Rezept, Werbung

Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel – „Lecker CO2 Fasten“ Aktion

Noch bis zum 20. April ist Fastenzeit und viele verzichten auf bestimmte Lebensmittel- und Genussmittel. Deshalb bin ich bei der „Lecker CO2“ Aktion von der Community Plattform MamaManna gerne dabei, um mit meinem Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel Rezept einen kleinen Teil zum Umwelt- und Klimaschutz beizutragen.

Diese Aktion lädt ein, in der Fastenzeit einen Beitrag zu Verringerung von CO2 zu leisten und ganz nebenher den Reichtum von fleischlosem Essen zu entdecken! Für jeden Tag in der Fastenzeit zeigen HIER unterschiedliche Food Blogger ihr Lieblingszept.

 

Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel - "Lecker CO2 Fasten" Aktion

 

Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel - "Lecker CO2 Fasten" Aktion

Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel – „Lecker CO2 Fasten“ Aktion

In der Fastenzeit verzichtet man Klassischerweise für einige Wochen auf feste Speisen. Ganz und gar kann ich nicht darauf verzichten. Dafür kann ich aber auf Fleisch verzichten und esse dafür mehr Obst und Gemüse. Dabei kaufe ich überwiegend regionale Produkte und dies meistens auf dem Wochenmarkt, wie diesen Bärlauch und den grünen Spargel neulich um dieses Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel Rezept zu kochen. Warum?

Ganz einfach: Regionale Produkte schonen das Klima. Es klingt logisch: Obst und Gemüse aus der Region reisen nicht erst Tausende Kilometer, bis sie im Supermarktregal landen. Deswegen müssen die heimischen Produkte für das Klima besser sein als importierte. Für Äpfel stimmt diese Annahme. Es macht einen Unterschied, ob sie von einer Streuobstwiese aus der Nachbarschaft stammen oder den weiten Weg mit dem Containerschiff von Neuseeland nach Deutschland genommen haben.

Wusstest du: Tatsächlich gefährden Menschen, die zu viel Fleisch essen, nicht nur ihre Gesundheit. Die Produktion von Fleisch trägt auch kräftig zur Erderwärmung bei. Wie die UN-Landwirtschaftsorganisation FAO zeigt, stammen 14,5 Prozent aller weltweiten Treibhausgasemissionen aus der Haltung und Verarbeitung von Tieren. Der Anteil war höher, als der des weltweiten Verkehrs. Im aktuellen Bundestagswahlprogramm stellen die Grünen fest: „Auch aus Klimaschutzgründen ist der Rückgang des Konsums tierischer Lebensmittel eine gute Entwicklung.“

Es ist aber nicht die reine Ernährung und Haltung der Tiere allein, bei der Klimagase entstehen. Auch die Lagerung von Gülle, die Produktion von Futtermittel, sowie die Abholzung von Wäldern zur Schaffung weiterer Weideflächen oder für den Anbau von Futterpflanzen trägt zur schlechten Ökobilanz der Fleischproduktion bei. In vielen Regionen gibt es deshalb ein kollektives CO2Fasten. Und dazu gehört unter anderem auch der Verzicht auf Fleisch.

Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel - "Lecker CO2 Fasten" Aktion

Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel - "Lecker CO2 Fasten" Aktion

Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel - "Lecker CO2 Fasten" Aktion

Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel

Portionen: Zuaten für 4 Personen

Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel

Zutaten

  • 1 Kg grüner Spargel
  • Bärlauch-Hollandaise:
  • 50 g Bärlauchblätter, frisch, ohne Stiele
  • 50 g Öl
  • 250 g Butter, in Stücken
  • 50 g Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 Eigelb
  • ½ TL Senf
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitung

  • Grüner Spargel:
  • Spargel waschen, im unteren Drittel schälen und die Enden (1cm) abschneiden. Einen Topf mit gesalzenes Wasser mit einer Prise Zucker zum Kochen bringen und anschließend die Hitze reduzieren.
  • Den Grünspargel im Ganzen zugeben und ca. 6 Minuten bissfest garen.
  • Anschließend herausnehmen und warm halten.
  • Bärlauch-Hollandaise:
  • Bärlauch und Öl in einen Zerkleinerer geben und für ca. 7 Sekunden zerkleinern.
  • Danach die Masse und in eine Kanne (Fassungsvermögen 750 ml) umfüllen.
  • Butter in einen Topf bei leichter Hitze schmelzen und anschließend zu der Bärlauch-Öl-Mischung in die Kanne geben.
  • Wasser, Zitronensaft, Eigelb, Senf, Salz und Pfeffer in eine Metall Schüssel geben und verrühren.
  • Danach über einem heißen Wasserbad (60-70 °C) einige Minuten mit dem Schneebesen oder Handrührgerät aufschlagen, bis eine dickliche Creme entsteht. Vom Wasserbad nehmen und etwa 30 Sekunden weiterschlagen.
  • Die Butter-Öl-Bärlauch-Mischung langsam in einem dünnen Strahl dazugießen. Am besten am vom Rand aus langsam hineinfliesen lassen.
  • Bärlauch-Hollandaise abschmecken und sofort servieren, da die Bärlauch-Hollandiase beim Erkalten fest wird.
https://www.sonntagsistkaffeezeit.de/baerlauch-hollandaise-mit-gruenem-spargel-lecker-co2-fasten-aktion/

 

Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel -  "Lecker CO2 Fasten" Aktion Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel - "Lecker CO2 Fasten" Aktion