Lebensmittel & Getränke/ PR Sample

DeliCoco Natives Kokosöl erobert unsere Küche

 

delicoco

Diesmal geht es hier um das Kokosöl. Auf amerikanischen Foodblogs und immer mehr in Deutschland, liest man schon seit einiger Zeit, wie gesund es im Vergleich zu anderen Ölen und Fetten sein soll. So musste ich es auch mal probieren und suchte im Internet nach einen geeigneten Shop. Dabei stieß ich auf die Seite von DeliCoco und bestellte mir doch gleich mal zwei Gläser 100% Natives Kokosöl mit 500ml für a´14,90 €. Eins für mich und eins für meine Schwester, da Sie auch gerne asiatisch kocht und immer auf der Suche nach etwas neuem ist.

DeliCoco Natives Kokosöl (Virgin Coconut Oil) ist ideal zum Essen, Kochen, Braten und Backen geeignet.

DeliCoco Natives Kokosnussöl besteht zu großen Teilen aus mittelkettigen Fettsäuren (MCT Oil), die besoners gesund sind. Mittelkettige Fettsäuren, auch MCT Oil genannt, stellen dem Körper unmittelbar Energie zur Verfügung und können nur schwer als Körperfett gespeichert werden. DeliCoco Natives Kokosnussöl unterstützt also auf gesunde und natürliche Weise den Abbau von überschüssigem Körperfett und stellt dem Körper langanhaltende Energie in Form von
mittelkettigen Fettsäuren (MCT Oil) zur Verfügung, die der Körper sehr gut verarbeiten kann.

Ein weiterer, wichtiger Vorteil gegenüber anderen pflanzlichen Ölen: Kokosöl hat durch die vielen gesättigten Fettsäuren einen härteren Rauchpunkt als andere Pflanzenöle. Wozu extra natives Olivenöl in der Pfanne bereits ab rund 140°C zu rauchen beginnt und sich in zellschädigende, freie Radikale zersetzt, ist das Kokosfett erst ab rund 200°C der Fall

delicoco

 

 delicoco

Für meine Anwendung mit dem Kokosöl, zauberte ich eine asiatischeThai – Pfanne mit Hühnchen und verschiedene Gemüsesorten. 

Dazu benutzte ich meinen Wok. Beim aufmachen des Glas, kam mir gleich ein Duft Kokos entgegen, herrlich. Die Konsistenz des Öls ist sehr cremig und löst sich leicht aus dem Glas. Jetzt gab ich 1/2 EL Kokosöl hinein und schon begann das Öl sich langsam zu erhitzen, dabei  löst es sich gut auf. Danach gab ich das klein geschnittene Hühnchenfleisch hinein und ein paar Minuten  später das Gemüse. Dann musste ich doch mal gleich mal probieren. Mhhh, schmeckt richtig aromatisch nach Kokos und gibt dem ganzen Gericht eine gewisse Note. Meine Familie fand meine Wokpfanne mit dem Kokosöl auch richtig gut.

Produktinformationen:

DeliCoco Natives Kokosöl wird völlig natürlich in einmaliger Kaltpressung hergestellt, es ist weder raffiniert, desodoriert, gehärtet oder gebleicht, Glutenfrei, Laktosefrei, Cholesterinfrei, ohne Zusatz- oder Konservierungsstoffe,Natives Kokosöl ist das Kokosnussöl für die Steinzeiternährung (Paleo Diät), da es den Körper mit gesunden Fetten und langanhaltender Energie versorgt. Auf Grund des hohen Anteils an mittelkettigen Fettsäuren (MCT Oil) ist DeliCoco Natives Kokosöl ideal für BulletProof Coffee geeignet.

Natives Kokosöl zum Kochen, Braten, Backen und Verfeinern für ihre Gerichte, DeliCoco Natives Kokosnussöl ist hitzestabil und verliert auch bei sehr hohen Temperaturen seine natürlichen Eigenschaften nicht. Ob ich das Kokosöl weiterempfehlen würde – Ja, denn es ist doch mal etwas anderes und der Geschmack ist einfach Klasse. Ja, und man tut auch noch etwas Gutes für die Gesundheit.

Habt ihr schon einmal mit Natives Kokosöl gekocht?

MerkenMerken

9 Comments

  • Reply
    Laura D.
    29. Januar 2014 at 18:29

    Kokosöl hab ich mal im Bioladen gekauft, war auch nicht gerade billig 300g für 9,90€ aber es hat lange gehalten. Ich backe damit gerne Kokosmuffin , die haben dann so eine tolles Aroma. Lg Laura

  • Reply
    Margits-blog.de
    29. Januar 2014 at 19:01

    Hört sich gut an ! Und dein Essen in der Wokpfanne sieht gut aus
    Lg Margit

  • Reply
    Shadown Light
    29. Januar 2014 at 20:13

    das klingt ja wirklich sehr sehr lecker!!! liebe gruesse!

  • Reply
    Diana Testet
    29. Januar 2014 at 21:25

    Mhhh….ich liebe (fast) alles was aus dem Wok kommt.
    Liebe Grüße
    Diana

  • Reply
    Silvia G
    30. Januar 2014 at 0:56

    Sieht sehr lecker aus!

  • Reply
    Anna - JuCheer testet
    30. Januar 2014 at 8:39

    wir testen es auch gerade!! 🙂
    Ich liebe es schon jetzt! Eigentlich hat es nur Vorteile oder? 🙂
    Ich benutze es allerdings nicht zum backen oder kochen…!
    LG Anna

  • Reply
    Wir testen und berichten
    30. Januar 2014 at 15:21

    Wir nutzen Kokosöl auch gerne wenn wir „asiatisch“ kochen, naja zumindest das was wir drunter verstehen 😀

  • Reply
    Mein Blog
    31. Januar 2014 at 9:56

    Kokosöl kommt bei mir auch in das asiatische Essen. Allerdings kaife ich das auch direkt bei uns im Asia Laden.

  • Reply
    Susanne Hummel
    4. Februar 2014 at 22:06

    Ich teste es auch gerade, und habe heute damit gebacken. Mit erstaunlich gutem Ergebnis. Post folgt…
    Schade dass wir gerade keinen Sommer haben, ich würde das gerne mal lauf der Haut probieren, soll ja auch ganz toll sein…es riecht so frisch und lecker, wie ein Karibikurlaub…

    LG Susanne

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: