Events/ Lebensmittel & Getränke

Ich war Unterwegs in der Fattoria La Vialla in Frankfurt

Ich war Unterwegs in der Fattoria La Vialla in Frankfurt 1

 

Speisekammer Fattoria La Vialla

Würde man mir ein Glas Wein hinstellen und ein Glas Apfelsaftschorle, würde ich gezielt zur Apfelsaftschorle greifen. Würde man mir aber wiederum ein Schnitzel und einen Teller dampfender italienische Pasta hinstellen, dann würde ich die Pasta nehmen. Was hat das nun zu tun, fragt Ihr Euch. Was will sie uns damit sagen?

Wein und italienische Pasta? Ganz einfach. Ich war zum ersten Mal in meinem Leben auf einer Weinverkostung/ Weinseminar. Und zwar in die Speisekammer Fattoria La Vialla in Frankfurt-Fechenheim. Ich muss sagen, dafür, dass ich ja kein Weinkenner bin, fand ich es sehr interessant, denn es gab ja noch etwas anderes, als Wein … Essen!

Unterwegs in der Speisekammer Fattoria La Villa in Frankfurt

Unterwegs in der Speisekammer Fattoria La Vialla

 

Speisekammer Fattoria La Vialla

Fattoria La Vialla bietet nicht nur Weine auf natürliche, nachhaltige Weise her, sondern das Ganze seit 38 Jahren, auf einen biologisch-biodynamischen Bauernhof in den Hügeln des Chianti. Die Speisekammer hat aber noch mehr zu bieten … Italienische Erzeugnisse. Sei es Olivenöl, Pasta, Antipasti, Wurstwaren und Soßen etc. Da bin ich ja immer Feuer und Flamme und könnte am liebsten alles einpacken. Zum Glück, war ich ja mit dem Auto da.

Dass besondere an der Speisekammer Fattoria La Vialla ist, und das fand ich fanatisch. Man konnte alles probieren.  Es wurden köstliche italienische Speisen aufgetischt. Natürlich mit den Produkten von Fattoria La Vialla. So etwas vermisse ich in vielen Geschäften. Man weiß ja nie, wie  schmeckt  die Pesto, Öl oder Antipasti, die man gerade in der Hand hat. Da ist hier in der Speisekammer Fattoria La Vialla, alles ganz anders. Und das finde ich großartig!

Unterwegs in der Speisekammer Fattoria La Villa in Frankfurt

Unterwegs in der Speisekammer Fattoria La Villa in Frankfurt

Einkaufen kann, wer eine elektronische Schüsselkarte hat. Diese kann man übrigens online beantragen. Gekauft werden kann man in  Großpackungen, das heißt: Wein nur in Kisten a´sechs Flaschen, Pesto und Soßen in Paketen mit vier bzw. sechs Gläsern. Dies alles erzählt mir der Project Manager, bei dem ich am Tisch saß und der uns einladen hatte.

 

Das ist ja fast um die Ecke…

Navi an und ab ging es für mich nach Frankfurt. 26 Minuten und dann war ich da, perfekt. Das gibt’s doch nicht, dachte ich, als ich mein Ziel fast erreicht hatte. Hier arbeitet ja fast um die Ecke mein Mann. Und dann sagte er: „Fattoria La Vialla … Speisekammer … Kenne ich nicht!“ Jetzt weiß ich ja auch warum.

In einem Hinterhof versteckt, genauer gesagt, in einer alten Fabrikhalle, befand sich die Speisekammer Fattoria La Vialla. Ich war ganz erstaunt als ich die Speisekammer gemeinsam mit Claudia von Honey love and like und Ihren Sohn betrat. Die Halle, versprühte eine Wärme und der Duft erst. Ach, herrlich einfach. Genauso herzlichst wurden wir drei auch begrüßt. Man merkte einfach dieses, wie sage ich immer… Italienische Herzlichkeit.

Unterwegs in der Speisekammer Fattoria La Villa in Frankfurt

Unterwegs in der Speisekammer Fattoria La Villa in Frankfurt

Wie das bei Blogger ist, erst mal Fotografieren. Genau das tat ich erst mal und da entdeckte ich auch schon zwischen den vielen Paketen, Tobias von Kuchenbäcker. Später kam dann auch Claudia von selezione dazu. Beide kannte ich von der Ambiente, da sie die Bloggerlounge organisieren. Kaum hatte ich ein paar Bilder gemacht ,ging es auch los mit der Weinverköstigung.

 

Ein guter Tropfen … Weinverkostung

Bandino Lo Franco, einer der drei Brüder von der Speisekammer Fattoria La Vialla, sowie Herr Stefan Maxeiner begrüßten uns. Danach führte uns der Wein-Experte Götz Drewitz, ehemaliger Geschäftsführer vom Bundesverband Wein- und Sommelierschule in Koblenz, durch die Weinverköstigung und erzählte uns von der Thematik und erläuterte die Ergebnisse der Anstrengungen, bis ein Wein seine Optik, Geruch du Geschmack hat. Dabei wurden uns anschließend die verschiedensten Weine zum probieren eingeschenkt.

Unterwegs in der Speisekammer Fattoria La Villa in Frankfurt

img_20160922_161058

Unterwegs in der Fattoria La Vialla in Frankfurt

Zum Glück wurde das Weinglas nicht ganz gefüllt, sondern nur ein Schlückchen wurde jedem eingeschenkt. Bei acht verschiedenen Weinsorten, die wir probiert hatten, war sogar einer dabei, den ich unbedingt mitnehmen musste. Ein Dessertwein. Süßlich und er hat ein fruchtiges Aroma von Pflaume. Der Von Santo „Occhio di Pernice “ Riserva 2010 D.O.C. Anschießend habe ich am reichhaltigen Buffet, die kleine Köstlichkeiten, die frisch zubereitet wurden, probiert und kann nur sagen … Eins war besser als das andere. Es war ein schöner Nachmittag und Abend in der Speisekammer Fattoria La Vialla in Frankfurt. Vielen lieben Dank für die wunderbare Einladung nochmals.

Unterwegs in der Speisekammer Fattoria La Villa in Frankfurt

Unterwegs in der Speisekammer Fattoria La Villa in Frankfurt

Fattoria La Vialla

Ach ja, stellt euch vor. Ich habe doch tatsächlich von der Speisekammer Fattoria La Vialla, zwei Flaschen von diesen Wein mitgenommen, der mir ausgezeichnet geschmeckt hat. Wenn ich meinen Mann wieder einmal in Frankfurt abholen werde, weiß ich ja, wo ich einmal vorbeischauen werde… Bei der Speisekammer Fattoria La Villa.

Er trinkt gerne ein Glas Wein und das ist genau das Richtige für ihn. Er kann Wein probieren und ich gehe in der Zwischenzeit, einkaufen … Pasta, Salami und Öl etc. Die elektronische Schlüsselkarte von der Speisekammer Fattoria La Vialla, ist jedenfalls schon mal im Auto verstaut.

Seid ihr schon mal bei einer Weinprobe gewesen?

MerkenMerken

12 Comments

  • Reply
    Filines Testblog
    28. September 2016 at 15:22

    Ich kenne die Produkte der Fattoria sehr gut und sie schicken wirklich hervorragend. Die Weine habe ich bisher noch nicht probiert. Ein sehr schönes Event! Liebe Grüße von Silvia

    • Reply
      Blogzeit39
      29. September 2016 at 8:50

      Hallo, ich weiß 🙂 Das schöne , für mich ist nicht mal soweit. Ich hoffe ich muss bald wieder meinen Mann abholen und dann schaue ich gemeinsam mit ihn dort rein. v

  • Reply
    shadownlight
    28. September 2016 at 18:24

    hey, oh wie klasse, das ist ja kulinarisch ein highlight!
    liebe grüße!

    • Reply
      Blogzeit39
      29. September 2016 at 8:47

      Hallo Jenny, ja das war wunderbar schön dort und Lecker. Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Vesna
    30. September 2016 at 11:42

    Das war bestimmt ein tolles Erlebnis, ich trinke zwar kein Wein aber es würde mir trotzdem gefallen.
    Liebe Grüße

  • Reply
    OMG war das lecker bei der Fattoria La Vialla in Frankfurt
    30. September 2016 at 12:10

    […] schöne Locations und Läden, von denen ich zuvor noch nie etwas gehört habe. Mit meiner Freundin Tina von Blogzeit39 war ich vergangene Woche auf einem Weinseminar mit anschließender Verkostung in der Speisekammer […]

  • Reply
    Anja
    30. September 2016 at 17:28

    Hallo Tina-Maria,
    langsam werde ich ein wenig neidisch, dass es bei Dir immer so tolle Events in der Nähe gibt. Das sieht ja supertoll aus und da wäre ich sicher auch gerne dabei gewesen.
    LG Anja

    • Reply
      Blogzeit39
      1. Oktober 2016 at 8:50

      Hallo, ich muss aber auch immer ein Stück fahren. So 30-40 Minuten bis nach Frankfurt, aber das mache ich super gerne.Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    FaBa - Familie aus Bamberg
    30. September 2016 at 19:56

    Ich hab schon bei Claudia viele Eindrücke gewonnen.
    Wirklich klasse sieht es da aus, genau das richtige für Flo und mich.
    Grüße Marie

    • Reply
      Blogzeit39
      1. Oktober 2016 at 8:45

      Hallo, das war wunderschön dort, auch wenn icH jetzt kein Weinkenner bin. Ich würde eher sagen, bassist was ohne Kinder 😉 Liebe Grüße Tina-Maria

  • Reply
    Lippenstift-und-Butterbrot
    30. September 2016 at 22:52

    Fattoria kenne ich nicht. Aber die Weine müssen köstlich gewesen sein. Es ist wirklich so, dass wir zu weit ab vom Schuss wohnen und oft auf solch schöne Events verzichten müssen.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Reply
      Blogzeit39
      1. Oktober 2016 at 8:40

      Hallo Sabine, ich wohne ja auch auf dem Lande. Aber zum Glück ist die Großstadt-Frankfurt nicht weit weg von mir. Da hab ich eigentlich Glück. Liebe Grüße Tina-Maria

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: