Lifestyle PR Sample

Abnehmen mit Slim Smart SafroleanTabletten – Der gute Wille zählt

Wie kann man einfach und leicht abnehmen, ohne bei zu hungern ? Diese Frage stelle ich mir immer  morgens wenn ich auf die Waage steige und sehe,“Oh wieder mal kein Gramm verloren!“, obwohl ich doch auf das Stück Kuchen und die Latte Macchiato verzichtet habe und die Tüte Chips habe ich doch auch gestern Abend beim Fernsehen auch nicht geöffnet.

Schon frustrieren, wenn ich da gegen meinen Mann anschaue. Er hatte vor zwei Monaten angefangen mit einer Shake Diät und da purzeln die Pfunde – traumhaft. Eigentlich wollte ich da mitmachen, aber das Zeug schmeckte mir überhaupt nicht, wer trinkt schon gerne Pappe, mein Fall was das definitiv jedenfalls nicht, wenn schon sollte es mir ja auch schmecken. Bevor ich es vergesse, ich neige nicht gerade zum Übergewicht, aber so 2 -3 Kilo wären nicht schlecht, wenn sie verschwinden würden auf meiner Waage und auf meiner Hüfte.
img_-slimsamart
So habe ich auf dem Blog von“ Die Testfamilie mitgemacht, denn dort wurden 5 Mittester für das Abnehmpräparat Slim Smart Safrolean gesucht. Mein erster Gedanke : Tabletten die bekommst du einfach runter, Geschmacksneutral – genial, einfach – da machst du mit! Das Glück meinte es gut mit mir und so bekam ich eine Packung mit 60 Tabletten, es ist eine 30 Tage Kur.

Jeden Tag werden 2- mal täglich unzerkaut 1 Kapsel 30 Minuten vor den Hauptmahlzeiten mit stillen Wasser (mind. 200ml) verzehrt. Hört sich doch einfach und simpel an.Preis : 29,95€ Inhalt : 60 Kapseln ( 0,50€ für eine)

img_Slim-Smart-Safrolean-1
Das sollen die Slim Smart Safrolean können:
  • Senkt nachweislich den Appetit um 69%
  • Senkt nachweislich das Verlangen nach Snacks zwischen den Mahlzeiten um 70%
  • Senkt nachweislich den unkontrollierten Verzehr von Snacks um 55%
  • Senkt nachweislich das Gewicht
  • Mit patentiertem Safran-Spezialextrakt
 
So soll es wirken:
Die Wirkstoffe des Safrans, Safranal und Crocin, erzielen im Gehirn eine appetitsenkende Wirkung. Somit vermindert sich das Verlangen nach Snacks und Süßigkeiten. Erklärt werden kann der Effekt damit, dass der Inhaltsstoff Safranal einen Anstieg des Serotoninspiegels und Crocin den Anstieg des Dopamin- und Noradreanalinspiegels im Blut bewirkt, wodurch die Senkung des Appetits ausgelöst wird. ( Quelle:www.zeinpharma.de)
Heute ist ein guter Tag damit anzufangen, man muss ja einen guten Vorsatz haben. So starte mit einem Startgewicht von 59,3 Kilo. Ich habe schon gefrühstückt und werde die erste Tablette um 12 Uhr einnehmen und die zweite heute Abend. So werde ich es 30 tage lang machen. In 14 – Tagen werde euch einmal ein Zwischenbericht darüber liefern, wie es mir ergangen ist diesen 2 Wochen. Ob sie wirklich meine Sättigung stillen, ob ich abgenommen habe, und wie den meine Laune ist. Denn bei den meisten Diäten ist das ja der Fall, das man schlecht gelaunt ist.
 

MerkenMerken

9 Kommentare

  1. Na da bin ich mal gespannt, vor allem „Senkt nachweislich den unkontrollierten Verzehr von Snacks um 55%“ hört sich sehr interessant an, denn mal ein bissi hungern finde ich nicht so schlimm aber die Gelüste sind immer schlimm 🙂

    LG
    Diana

  2. Hallo, da bin ich mal gespannt – meine Tante hatte die auch mal und das Resultat war- Null. Komisch fand ich damals denn Packungsbeizettel, denn auf der Rückseite war alles auf Arabisch geschrieben.

  3. Hi, ich denke, das klappt mit den Tabletten. Ich hab das auch mal gemacht mit einer anderen Sorte Tabletten und es hat funktioniert. Allerdings glaub ich, dass man dann auch automatisch anders isst. Bin gespannt auf deine Zwischenmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.