Rezepte

Flammkuchen mit Kürbis, Steinpilzen und Pistazien-Häckerle

Heute kommen Kürbis-Freunde ganz auf ihre Kosten. Diesen Flammkuchen, denn ich neulich gebacken habe, wurde mit Hokkaido-Kürbis Scheiben belegt. Steinpilze und rote Zwiebeln verwandelt ihn in einen herzhaften Flammkuchen. Das Pistazien-Häckerle, sorgt für die Würze und knuspert bei jedem Bissen so schön mit.

Wir lieben ja bekanntlich Flammkuchen in jeder Art. Egal, ob klassisch mit Crème fraîche, reichlich Zwiebeln und würzigen Speck Belag oder in den fruchtigen Varianten mit Äpfeln, Feigen oder Birnen. Flammkuchen ist unkompliziert, schnell gemacht und so vielseitig, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Flammkuchen schmeckt einfach immer – ob in gemütlicher Runde, zum Abendbrot oder als Snack zwischendurch erfreut sich das einfache, aber schmackhafte Gericht stets großer Beliebtheit.

Flammkuchen mit Kürbis, Steinpilzen und Pistazien-HäckerleFlammkuchen mit Kürbis, Steinpilzen und Pistazien-Häckerle

Lust auf eine neue Flammkuchen Varinate?

Dann solltest du dir diese Kreation mit Kürbis, Steinpilzen, roten Zwiebeln und Pistazien-Häckerle nicht entgehen lassen. Der Teig der aus einem Mix von Weizenmehl und Dinkelmehl ist, wird großzügig belegt. Ich kann nur sagen, dieser Flammkuchen mit Kürbis, Zwiebeln, hat einfach einen tollen Geschmack und zergeht auf der Zunge.

Etwas Geschichte – wie der Flammkuchen zu seinem Namen kam. Ursprünglich dienten Flammkuchen als Test, um die Temperatur des Ofens zu messen: Wenn der Teig zu schnell dunkel wurden, musste der Holzkohleofen noch abkühlen; brauchten die Flammkuchen zu lange, musste nach gefeuert werden. Erst wenn die Temperatur richtig war, konnte das Brot in den Ofen. Seinen Namen hat der Flammkuchen deshalb von den Flammen, die noch loderten, wenn er in den Ofen geschoben wurde.

 

Flammkuchen mit Kürbis, Steinpilzen und Pistazien-Häckerle

Flammkuchen mit Kürbis, Steinpilzen und Pistazien-Häckerle

 

Flammkuchen mit Kürbis, Steinpilzen und Pistazien-Häckerle

Menge: Zutate für 4 Personen

Zutaten

  • Flammkuchenteig:
  • 210 g lauwarmes Wasser
  • 275 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 100 g Dinkelmehl
  • 10 g frische Hefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • Pistazien-Häckerle:
  • 100 g geröstete und gesalzene Pistazien
  • 1 Bio-Zitrone
  • 6-8 Stiele glatte Petersilie
  • Flammkuchenbelag:
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 5 Esslöffel Rapskernöl
  • 300 g Hokkaido-Kürbis
  • 150 g rote Zwiebeln
  • 400 g Steinpilze
  • 250 g Quark (20% Fett)
  • 150 g Créme fraiche
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Für den Flammkuchenteig 210 g lauwarmes Wasser mit den beiden Mehlen, zerbröselter Hefe und Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben, auf Stufe 1 etwa 5 Minuten kneten. Auf Stufe 2 weitere 5 Minuten kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Teig in eine geölte Schüssel zugedeckt 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  • Für das Pistazien-Häckerle Pistazien grob hacken, Zitrone heiß waschen, trockentupfen. Schale der Zitrone mit einem Zestenreißer in feine Streifen abschälen und mittelfein hacken. Petersilienblätter abzupfen, nicht zu feinschneiden und mit Pistazien und Zitronenschale mischen. Abgedeckt beiseite stellen.
  • Für den Belag Rosmarinennadeln abzupfen, mittelfein hacken. Mit 2 Esslöffel Öl in der großen Schüssel mischen. Weiches Inneres und Kerne aus dem Kürbis entfernen. Kürbis und Zwiebeln in feine Scheiben hobeln, mi dem Rosmarinöl mischen.
  • Backofen mit Backblech auf unterste Schiene auf 250 Grad vorheizen. Steinpilze putzen und halbieren oder in Scheiben schneiden. Restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Steinpilze darin bei starker Hitze 3-4 Minuten unter Wenden braten, mit Salz und Pfeffer würzen. In der Pfanne beiseite stellen. Quark abtropfen lassen, mit Créme fraiche verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Kürbis-Zwiebel-Mix ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen und gut mischen.
  • Teig vierteln und jeweils eine Teigkugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu länglichen Fladen (ca. 26 cm) ausrollen und auf ein Stück Backpapier legen. Fladen jeweils mit ¼ der Quarkcreme bestreichen und mit ¼ Kürbis-Zwiebel-Mix sowie den Steinpilzen belegen. Mithilfe des Backpapiers auf das heiße Blech ziehen. Im Backofen nacheinander jeweils 2 Stück für 5-6 Minuten Backen . Aus dem Ofen nehmen und mit das Pistazien-Häckerle drüberstreuen und servieren.
https://www.sonntagsistkaffeezeit.de/2018/10/12/flammkuchen-mit-kuerbis-steinpilzen-und-pistazien-haeckerle/

 

Flammkuchen mit Kürbis, Steinpilzen und Pistazien-Häckerle

 

Suchst du noch weitere leckere und köstliche Kürbiszepte? Dann habe ich noch ein paar super leckere Rezepte: 

Marinierter Rotkohlsalat mit Kürbiskernen und Vanille Rezept: Gerade jetzt bei diesem Wetterumschwung, ist eine Suppe etwas Gutes. Schmeckt wunderbar cremig, fruchtig und einfach nur ein wahrer Genuss

Marinierter Rotkohlsalat mit Kürbiskernen und Vanille Rezept:st einfach und sehr schnell zubereitet und das Köstliche, an der Kürbissuppe, sind diese leckeren Kräuter Croûtons dazu.

Marinierter Rotkohlsalat mit Kürbiskernen und Vanille Rezept: Dieser marinierten Rotkohlsalat mit Kürbiskernen und Vanille ist schnell und einfach gemacht, da alle Zutaten für diesen Salat klein geschnitten und mariniert werden. In 30 Minuten ist dieser herrliche marinierter Rotkohlsalat fertig und kann serviert werden.

Kürbis-Gnocchi mit Hähnchen – Leicht & Lecker: Allen Gnocchiliebhabern zu empfehlen – die Kombination von Kürbis, Hähnchen und Spinat ist einfach nur köstlich.