Superfood-Rezept: Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos

Superfood Rezept: Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos á la Jamie Oliver Superfood

Hallo liebe Leserinnen und Leser, nach einer unerwarteten Pause bin ich zurück mit einem ganz besonderen Superfood-Rezept. Ich musste in letzter Zeit einige private Dinge organisieren und hatte gleichzeitig die Chance, mich wieder in der Küche auszutoben. Das Rezept, das ich heute mit Ihnen teilen möchte, ist ein echtes Superfood-Wunder: Schwarzer Reis mit Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos aus Jamie Olivers Superfood-Buch.

Superfood-Rezept: Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos á la Jamie Oliver Superfood

Warum ich für ein Rezept (fast) die ganze Stadt abgelaufen bin

Zugegeben, einige Zutaten zu finden, war nicht gerade ein Spaziergang.

  1. Schwarzer Reis: Das war mein persönliches “Wo finde ich das nur?”-Abenteuer. Nach einigen vergeblichen Versuchen in lokalen Supermärkten und Bioläden fand ich dieses Korn endlich. Und ja, es war vielleicht der teuerste Reis, den ich je gekauft habe, aber es hat sich gelohnt!
  2. Manuka-Honig: Sicher, er ist auf der teureren Seite, aber dieser Honig ist Gold wert. Erstaunlicherweise soll er auch gegen Herpes helfen. Anfangs skeptisch, wurde ich schnell zum Fan!

.

Superfood-Rezept: Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos á la Jamie Oliver Superfood

3 FAQs zum Superfood-Rezept: Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos

  1. Warum schwarzer Reis? Nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch wegen seiner ernährungsphysiologischen Vorteile!
  2. Kann ich normalen Honig anstelle von Manuka-Honig verwenden? Klar, aber Manuka bietet zusätzliche gesundheitliche Vorteile.
  3. Wie bewahre ich die Reste auf? Am besten im Kühlschrank in einem luftdichten Behälter!

Superfood-Rezept: Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos á la Jamie Oliver Superfood

Das Superfood-Rezept: Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos

Jetzt aber genug von den Schwierigkeiten beim Einkauf. Lassen Sie uns zum angenehmen Teil übergehen – dem Rezept selbst.

Zuataten für 6 Stück

  • 200 g schwarzer Reis
  • 1 reife Mango
  • 1 Limette
  • 1 EL blanchierte Haselnusskerne
  • 1 EL Kokosflocken
  • 2 reife Bananen
  • 200 ml Haselnussmilch
  • 1 Mark von einer Vanilleschote
  • Manuka-Honig (nach Belieben)
  • 2 schrumpelige Passionsfrüchte
  • 4 gehäufte EL Joghurt

Anleitung

  1. Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten und etwas übergaren, damit die Körner schön weich werden. Sonst könnte es später Unangenehmen werden im Mund. Abgießen und den Reis abkühlen. Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Mit dem Limettensaft um Mixer glatt pürieren. Die blanchierte Haselnusskerne und Kokosflocken getrennt voneinander in einer Pfanne hellbraun rösten, das Ganze ohne Fett. Danach im Mörser zerstoßen.
  2. Bananen schälen und in Stücke schneiden und mit der Haselnussmilch, Vanillemark und zwei Drittel vom schwarzen Reis pürieren. Wem ist noch nicht zu süß ist kann nun einen Teelöffel Manuka-Honig hinzufügen. Die Mischung zum restlichen Reis dazuzugeben, nochmals gut umrühren. Den Reis auf vier Gläser aufteilen und das Mangopüree darüber verteilen. Über jedes Glas, eine halb ausgelöffelte Passionsfrucht verteilen. Jetzt noch einen Esslöffel Joghurt geben und zum Schluss die Haselnuss-Kokosflocken darüberstreuen

Superfood-Rezept: Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos á la Jamie Oliver Superfood

Das Rezept zum Ausdrucken

Superfood Rezept: Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos á la Jamie Oliver Superfood

Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos á la Jamie Oliver Superfood

Drucken Rate

Zutaten

  • 200 g schwarzer Reis
  • 1 reife Mango
  • 1 Limette
  • 1 EL blanchierte Haselnusskerne
  • 1 EL Kokosflocken
  • 2 reife Bananen
  • 200 ml Haselnussmilch
  • 1 Mark von einer Vanilleschote
  • Manuka-Honig nach Belieben
  • 2 schrumpelige Passionsfrüchte
  • 4 gehäufte EL Joghurt

Anleitungen

  • Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten und etwas übergaren, damit die Körner schön weich werden. Sonst könnte es später Unangenehmen werden im Mund. Abgießen und den Reis abkühlen. Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Mit dem Limettensaft um Mixer glatt pürieren. Die blanchierte Haselnusskerne und Kokosflocken getrennt voneinander in einer Pfanne hellbraun rösten, das Ganze ohne Fett. Danach im Mörser zerstoßen.
  • Bananen schälen und in Stücke schneiden und mit der Haselnussmilch, Vanillemark und zwei Drittel vom schwarzen Reis pürieren. Wem ist noch nicht zu süß ist kann nun einen Teelöffel Manuka-Honig hinzufügen. Die Mischung zum restlichen Reis dazuzugeben, nochmals gut umrühren. Den Reis auf vier Gläser aufteilen und das Mangopüree darüber verteilen. Über jedes Glas, eine halb ausgelöffelte Passionsfrucht verteilen. Jetzt noch einen Esslöffel Joghurt geben und zum Schluss die Haselnuss-Kokosflocken darüberstreuen
Drei Tipps für ein gelungenes Superfood-Gericht
  1. Vorbereitung ist der Schlüssel: Dieses Gericht kann im Voraus zubereitet werden und hält bis zu vier Tage im Kühlschrank. Perfekt für diejenigen, die einen vollen Terminkalender haben!
  2. Nicht auf die Kosten fixieren: Ja, einige Zutaten können teuer sein. Denken Sie aber daran, dass diese Investition Ihrer Gesundheit zugutekommt. Der Manuka-Honig und der schwarze Reis sind es wert!
  3. Seien Sie flexibel mit der Zeit: Dieses Superfood-Gericht kann zu jeder Tageszeit genossen werden. Obwohl es ursprünglich ein Frühstücksrezept ist, kann es auch als Dessert oder Snack serviert werden.

Genießen Sie dieses leckere und gesunde Superfood-Rezept, und lassen Sie mich wissen, wie es Ihnen gefallen hat!

 

Superfood-Rezept: Schwarzer Reis, Mango, Limette, Passionsfrucht und Kokos á la Jamie Oliver Superfood

Das Superfood-Rezept kombiniert den nährstoffreichen schwarzen Reis mit der Süße der Mango und der Frische der Limette. Wenn Sie auf der Suche nach einem gesunden und gleichzeitig leckeren Dessert sind, dann ist dieses Superfood-Rezept genau das Richtige für Sie! Die Verbindung von exotischen Früchten und dem besonderen schwarzen Reis macht dieses Superfood-Rezept zu einem echten Geschmackshighlight.

Mit dem Manuka-Honig bekommt das Superfood-Rezept nicht nur eine süße Note, sondern auch heilende Eigenschaften. Das Rösten von Haselnusskernen und Kokosflocken verleiht dem Superfood-Rezept eine besondere knusprige Textur und Tiefe. Dieses Superfood-Rezept vereint die besten Zutaten aus der Natur und sorgt für ein kulinarisches Erlebnis, das sowohl den Gaumen als auch den Körper nährt.

Und voilà, fertig ist euer Superfood-Dessert! Zum Abschluss eine Frage an euch: Habt ihr schon mal ein Rezept ausprobiert, bei dem ihr für eine spezielle Zutat die ganze Stadt durchqueren musstet? Welches war das und hat es sich gelohnt? Teilt eure Geschichten in den Kommentaren!

Werbung-Affiliate Links
Das habe ich bei mein Rezept verwendet:
Meinen Handmixer– leise und trotzdem sehr durchzugsstark. Super Leistung!
Meine Waage– mit USB Kabel, sehr präzise und auf das Gramm genau
Backmatte– rutschfest und die angezeigten Kreise sind super
Mein Messbecher– bequemer und sichere Griff, das einfache Ablesen ist wunderbar
 

Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. *BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

MerkenMerken

MerkenMerken

12 Kommentare

  1. Oh, ich hoffe dein Mann hat nichts schlimmes – gute Besserung!

    Schmeckt denn Manuka-Honig wenigstens besonders gut, wenn er schon so teuer ist?

    1. Hallo, es war erst Mal ein Schock, aber es geht bergauf. Dankeschön. Der Manuka-Honig hat ein tolles Aroma und man schmeckt den Unterschied deutlich zwischen einen z. B. Langnese. Liebe Grüße Tina-Maria

  2. Schwarzer Reis ist mir ganz neu, habe ich weder gegessen noch davon gehört. Im Zusammenhang aber mit anderen Zutaten klingt das wirklich lecker und vor allem sehr gesund, was ja noch wichtiger ist. Ich hoffe, Deinem Mann geht es bald wieder ganz gut. Gute Besserung.
    Liebe Grüße

    1. Hallo.Ich kannte ihn zwar schon vom hören, aber gegessen hatte ich ihn bis vor kurzen auch nicht. Man sieht ihn ja auch nicht im “normalen” Supermarkt. Vielen Dank, ich werde es meinen Mann weitergeben. Liebe Grüße Tina-Maria

  3. WOOOOOWWW.. was für ein geniales Rezept. Die Idee in den Gläsern ist auch toll.
    Ich wünsch deinem Mann gute Besserung – obwohl wenn er so lecker bekocht wird, dann sollt er sich recht rasch erholen 😀
    Alles Liebe
    Nicole
    https://www.grazermadl.at

  4. Ohje, das mit deinem Mann tut mir leid- gute Besserung!
    Das Rezept ist toll und sieht mal wieder sehr lecker aus.
    Liebe Grüße an dich!

  5. […] hat Jamie Oliver über 90 originelle Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen entwickelt, die einem fundierten ernährungswissenschaftlichen Konzept […]

  6. Das sieht ja richtig lecker aus. Ich habe schon sehr viel Positives über Manuka-Honig gelesen und auch bei Schuppenflechte soll es helfen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  7. Hallo meine Liebe,

    Das sieht sooo lecker aus…muss ich auch mal ausprobieren:)

    Hab einen schönen Tag;)
    Liebe Grüße
    Isa
    http://www.label-love.eu

  8. Das sieht echt lecker aus! Den Honig kenne ich noch nicht, aber von schwarzem Reis habe ich auch schon gehört. Alles Gute für deinen Mann und liebe Grüße

    1. Hallo, das dachte ich mir fast, dass du ihn kennst 😉 Vielen leiben Dank! Liebe Grüße
      Tina-Maria

  9. Oh lecker, die würde ich jetzt glatt probieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.