Rezept

Weihnachtliche Knusperkugeln mit Bounty Überraschung

Weihnachtliche Knusperkugeln mit Bounty Überraschung 1

Wie wäre es mit Knusperkugeln mit Bounty Überraschung im Inneren zur Weihnachtszeit. Neulich habe ich diese super einfachen und schnell gemachten Knusperkugeln mit Bounty gemacht. Ich liebe Kokos und da dachte ich mir, wie wäre es mit ein paar weihnachtlichen Knusperkugeln mit Bounty gefüllt zur Weihnachtszeit.

Bounty-Knusperkugeln selber machen

Darauf haben meine Kinder schon gefreut: An den langen Abenden der Vorweihnachtszeit mit der Familie in der Küche süße Köstlichkeiten zubereiten. Ob klassische Vanillekipferl, butterzarte Zitronen-Schneeflocken oder Elisenlebkuchen mit Schokolade überzogen – ohne Mehl. Ich kann Euch versprechen, diese Knusperkugeln mit Bounty Überraschung sind sind so lecker und zergehen im Mund.

Bounty-Knusperkugeln selber machen

Das Rezept ist so schnell gemacht, und genauso schnell sind die Knusperkugeln mit Bounty auch vernascht. Man muss einfach nur das Mehl, Butter, Zucker, Eigelb und Sahne in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig mit dem Knethaken kneten. Danach wird der Teig in Frischhaltefolie gewickelt und kommt für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Bounty-Knusperkugeln selber machen

In der Zwischenzeit kann man den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze ( Umluft 180 Grad) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Dann kann man die Bounty´s aus der Verpackung nehmen und je ein Bounty mit einem scharfen Messer halbieren.  Nun sollte die Zeit rum sein und man kann den Plätzchenteig aus dem Kühlschrank nehmen. Mit einem Messer schneidet man etwas Teig, etwa 20 Gramm habe ich hierfür genommen ab. Gibt es  in die Handfläche und drückt den Teig etwas flach. Jetzt gibt man ein halbes Bounty in die Mitte  hineingeben und formt es zu einer Kugel.

Bounty-Knusperkugeln selber machen

Die Knusperkugeln mit Bounty Überraschung gibt man mit etwas Abstand auf auf das Blech und backt sie anschließend im Backofen auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten, bis sie leicht goldbraun sind. Immer mal einen Blick in den Ofen werfen, da jeder Backofen anders ist.

In der Zwischenzeit kann man die Kokosraspeln und Puderzucker in einer kleinen Schüssel mischen. Sobald die Bounty-Knusperkugeln eine tolle Farbe habe, nimmt man sie heraus und gibt sie sofort in die Kokosraspel- Puderzucker-Mix. Auf einem Abkühlgitter lässt man die Knusperkugeln mit Bounty abkühlen und anschließend gibt man sie in einer Frischhaltedose hinein. Die Knusperkugeln mit Bounty halten etwa 2-3 Wochen, oder bis sie vernascht sind.

Bounty-Knusperkugeln selber machen

Rezept: Weihnachtliche Knusperkugeln mit Bounty Überraschung 

Zutaten für etwa 25-30 Stück

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 125 Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 2 Esslöffel Sahne

Für die Füllung und Ummantelung:

  • 25-30 mini Bounty
  • Kokosraspeln
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • In eine Rührschüssel Mehl, Butter, Zucker, Eigelb und Sahne nacheinander hineingeben und mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine einen glatten Teig mit dem Knethaken kneten.
  • Teig in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze ( Umluft 180 Grad) vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Bounty aus der Verpackung nehmen und je ein Bounty mit einem scharfen Messer halbieren.
  • Etwas Teig ca. 20 Gramm in die Handfäche nehmen, flach drücken und ein halbes Bounty hineingeben und zu einer Kugel formen.
  • Die Bounty-Knusperkugeln auf das Blech im etwas Abstand darauflegen.
  • Anschließend im Backofen auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten backen, bis sie leicht goldbraun sind.
  • In der Zwischenzeit  die Kokosraspeln und Puderzucker in einer kleinen Schüssel mischen.
  • Die Bounty-Knusperkugeln aus dem Backofen nehmen und sofort in die Kokosraspel- Puderzucker-Mix geben.
  • Auf einem Abkühlgitter abühlen lassen und anschließend in einer Frischhaltedose hineingeben.
  • Die Bounty-Knusperkugeln halten ca. 2 Wochen.

Die Arbeitsschritte:

Bounty-Knusperkugeln selber machen

Bounty-Knusperkugeln selber machen

Das ganze Rezept zum Ausdrucken:

Bounty-Knusperkugeln selber machen

Hier findest du noch weitere Weihnachtsplätzchen Rezepte:

7 Comments

  • Reply
    Leckere Plätzchen mit Milka feine Kugeln als Füllung zur Weihnachtszeit
    1. Dezember 2020 at 8:28

    […] sind diese feinen und zarten Plätzchen auch im Mund verschwunden. Ebenso wie diese weihnachtlichen Knusperkugeln mit Bounty Überraschung, oder die Schneeballkugeln mit Karamell schmecken auch diese Plätzchen mit Milka […]

  • Reply
    Claudia
    1. Dezember 2020 at 21:05

    Das sieht wirklich lecker aus!

  • Reply
    Glühweinsterne Rezept - Fruchtige Weihnachtsplätzchen
    3. Dezember 2020 at 21:11

    […] Weihnachtliche Knusperkugeln mit Bounty Überraschung […]

  • Reply
    Knusperkugeln mit Maltesers gefüllt - Besondere Weihnachtsplätzchen
    4. Dezember 2020 at 8:55

    […] Kindern ankommen, da sie diese Maltersers Kugeln lieben. Also dachte ich mir, wenn ich schon die weihnachtliche Knusperkugeln mit Bounty Überraschung und Knusperkugeln mit Giottto Überraschung gemacht habe, dann sind welche mit Maltesers gefüllt […]

  • Reply
    Himbeermakronen Rezept - schnell und einfach
    5. Dezember 2020 at 8:32

    […] Weihnachtliche Knusperkugeln mit Bounty Überraschung […]

  • Reply
    Nussecken Rezept - So einfach und leicht selber machen
    8. Dezember 2020 at 9:48

    […] Weihnachtliche Knusperkugeln mit Bounty Überraschung […]

  • Reply
    Coco
    9. Dezember 2020 at 14:23

    Die Plätzchen sehen wirklich lecker aus. Der Teig schaut aber so aus als wären gemahlene Nüsse drin. Oder nimmst du Vollkorn-Mehl?

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: