchreis, Bananen und Erdbeeren. Gerade meine Kinder fanden die Idee absolut genial. Ich kann Euch versprechen, von diesem Rezept werden auch Eure Familie, Freunde und Gäste begeistert sein. Das fruchtige, süße und schokoladige Sushi ist etwas ganz Besonderes und total leicht zuzubereiten. Probiert es aus!

Süßes Sushi mit Milchreis, Bananen und Erdbeeren

Süßes Sushi mit Crêpes, Milchreis, Bananen und Erdbeeren

Das Einzige, was dieses Dessert-Sushi mit seinem Namensvetter gemeinsam hat, ist, dass es Reis, und zwar Milchreis enthält. Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es absolut lecker aussieht und dass Ihr in Eure Küche geht und versuchen sollten, es sofort zu machen!

Für das süße Sushi müsst ihr nur einen Crêpesteig und Milchreis zubereiten. Den Crêpes nicht zu dick mit dem Milchreis bestreichen. Ich habe hierfür drei Esslöffel Milchreis verwendet. Dann die geschälte Banane im Ganzen daraufgelegt und eingerollt. Mit einem scharfen Messer wie das von Chroma Haiku Original Yobocho, habe ich dann das süße Sushi in mundgerechte Stücke geschnitten und mit Schokocreme überzogen.

Ich bin absolut begeistert von dem Messer, den das Kochmesser mit V-Schliff-Klinge und typischem japanischen Holzgriff aus Honoki-Holz ist ein echter Allrounder in der Küche und sowohl für Fleisch, Fisch und Gemüse einsetzbar, und es liegt gut in der Hand und es ist messerscharf. Achja, das Füllen vom süßen Sushi hat gerade mal fünf Minuten gedauert. Wie ihr seht, es geht ganz schnell und schmeckt fanatisch.

Süßes Sushi mit Crêpes, Milchreis, Bananen und Erdbeeren

Die französische Küche hat auch ihren Platz unter den Feinschmeckern der Welt, und wenn es um französische Desserts geht, sind Crepes wahrscheinlich eines der ersten Dinge, die einem in den Sinn kommen. Es scheint also nur richtig, dass Crepes in diesem Dessert-Sushi-Rezept, das eine herausragende Rolle spielt. Das Rezept „Makis de Crepes“ oder Crêpe-Sushi-Rollen  müsst ihr unbedingt einmal auszuprobieren, Eure Kinder oder Eure Freunde werden Euch lieben!

Süßes Sushi mit Crêpes, Milchreis, Bananen und Erdbeeren

 

Süßes Sushi mit Crêpes, Milchreis, Bananen und Erdbeeren

Crêpes Teig für 6 Stück

  • 125 g Mehl
  • 250 g Milch
  • 25 g zerlassene Butter
  • 2 Eier
  • ½ Prise Salz

Für den Milchreis:

  • 1 Milchreis (Fertigpackung)
  • 500 ml Milch nach Wahl
  • Etwas Vanillepaste
  • 3 Bananen
  • 150 g Erdbeeren
  • Etwas nutella oder Schokocreme nach Wahl

Zubereitung für den Crêpes:

  • Mehl, mit Salz vermischen. Milch und Eier dazugeben und vermengen.
  • Zerlassene Butter dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Teig etwa 10 Minuten lang ruhen lassen.
  • Eine Pfanne vorheizen und eventuell etwas einfetten. Crêpes-Teig mithilfe einer Kelle in die Pfanne geben, gerade so viel bis der Boden bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze auf jeder Seite etwa 2-3 Minuten backen bis die gewünschte Bräunung erreicht ist. Wer einen Crêpes Maker* hat wie ich, kann diese natürlich auch verwenden.

Zubereitung für den Milchreis:

  • Den Milchreis nach Packungsanleitung kochen und abkühlen lassen.
  • Crêpe auf eine Bambus-Sushi Matte* legen, Milchreis darauf verteilen, nach der Banane geben und einrollen.
  • Für die Erdbeeren Variante, die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und mittig draufgeben. Mit Milchreis bedecken. Seiten einschlagen und einrollen.
  • Mit dem Messer in Mundgerechte Stücke schneiden und mit nutella verzieren.

Süßes Sushi mit Crêpes, Milchreis, Bananen und Erdbeeren

 

Dieses Dessert schmeckt nicht nur himmlisch, sondern besteht ausschließlich aus echten Lebensmitteln ohne Zucker- oder Fettzusatz und absolut nichts Unnatürliches. Nur Milchreis, Obst und Schokocreme. Wer möchte kann natürlich auch den Milchreis selbst machen, ohne eine Fertigpackung zu kaufen. Ich habe es halt geschrieben, für die jeneigen, die es schnell und leicht haben möchten.

Süßes Sushi mit Crêpes, Milchreis, Bananen und Erdbeeren

Für alle die den Milchreis selbst machen möchten, ohne eine Fertigpackung zuwenden hier das Rezept dazu.

Milchreis selbstgemacht

Zutaten:

  • 0.5 Vanilleschote
  • 1 l Milch
  • 250 g Milchreis
  • Salz
  • 3 El Zucker

Zubereitung:

  • Milch in einen Topf geben. Reis einstreuen und umrühren, sodass er gleichmäßig in der Milch verteilt ist, aber noch nicht kochen.
  • Das Salz zum Milchreis geben.
  • Mit der Messerspitze das Vanillemark aus der Schote direkt in den Topf mit dem Milchreis kratzen. Vanilleschote ebenfalls zugeben.
  • Alles unter Rühren aufkochen. Dann zugedeckt bei milder Hitze ca. 25 Min. garen. Milchreis zwischendurch immer wieder umrühren.
  • Milchreis von der Herdplatte nehmen. Vanilleschote entfernen.
  • Zucker einrühren.
  • Falls der Reis zu fest ist, einfach etwas kalte Milch unterrühren.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Eure Tina-Maria

Werbung: Ich verwende hier Affiliate-Links*. Durch das Anklicken gelangt man direkt zu den angezeigten Produkten. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist.

10 Comments

  • Reply
    Shadownlight
    28. Februar 2020 at 10:48

    Oh wie lecker ist das denn?!
    Hab ein schönes Wochenende!

  • Reply
    Mona
    28. Februar 2020 at 12:51

    Hallo Tina-Maria, dass finde ich ja mal absolut genial. Mal etwas ganz anders, statt der üblichen Fisch Variante. Liebe Grüße Mona

    • Reply
      Sonntags ist Kaffeezeit
      3. März 2020 at 7:28

      Hallo Mona, Fisch kennt ja jeder , deshalb dachte ich mir, gibt es mal etwas süßes. Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Moni
    28. Februar 2020 at 14:07

    Perfekt für ein Abendsnake finde ich. Oder für einen entspannten Nachmittag. Das muss ich mal ausprobieren. Dank! Liebe Grüße Moni

  • Reply
    Claudia
    28. Februar 2020 at 14:34

    Das schmeckt bestimmt fantastisch!

    • Reply
      Sonntags ist Kaffeezeit
      3. März 2020 at 7:26

      Hallo Claudia, ja das hatte es. Und die braunen Bananen haben sich gefreut lol. Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Anja S.
    1. März 2020 at 19:14

    Eine tolle Idee und es sieht sehr lecker aus. Ein gutes Messer ist mir auch sehr wichtig.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    • Reply
      Sonntags ist Kaffeezeit
      3. März 2020 at 7:17

      Hallo Anja, ja ohne ein gutes Messer, würde das auch sehr zerissen aussehen. Liebe Grüße Tina-Maria

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: