Dreikönigskuchen Rezept | Superlecker und himmlisch

Dreikönigskuchen Rezept | Superlecker und himmlisch 1

In diesem köstlichen Dreikönigskuchen, der mit saftigen Sultaninen verfeinert ist, verbirgt sich eine einzige Mandel. Die Person, die beim Anschneiden des Kuchens die Mandel findet, wird zum König oder zur Königin des Tages gekrönt und darf sich einen besonderen Wunsch erfüllen. Diese charmante Tradition schafft eine fröhliche Atmosphäre und stärkt das Gefühl von Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit.

Der Geschmack dieses Kuchens ist einfach unwiderstehlich: Wunderbar fluffig und mit einem Hauch von Zitronenaroma verfeinert, verspricht er ein wahres Fest für den Gaumen. Doch nicht nur am Dreikönigstag ist dieser Kuchen eine willkommene Leckerei. Seine vielseitige und delikate Note macht ihn zu einem beliebten Gebäck, das man das ganze Jahr über genießen kann – sei es zu einem festlichen Anlass oder einfach als köstliche Leckerei für zwischendurch.

Dreikönigskuchen Rezept | Superlecker und locker

Kennst Du diese Tradition zu Dreikönig? In Irland ist der Dreikönigstag bekannt als „Weihnachten der Frau“, an dem alle Frauen der Tradition nach keinen Hausarbeiten leisten müssen, sondern mit ihren Freundinnen zusammen ein Essen genießen können. Ich habe übrigens für mein Rezept Sultantinen verwendet, falls du keine magst, kannst du auch  50-60 Gramm Schokodrops nehmen. Da meine Kids beides liebe ich aber lieber Rosinen, habe ich diese verwendet. In meinem Back-Video unten zeige ich Dir wieder, wie er gemacht wird.

Dreikönigskuchen Rezept | Superlecker und locker

Königlicher Genuss: Dreikönigskuchen

Die Zubereitung des Dreikönigskuchens ist ein wahrer Genuss für alle Sinne und viel einfacher, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Mit unseren detaillierten Anweisungen und hilfreichen Tipps werdet ihr im Handumdrehen einen köstlichen Kuchen zaubern, der nicht nur himmlisch schmeckt, sondern auch das Herz jedes Backliebhabers höherschlagen lässt.

Schritt-für-Schritt zur königlichen Leckerei

  1. Vorbereitung der Zutaten: Stellt sicher, dass alle Zutaten wie Butter, Eier und Milch Zimmertemperatur haben. Die Milch sollte auf etwa 40 Grad erwärmt werden, damit der Hefeteig optimal aufgehen kann. Dies ist entscheidend für ein perfektes Ergebnis.
  2. Kneten des Teigs: Gebt alle Zutaten nacheinander in eine Rührschüssel und verknetet sie zu einem geschmeidigen Teig. Dieser sollte etwa 1 1/2 Stunden zugedeckt ruhen, bis er sich verdoppelt hat. Achtet darauf, dass sich der Teig wirklich deutlich vergrößert hat, sonst erhaltet ihr nicht die gewünschte Form des Kuchens.
  3. Formen des Kuchens: Nachdem der Teig sich verdoppelt hat, formt ihr zunächst 8 kleine Kugeln à 90 Gramm und eine größere Kugel für die Mitte. Diese werden zu Kugeln gerollt und um die große Kugel außenrum angelegt, wie es auf dem Bild zu sehen ist.
  4. Gehen lassen und Verzieren: Lasst den geformten Kuchen erneut für eine kurze Zeit ruhen, bevor ihr ihn mit einem Ei-Sahne-Mix bestreicht. Streut etwas Hagelzucker und ein paar Mandelblättchen darüber, um dem Kuchen eine köstliche Kruste zu verleihen.
  5. Backen und Genießen: Backt den Kuchen für etwa 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei goldbrauner Hitze. Sobald er fertig ist, nehmt ihn heraus und lasst ihn etwas abkühlen, bevor ihr ihn anschneidet und in den königlichen Genuss eintaucht.

 

Dreikönigskuchen Rezept | Superlecker und locker

Rezept: Dreikönigskuchen

Zutaten für 8-12 Personen

  • 500 Gramm Mehl (Tap 550)
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 50 Gramm Zucker
  • 20 Gramm frische Hefe
  • 60 Gramm weiche Butter
  • 1/2 Schale einer Bio-Zitrone
  • 60 Gramm Sultaninen
  • 300 Milliliter warme Milch (40 Grad)
  • 1 Mandel
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 2 Esslöffel Sahne
  • Ein paar Mandelblättchen
  • Etwas Hagelzucker

Zubereitung:

  • In einer Schüssel einer Küchenmaschine mit Knethaken 500 g Mehl. 1/2 Teelöffel Salz
  • und 50 g Zucker mischen.
  • Die weiche 20 g Butter in Stücke und 1/2 Schale der Bio-Zitrone dazugeben und alles kurz mischen. Die 60 g Sultaninen und die 300 ml lauwarme Milch (40 Grad warm) hineingeben und alles mit den Knethaken etwa 8 Minuten kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  • Mit einem sauberen Küchentuch den Hefeteig abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 ½ Stunden gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Teig auf eine saubere Arbeitsfläche legen und jeweils 8 Teigstücke a 90 Gramm abwiegen. Die Teigstücke zu Kugeln formen. In einen der 8 Teigkugeln versteckt ihr die 1 Mandel (Diese ist für den König oder Königin).
  • Zuerst legst Du die große Kugel in die Mitte des Backblechs und außenherum legst Du die 8 kleinen Kugeln (Siehe Video).
  • Jetzt deckst du den Dreikönigkuchen nochmals mit dem Küchentuch zu, und lässt ihn für etwa 20 Minuten nochmals gehen.
  • Etwa 10 Minuten vor Ende, heizt du den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  • In einer kleinen Schüssel gibt du das aufgeschlagene Ei und die Sahne hinein und vermischt alles gut mit einer Gabel.
  • Nun mit einem Backpinsel die Kugeln damit gleichmäßig bestreichen.
  • Zum Schluss gibst du den Hagelzucker und die Mandeln darüber und gibst den Dreikönigkuchen auf der mittleren Schiene in den Backofen für etwa 25-30 Minuten, bis er goldbraun ist.
  • Herausnehmen und wer möchte kann ich gleich vernaschen. Ich finde persönlich, wenn er warm ist, schmeckt er am besten.

Rezept zum Ausdrucken:

Dreikönigiskuchen

Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit25 Minuten
Gesamtzeit2 Stunden 10 Minuten
Portionen: 8 -12

Zutaten

  • 500 Gramm Mehl
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 20 Gramm frische Hefe
  • 60 Gramm weiche Butter
  • 1/2 Schale einer Bio-Zitrone
  • 60 Gramm Sultaninen
  • 300 Milliliter warme Milch 40 Grad
  • 1 Mandel
  • 1 Ei Gr. M
  • 2 Esslöffel Sahne
  • Ein paar Mandelblättchen
  • Etwas Hagelzucker

Anleitungen

  • Zubereitung:
  • In einer Schüssel einer Küchenmaschine mit Knethaken 500 g Mehl. 1/2 Teelöffel Salz
  • und 3 Esslöffel Zucker mischen.
  • Die weiche 20 g Butter in Stücke und 1/2 Schale der Bio-Zitrone dazugeben und alles kurz mischen. Die 60 g Sultaninen und die 300 ml lauwarme Milch (40 Grad warm) hineingeben und alles mit den Knethaken etwa 8 Minuten kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  • Mit einem sauberen Küchentuch den Hefeteig abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 ½ Stunden gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Teig auf eine saubere Arbeitsfläche legen und jeweils 8 Teigstücke a 90 Gramm abwiegen. Die Teigstücke zu Kugeln formen. In einen der 8 Teigkugeln versteckt ihr die 1 Mandel (Diese ist für den König oder Königin).
  • Zuerst legst Du die große Kugel in die Mitte des Backblechs und außenherum legst Du die 8 kleinen Kugeln (Siehe Video).
  • Jetzt deckst du den Dreikönigkuchen nochmals mit dem Küchentuch zu, und lässt ihn für etwa 20 Minuten nochmals gehen.
  • Etwa 10 Minuten vor Ende, heizt du den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  • In einer kleinen Schüssel gibt du das aufgeschlagene Ei und die Sahne hinein und vermischt alles gut mit einer Gabel.
  • Nun mit einem Backpinsel die Kugeln damit gleichmäßig bestreichen.
  • Zum Schluss gibst du den Hagelzucker und die Mandeln darüber und gibst den Dreikönigkuchen auf der mittleren Schiene in den Backofen für etwa 25-30 Minuten, bis er goldbraun ist.
  • Herausnehmen und wer möchte kann ich gleich vernaschen. Ich finde persönlich, wenn er warm ist, schmeckt er am besten.

Dreikönigskuchen Rezept

Der Dreikönigskuchen, auch bekannt als “Königskuchen” oder “Epiphanias-Kuchen”, ist ein unverzichtbares Gebäck, das am 6. Januar, dem Dreikönigstag, in vielen Haushalten zelebriert wird. Diese traditionsreiche Köstlichkeit verkörpert nicht nur den festlichen Geist der Epiphanie, sondern ist auch mit einem unterhaltsamen Brauch verbunden: dem Verstecken einer Mandel im Kuchen.

Folge mir auf Pinterest und tagge #sonntagsistkaffeezeit, damit ich all die wunderbaren sonntagsistkaffeezeit-Rezepte, die DU machst, und die Tipps, die DU verwendest, sehen kann!

Hier ein keiner Einblick meiner Pinterest-Pinnwände

Dreikönigskuchen Rezept

Eine königliche Köstlichkeit: Der Dreikönigskuchen

Der Dreikönigskuchen ist nicht nur ein traditionelles Gebäck, sondern ein wahrer Gaumenschmaus, der die Sinne verführt und das Herz erwärmt. Mit seiner charakteristischen Form und seinem delikaten Geschmack ist dieser Kuchen ein Symbol für Gemeinschaft und Genuss, besonders in der festlichen Jahreszeit.

Der Dreikönigskuchen ist nicht nur ein Gebäck, sondern ein Symbol für Tradition, Gemeinschaft und Genuss. Mit seiner liebevollen Zubereitung könnt auch ihr eure Liebsten mit einem königlichen Leckerbissen verwöhnen und gemeinsam den Zauber dieses festlichen Gebäcks erleben. Lasst euch von diesem Rezept inspirieren und taucht ein in die Welt des Genusses und der Tradition.

Ich hoffe, ihr liebt dieses Dreikönigskuchen Rezept so sehr, wie es meine Familie im Laufe der Jahre getan hat! Lasst es mich in den Kommentaren unten wissen, welche Art von Gebäck ihr am liebsten bei Euch serviert wird. Ich würde es gerne wissen!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Tina-Maria

Werbung-Amazon Affiliate Links
Das habe ich bei mein Dreikönigskuchen Rezept verwendet:
Auf meiner Webseite verwende ich Affiliate-Links*. Dabei handelt es sich um ein Partner-Programm von Amazon. Wenn Sie irgendwo auf meiner Webseite auf einen Link* klicken; der Sie zu Amazon.de führt und einen oder mehrere dort verlinkte Artikel kaufen, erhalte ich (Tina-Maria Lenz) dafür eine kleine Provision. Der Preis der Artikel steigt dadurch natürlich nicht; Sie zahlen also denselben Preis, wie sonst auch. Zudem ist das Partnerprogramm von Amazon natürlich anonym: Ich kann also nicht sehen, wer was gekauft hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.