PR Sample/ Lebensmittel & Getränke

Kennt ihr schon Porridge? So einfach ist es zubereitet

Kennt ihr schon Porridge? So einfach ist es zubereitet 1

Kennt ihr schon Porridge? So einfach ist es zubereitet...

Hafermahlzeiten auch als Porridge bekannt, liegen momentan total im Trend. Ob warmer Porridge mit Bananen, Mandeln und Honig zum Frühstück, klassisches Müsli mit frischen Früchten als Snack oder ein erfrischender Hafer-Smoothie mit Gurke, Kiwi und Traubensaft als Energiebooster nach dem Sport: Hafermahlzeiten werden gerade neu entdeckt, auch bei uns in der Schüssel.

Aus den USA stammt der Trend der Overnight Oats, also über Nacht in Milch oder Joghurt eingeweichte Haferflocken, die dann am Morgen mit weiteren Zutaten wie Obstpüree schnell zu einer leckeren Mahlzeit werden. Müsli, Overnight Oats und Porige erleben momentan einen Boom. In Supermärkten und Bioläden werden klassischen und löslichen Haferflocken mittlerweile zahlreiche Porridge-Mischungen angeboten. Auf verschiedenen Social Media sieht man Bilder von dekorativen Schüsseln damit. Viele Leute begeistert, dass man mit einfachen, naturbelassenen Zutaten in kurzer Zeit etwas leckeres zubereiten kann.

Auch mich hat es erwischt und ich esse in der Woche mein Porridge mit verschiedenen Obstsorten. Nun zeige ich euch, wie ihr einfach und simpel ohne großen Aufwand ein köstliches Porridge zubereiten könnt, ohne in den Supermarkt zugehen und so eine Fertigverpackung zukaufen… ehrlich gesagt finde ich es ein Witz, dass es so etwas zu kaufen gibt. Alleine die Inhaltsangaben sind grässlich, da sehen mir die Nackenhaare zu berge…

Kennt ihr schon Porridge? So einfach ist es zubereitet...

Vielfältige Zubereitungsmethoden

Ob warm oder kalt, cremig oder kernig: Die vielfältigen Möglichkeiten der Zubereitung sorgen dafür, dass für jeden Geschmack das Passende dabei ist. Im Internet finden sich Kreationen, bei denen die gesunde Haferflocken etwa in Mlich oder Pflanzendrink, beispielsweise auf Haferbasis eingeweicht und mit Maca- Pulver verfeinert werden – obendrauf kommen Mandeln und Beeren oder Goji-Beeren und Chia-Samen.

Kennt ihr schon Porridge? So einfach ist es zubereitet...

Kennt ihr schon Porridge? So einfach ist es zubereitet...

Gesunde Flocken

Gesund sind Haferflocken als Vollkornprodukte vor allem wegen ihres hohen Gehalts an Vitaminen, Mineralstoffen und wertvollen Ballastoffen, wie etwa dem Beta-Gulcan. Ein weiterer Vorteil: Die komplexen Kohlenhydrate im Hafer werden langsam abgebaut und halten daher lange satt. Gerade bei der warmen Zubereitung  – etwa beim Porridge – sind die Flocken sehr bekömmlich und leicht verdaulich. Das ist ideal für einen empfindlichen Magen. Dies gilt auch bei der Zubereitungsmethode,. bei denen die Haferflocken eingeweicht werden. Die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten mit Nüssen, Mandeln oder Früchten sorgen für noch mehr Vitamine und Mineralstoffe.

Kennt ihr schon Porridge? So einfach ist es zubereitet...

Kennt ihr schon Porridge? So einfach ist es zubereitet...

Porridge ganz einfach zubereitet

Zutaten für 2 Personen

  • 4 gehäufte EL Blütenzarte Haferflocken (z.B.von Kölln)
  • 200 ml Vollmilch (3,5%)
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Honig
  • Früchte nach Wahl ( Heidelbeeren, Erdbeeren, Kiwi etc.)
  • Mandeln hat Nüsse kleingehackt

Zubereitung:

Blütenzarte Haferflocken mit Milch und Salz kurz aufkochen, von der Herdplatte nehmen. Honig unterrühren. Zugedeckt 3-4 Minuten ziehen lassen. Inzwischen Früchte verlesen, waschen, gut abtropfen lassen. Nach Belieben Früchte, Mandeln, Nüsse darüber streuen und servieren.

Kennt ihr schon Porridge? So einfach ist es zubereitet...

Fazit:

In nur 10 Minuten habt ihr ein leckeres und köstliches selbst gemachtes Porige mit frischen Früchten. Ist das nicht einfach? Ich streue übrigens auf meine Porridge immer gerne etwas  Granolapulver darüber.

*PR Sample*

 

MerkenMerken

12 Comments

  • Reply
    wir-testen
    12. August 2016 at 9:11

    Ich liebe Porridge. In England gibt es diesen Trend ja schon länger und dort habe ich ihn auch immer gegessen. Aber man kann ihn wirklich schnell herstellen und er ist sooo gesund.
    Viele Grüße

    • Reply
      Blogzeit39
      14. August 2016 at 13:06

      Hallo, das stimmt. In England gehört er zum tätlichen Frühstück dazu. Das sehe ich immer, wenn wir in den Urlaub fliegen und viele Engländer im Hotel sind. Dann steht immer eine Schüssel am Büffet. Lg Tina-Maria

  • Reply
    Lippenstift-und-Butterbrot
    12. August 2016 at 15:21

    Hallo Tina-Maria,

    genauso ernähre ich mich schon seit Jahren. Manchmal nehme ich Joghurt, manchmal Milch, Mandelmilch, Sojamilch, aber immer Haferflocken, Chia und die Früchte, die gerade im Garten wachsen oder die wir im Haus haben und immer mit Apfel. Danach fühlt man sich richtig gut, ist wirklich lange satt und es ist gesund.

    Ich kaufe nie ein fertiges Müsli, da gibt es ja ewig viele und ungesunde Sorten. Wie du es machst und ich auch, geht es ruck zuck.

    Das Granolapulver kannte ich bisher nicht und habe es mir gleich einmal angeklickt. Es klingt sehr gut und ich werde es am Wochenende auch machen. Danke für den tollen Tipp.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Reply
      Blogzeit39
      14. August 2016 at 13:04

      Hallo Sabine, mit Sojamilch und Mandelmilch esse ich es auch gerne. Joghurt eher weniger, wenn dann mal Quark und da geben ich dir Recht. Man ist sehr satt danach und hat kein Hungergefühl. Das war bei mir immer früh´s das Problem. Kaum hatte ich ein Brötchen gegessen um 7 Uhr, hatte ich 2 Stunden später wieder Hunger. Mit 200 ml Porridge im Magen erst ab 13 Uhr wieder, wenn überhaupt. Das Granola hält auch super lange. Hab meins schon 3 Monate im Glas und schmeckt immer noch super. Lg Tina-Maria

  • Reply
    Tanjas Bunte Welt
    13. August 2016 at 17:12

    Hallo Tina-Maria,
    leider mag ich es nicht so, soll aber sehr Trends sein und viele mögen es. Man kann ja echt Mixen und kombinieren
    Liebe Grüße
    Tanja

  • Reply
    Castlemaker
    13. August 2016 at 17:55

    Hallo,
    ich bewundere ja immer die schönen Porridge-Bilder auf Instagram, aber bin eher der herzhafte Frühstückstyp und kann mich daher nicht so dafür erwärmen.
    LG Anja

    • Reply
      Blogzeit39
      14. August 2016 at 12:59

      Hallo, da sind schon super Bilder dabei. Fast zu schade um es zu Essen. ich bin eher der Süße Frühstücker und wenn dann mal Käse aber Wurst geht bei mir früh gar nicht *Lach* . Lg Tina-Maria

  • Reply
    shadownlight
    13. August 2016 at 18:48

    hey, ich habe vor einigen jahren auch mein müsli selber gemixt, heute bin ich ehrlich gesagt, zu faul :P.
    liebe grüße!

    • Reply
      Blogzeit39
      14. August 2016 at 12:56

      Hallo, Müsli sind lecker. Doch meistens haben sie mir Zuviel Zucker. Beim Porridge, kann ich selbst entscheiden, wieviel Zucker. Übrigens,jeden Morgen mache ich es ja mache ich es nicht, dass wäre mir dann zu einseitig. Lg Tina-Maria

  • Reply
    inneresleben
    16. August 2016 at 18:43

    Ich liebe Porridge, der Hafergeschmack ist einfach durch nichts zu ersetzen… (-; Bei mir wird das ohne richtige Milch gemacht, weil ich die nicht mag. Aber es geht auch super mit Milchalternativen oder einfach Wasser und dann etwas Sahne. Super sind auch Trockenfrüchte mit zu kochen oder auch Gewürze.

  • Reply
    Filines Testblog
    22. August 2016 at 23:36

    Ich liebe Porridge und Haferflocken-Müsli und mit und ohne Obst-Lecker! Liebe Grüße

  • Reply
    Beerensirup Rezept selber machen |Mit und ohne Zucker
    8. Juli 2020 at 8:56

    […] Beispiel dieses Slush-Eis, verschiedenen Süßspeisen, Obstsalate und als Topping zum morgendlichen Porridge. Selbstgemacht schmeckt Beerensirup ganz natürlich besonders lecker und […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: