Knusprige Dinkel-Roggen Brötchen selber machen

Knusprige Dinkel-Roggen Brötchen selber machen 1

Du liebst Dinkel-Roggen Brötchen? Entdecke jetzt unser köstliches und leckeres Brötchen Rezept für ein genussvolles Frühstück oder Abendessen! Mit unserer einfachen Anleitung kannst du die Brötchen ganz leicht selbst zubereiten und sogar für später einfrieren. Falls du es bevorzugst, kannst du den Teig auch über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und am nächsten Morgen zu herrlich frischen Brötchen formen. Probiere jetzt unser unwiderstehliches Dinkel-Roggen Brötchen Rezept aus und lass dich von seinem einzigartigen Geschmack verzaubern!

Knusprige Dinkel-Roggen Brötchen selber machen
 
Selbst gebackene Brötchen sind ein wahres Highlight – nicht nur auf dem Frühstückstisch! Entdecke vielfältige Genussmomente mit unseren leckeren Dinkel-Roggen Brötchen: Ob als herzhaftes Sandwich für die Mittagspause, die perfekte Begleitung zu Suppen und Eintöpfen oder rustikaler Genuss zur abendlichen Brotzeit – sie sind immer beliebt. Und auch auf der Kaffeetafel machen sie eine gute Figur! Mit unserem einfachen Schritt-für-Schritt Rezept kannst du jetzt deine eigenen Dinkel-Roggen Brötchen zaubern. Du wirst nie wieder welche kaufen wollen! Erfahre unten, wie du die köstlichen Brötchen selbst herstellen kannst.
 
Dinkel-Roggen Broetchen Rezept
 

Für die perfekten Dinkel-Roggen Brötchen gib zuerst 450 ml lauwarmes Wasser, 3 TL Zucker und 8 g frische Hefe in eine große Rührschüssel. Verwende dazu einen Stand- oder Handmixer mit Schneebesenaufsatz und verrühre alles, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Nach etwa 8 Minuten wird die Oberfläche schön schaumig.

Anschließend füge 500 g Dinkelmehl und 200 g Roggenmehl hinzu und knete die Zutaten mit dem Knethaken. Gieße 50 ml Wasser und 1 EL Olivenöl dazu und gib zum Schluss 1 EL Salz in den Teig. Knete alles weitere 8 Minuten lang, um den Teig schön fluffig und locker zu machen.

Den Teig auf eine sehr leicht bemehlte Oberfläche legen und zu einer festen Kugel formen. In eine leicht geölte Schüssel geben und mit einem Küchentuch abdecken. An einem warmen Ort gehen lassen, bis sich er sich verdoppelt hat, dass Dauert etwa 30 Minuten bis er sich verdoppelt hat.

Dinkel-Roggen Brötchen selber machen
 

3  wichtige Tipps, die du bei der Zubereitung der Dinkel-Roggen Brötchen beachten solltest:

  1. Präzise Messung der Zutaten: Achte darauf, die Zutaten genau nach den Angaben im Rezept abzumessen. Vor allem bei der Verwendung von Hefe kann eine genaue Menge den Unterschied zwischen einem gut aufgegangenen Teig und einem flachen Ergebnis ausmachen.
  2. Geduld beim Kneten und Gehenlassen: Gib dem Teig ausreichend Zeit zum Kneten, um eine gute Textur und Lockerheit zu erreichen. Ebenso ist das Gehenlassen des Teiges wichtig, um die Hefe aktivieren zu können und dem Teig genügend Volumen zu verleihen.
  3. Backzeit und -temperatur im Blick behalten: Überwache die Backzeit und -temperatur sorgfältig, um sicherzustellen, dass die Dinkel-Roggen Brötchen gleichmäßig gebacken und nicht zu dunkel werden. Jeder Ofen kann unterschiedlich sein, daher ist es ratsam, den Backvorgang im Auge zu behalten.

Mit diesen Tipps wirst du sicherlich köstliche Dinkel-Roggen Brötchen zaubern!

 
Dinkel-Roggen Brötchen

Nachdem du den Teig gründlich geknetet hast, ist es nun an der Zeit, ihn auf eine leicht bemehlte Oberfläche zu legen. Streue etwas Mehl auf die Arbeitsfläche, damit der Teig nicht kleben bleibt.

Dinkel-Roggen Brötchen selber machen

Als nächstes teilst du den Teig in gleichgroße Stücke, abhängig von der gewünschten Größe deiner Dinkel-Roggen Brötchen. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, ist den Teig in eine rechteckige Form zu bringen und ihn dann mit einem Teigschneider oder einem scharfen Messer in gleich große Stücke zu schneiden. Du kannst die Brötchen auch einfach von Hand abreißen, wenn du rustikale, unregelmäßig geformte Brötchen bevorzugst.

Lege die Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder eine Backform. Stelle sicher, dass ausreichend Platz zwischen den Brötchen bleibt, da sie beim Gehenlassen und Backen noch an Volumen zulegen können.

Nun hast du die Möglichkeit, die Oberfläche der Brötchen nach Belieben zu gestalten. Du könntest sie mit einem scharfen Messer leicht einschneiden, um eine rustikale Optik zu erzielen oder sie mit einem Pinsel und etwas Wasser befeuchten, um ihnen einen glatten Glanz zu verleihen. Wenn du möchtest, kannst du auch Körner oder Saaten auf die Oberfläche streuen, um den Brötchen eine zusätzliche knusprige Textur zu geben.

Dinkel-Roggen Brötchen Rezept

Sie sollten nun für eine weitere Ruhephase abgedeckt und an einem warmen Ort zum Gehenlassen platziert werden, bis sie ihr Volumen deutlich vergrößert haben.

Vergiss nicht, den Backofen währenddessen auf die richtige Temperatur vorzuheizen, damit die Brötchen gleichmäßig gebacken werden können. Sobald die Teiglinge schön aufgegangen sind, schiebst du das Backblech oder die Backform vorsichtig in den Ofen und lässt die Brötchen goldbraun backen.

Knusprige Dinkel-Roggen Brötchen

Genieße den herrlichen Duft, der beim Backen durch deine Küche strömt, und freue dich darauf, deine selbstgemachten Dinkel-Roggen Brötchen zu kosten, die mit Liebe und Sorgfalt zubereitet wurden!

Dinkel-Roggen Brötchen selber machen

Rezept: Dinkel-Roggen Brötchen

Zutaten für etwa 10-12 Stück

  • 450 ml lauwarmes Wasser
  • 3 Teelöffel Zucker
  • 7 g frische Hefe
  • 500 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 200 g Roggemehl
  • 50 ml Wasser
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Salz

Backutensilien: 1 Backblech, 1 scharfes Messer

Zubereitung:

  • In eine große Rührschüssel mit einem Stand- oder Handmixer mit Schneebesenaufsatz, das lauwarme Wasser, Zucker und die Hefe hineingeben, mischen und verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Alles etwa 10 Minuten ruhen lassen, bis es auf der der Oberfläche schaumig wird.
  • Nun das Dinkelmehl und das Roggenmehl dazugeben und mit dem Knethaken verkneten. Wasser und Olivenöl langsam dazugeben und zum Schluss das Salz hineingeben. Alles etwa 6-8 Minuten kneten.
  • Den Brötchenteig auf eine sehr leicht bemehlte Oberfläche legen und zu einer festen Kugel formen. In eine leicht geölte Schüssel geben und mit einem Küchentuch abdecken. An einem warmen Ort gehen lassen, bis sich er sich verdoppelt hat. Das dauert etwa 30 Minuten.
  • Das Backblech mit Backpapier belegen.
  • Nun den Teig auf eine leicht bemehlte Oberfläche legen und in gleichgroße Stücke teilen. Dann mit der Hand zu runden Brötchen formen bzw. schleifen und die Dinkel-Roggen Brötchen auf das Backblech mit etwas Abstand legen. Mit einem scharfen Messer die Brötchen kreuzweise einschneiden und mit etwas Mehl bestäuben.
  • Die Dinkel-Roggen Brötchen nochmals kurz für etwa 10 Minuten mit einem sauberen Küchentuch abdecken und gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheitzen.
  • Jetzt die Dinkel-Roggen Brötchen in den Backofen auf der mittleren Schiene für etwa 25 Minuten goldbraun backen. Die Brötchen aus dem Backofen herausholen und servieren.

Dinkel-Roggen Brötchen selber machen

5 Meinsten Fragen zum Rezept:

  1. Sind Dinkel-Roggen Brötchen glutenfrei? Nein, Dinkel-Roggen Brötchen enthalten Gluten, da sowohl Dinkel- als auch Roggenmehl Gluten enthalten. Menschen mit Glutenunverträglichkeiten sollten daher auf alternative Brötchensorten zurückgreifen.
  2. Wie lange dauert es, bis der Teig für die Dinkel-Roggen Brötchen aufgegangen ist? Der Teig für die Dinkel-Roggen Brötchen muss an einem warmen Ort für etwa 30 Minuten gehen, bis er sich verdoppelt hat. Dies ist wichtig, um das Volumen und die Textur der Brötchen zu erhalten.
  3. Kann ich den Teig für die Dinkel-Roggen Brötchen über Nacht im Kühlschrank aufbewahren? Ja, der Teig für die Dinkel-Roggen Brötchen kann im Kühlschrank aufbewahrt werden und am nächsten Morgen zu Brötchen geformt und gebacken werden. Dadurch wird das Frühstück noch einfacher und schneller zubereitet.
  4. Wie viele Dinkel-Roggen Brötchen kann ich aus einer Teigportion herstellen? Die Menge des Teigs für die Dinkel-Roggen Brötchen ergibt in der Regel etwa 10-12 Brötchen, je nach Größe und Form, die man ihnen gibt.
  5. Wie kann ich die Dinkel-Roggen Brötchen aufbewahren? Die Dinkel-Roggen Brötchen können in einem luftdichten Behälter oder Beutel bei Raumtemperatur für bis zu 2-3 Tage aufbewahrt werden. Sie können auch eingefroren werden und dann bei Bedarf aufgetaut und aufgewärmt werden.

Dinkel-Roggen Brötchen selber machen

Das ganze Rezept zum Ausdrucken:

Knusprige Dinkel-Roggen Brötchen selber machen - Einfach und leicht

Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit25 Minuten
Gesamtzeit35 Minuten

Zutaten

  • 450 ml lauwarmes Wasser
  • 3 Teelöffel Zucker
  • 7 g frische Hefe
  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • 200 g Roggemehl
  • 50 ml Wasser
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Salz
  • Backutensilien: 1 Backblech 1 scharfes Messer

Anleitungen

  • In eine große Rührschüssel mit einem Stand- oder Handmixer mit Schneebesenaufsatz, das lauwarme Wasser, Zucker und die Hefe hineingeben, mischen und verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Alles etwa 10 Minuten ruhen lassen, bis es auf der der Oberfläche schaumig wird.
  • Nun das Dinkelmehl und das Roggenmehl dazugeben und mit dem Knethaken verkneten. Wasser und Olivenöl langsam dazugeben und zum Schluss das Salz hineingeben. Alles etwa 6-8 Minuten kneten.
  • Den Brötchenteig auf eine sehr leicht bemehlte Oberfläche legen und zu einer festen Kugel formen. In eine leicht geölte Schüssel geben und mit einem Küchentuch abdecken. An einem warmen Ort gehen lassen, bis sich er sich verdoppelt hat. Das dauert etwa 30 Minuten.
  • Das Backblech mit Backpapier belegen.
  • Nun den Teig auf eine leicht bemehlte Oberfläche legen und in gleichgroße Stücke teilen. Dann mit der Hand zu runden Brötchen formen bzw. schleifen und die Dinkel-Roggen Brötchen auf das Backblech mit etwas Abstand legen. Mit einem scharfen Messer die Brötchen kreuzweise einschneiden und mit etwas Mehl bestäuben.
  • Die Dinkel-Roggen Brötchen nochmals kurz für etwa 10 Minuten mit einem sauberen Küchentuch abdecken und gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheitzen.
  • Jetzt die Dinkel-Roggen Brötchen in den Backofen auf der mittleren Schiene für etwa 25 Minuten goldbraun backen. Die Brötchen aus dem Backofen herausholen und servieren.

Dinkel-Roggen Brötchen selber machen

Was ist so besonders an diesem Rezept? Dieses Rezept für Dinkel-Roggen Brötchen ist besonders, da es eine Mischung aus Dinkel- und Roggenmehl verwendet und somit ein einzigartiges Aroma und eine rustikale Konsistenz ergibt. Außerdem ist es einfach zu machen und erfordert keine komplizierten Arbeitsschritte oder Zutaten. Die Brötchen sind vielseitig einsetzbar und können sowohl zum Frühstück als auch zum Abendessen oder als Beilage zu Suppen und Eintöpfen serviert werden. Zudem können sie problemlos eingefroren werden, um später genossen zu werden.

Wie ist der Geschmack? Die Dinkel-Roggen Brötchen haben einen aromatischen und kräftigen Geschmack aufgrund der Verwendung von Roggen- und Dinkelmehl. Der Roggen sorgt für eine rustikale Konsistenz und einen leicht säuerlichen Geschmack, während der Dinkel eine süßliche Note hinzufügt. Durch die Zugabe von Olivenöl und Salz erhält der Teig zusätzliche Aromen, die den Geschmack der Brötchen noch intensiver machen. Zusammen ergeben diese Zutaten ein köstliches und einzigartiges Geschmackserlebnis, das die Brötchen zu einer wunderbaren Ergänzung für jede Mahlzeit macht.

Dinkel-Roggen Brötchen selber machen

Liebe Backfreunde,

habt ihr Lust auf selbstgemachte Dinkel-Roggen Brötchen? Dann probiert unbedingt mein Rezept aus! Es ist einfach zu machen und die Brötchen schmecken einfach köstlich. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert und uns euer Feedback hinterlasst. Schreibt mir gerne in den Kommentaren, wie euch die Brötchen geschmeckt haben und teilt eure Erfahrungen mit mir. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!

Viel Spaß beim nachbacken!

Eure Tina-Maria

Werbung-Amazon Affiliate Links
Das habe ich bei meinem Dinkel- Roggen Brötchen Rezept verwendet:
Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. Dabei handelt es sich um ein Partner-Programm von Amazon. Wenn Sie irgendwo auf meiner Webseite auf einen Link* klicken; der Sie zu Amazon.de führt und einen oder mehrere dort verlinkte Artikel kaufen, erhalte ich (Tina-Maria Lenz) dafür eine kleine Provision. Der Preis der Artikel steigt dadurch natürlich nicht; Sie zahlen also denselben Preis, wie sonst auch. Zudem ist das Partnerprogramm von Amazon natürlich anonym: Ich kann also nicht sehen, wer was gekauft hat.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.