Rezept

Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola-Salat

Mit Bärlauch kann man viele leckere Rezepte machen, wie ich in den letzten zwei Wochen festgestellt habe. Ich habe ein lockeres und aromatisches Bärlauch-Faltenbrot, selbst gemachte Bärlauch-Ravioli mit einer Parmesan-Sahne-Sauce, herzhafte Bärlauch-Bacon Muffins mit Bärlauch Frosting sowie ein köstliches Bärlauchsalz gemacht. Nun gestellt sich noch dieses Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola-Salat Rezept dazu.

Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola-Salat

Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola-Salat

Ein schnelles gesundes Gericht – ideal für ein Last-Minute-Abendessen unter der Woche. Die Zubereitung für die Bärlauch-Crêpes dauert nicht lange. Ideal für eine Mahlzeit unter der Woche. Man kann diese gefüllten Bärlauch-Crêpes aber nicht nur zu Hause essen, auch für das Büro oder unterwegs sind diese Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola wunderbar geeignet.

Dieses köstliche Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola Salat-Frühstückspaket kommt in wenigen Minuten zusammen! Warme, flauschige Bärlauch, verbinden sich mit luxuriösem Räucherlachs, samtigem Frischkäse und hellem, frischem Gemüse in einem superschnellen Dressing, die dich in kürzester Zeit zur Tür hinaus bringt. Es ist voll von Eiweiß, Ballaststoffen und Gemüse und ist absolut lecker und nahrhaft genug, um dich den ganzen Tag  lang auf Trab zu halten!

Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola-Salat

Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola-Salat

Superköstlich und lecker zum Frühstück, Mittag oder Abendessen sind auch die Bärlauch-Brötchen, die ich gebacken hatte. Gestern hat auch die offizielle Spargelzeit begonnen und da passt eine Bärlauch-Hollandaise mit grünem Spargel perfekt auf die Speisekarte.

Bärlauch ist vielfältig und man kann mehr als ein Bärlauch-Tomaten-Pesto machen, was ganz typisch ist. Da hätte ich noch ein Bärlauchpesto mit Linguine und grünem Spargel Rezept für dich, das musst du einfach mal probieren. Noch gibt es ihn den Bärlauch, also losgeht´s!

Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola-SalatBärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola-Salat

Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola

Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola

Zutaten

  • Bärlauch-Crêpes:
  • 20 g Butter
  • 300 g Milch
  • 100 g Wasser
  • 200 g Mehl
  • 3 Eier
  • 30 g Bärlauchblätter, frisch, ohne Stiele
  • 1 Prise Salz
  • Frischkäsecreme und Fertigstellung:
  • 120 g Frischkäse
  • 100 g Crème fraîche
  • ½ TL Senf
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 50 g Sahne
  • 3 Spritzer Worcester-Sauce
  • 1 Salatherz
  • 150 g Rucola Salat
  • 200 g Räucherlachs

Zubereitung

  • Bärlauch-Crêpes:
  • Butter in einen Topf schmelzen.
  • Milch, Wasser, Mehl, Eier, Salz und kleingeschnitten Bärlauch zugeben und miteinander verrühren. Anschließend 20 Minuten quellen lassen.
  • Eine kleine Schöpfkelle voll Teig in eine Pfanne geben und die Pfanne rund schwenken, sodass der ganze Boden mit Teig bedeckt ist. Crepê 3 Minuten backen, bis die Crêperänder goldgelb sind. Crêpe wenden, erneut 1 Minute backen, auf einen Teller geben und warm halten. Aus dem Teig insgesamt 8 Crêpes backen.
  • Frischkäsecreme:
  • Frischkäse, Crème fraîche, Senf, Salz, Pfeffer, Sahne und Worcester-Sauce in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen (Oder Handrührgerät) cremig aufschlagen.
  • Nun die Bärlauch-Crepes gleichmäßig mit der Creme bestreichen, Salate auf den Crêpes verteilen, mit den Räucherlachs garnieren, aufrollen und servieren.
https://www.sonntagsistkaffeezeit.de/2019/04/12/baerlauch-crepes-mit-lachs-frischkaesecreme-und-rucola-salat/

Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola-Salat

Bärlauch-Crêpes mit Lachs, Frischkäsecreme und Rucola-Salat

Bärlauch-Verwendung

Der Bärlauch ist eine althergebrachte Heil-, Gemüse-, und Gewürzpflanze. In der Naturheilkunde wird es vor allen wegen seiner verdauungsfördernd, reinigenden und bluthochdrucksenkenden Wirkung geschätzt. Grundsätzlich ist die gesamte Pflanze. In der Küche werden, jedoch vor allem die Blätter eingesetzt. Sie haben ein kräftiges Knoblaucharoma, das ist aber weniger scharf ist als das der Knoblauchzehen.

Durch Hitzeeinwirkung verlieren die Blätter viel von Aroma, darum werden sie vornehmlich roh verwendet und, wenn überhaupt, nur kurz erhitzt. Sie sind vielseitig einsetzbar für Pestos, Kräuterbutter-, -dips,- Frischkäse, zum Herstellen zum Beispiel: Würzen von Salaten, Suppen, Soßen, Gemüse-, Kartoffeln-, Nudeln-, Knödel- und Eiergerichten und zum aromatisierten von Ölen, Essigen und Salzen.

Der Geschmack der Blätter harmoniert sehr gut mit den anderen Wildkräutern und mediterranen Küchenkräutern. Die Zwiebeln sind, gehackt oder zerdrückt, wie Knoblauchzehen. Die Knospen kann man wie Gemüse zubereiten und die Blütengarnitur.