Rezepte

Riesen Ravioli mit Ricotta-Kräuter Füllung, Eigelb, garniert mit Rucula, Kürbis, Ofentomaten & Salbeibutter

Neulich war „Tag der Nudel“ und da wir gerne Nudeln essen, habe ich zu diesem Ehrentag für meine Familie ein absolutes leckeres Gericht gezaubert, und zwar Riesen Ravioli mit Ricotta-Kräuter Füllung, flüssiges Eigelb garniert mit Rucola, Kürbis & Ofentomaten und Salbeibutter. Es ist ein Rezept, dass einen genialen und tollen Wow-Effekt hat! Das kann ich Dir versprechen.

Rezept: Riesen Ravioli mit Ricotta-Kräuter Füllung, Eigelb, garniert mit Rucula, Kürbis, Ofentomaten & Salbeibutter

Riesen Ravioli mit Ricotta-Kräuter Füllung, Eigelb, garniert mit Rucula, Kürbis, Ofentomaten & Salbeibutter

Das Ei wird roh in die Rivoli hineingetan und wird dann in einen Topf mit Salzwasser für 4 Minuten bissfest gegart. Jetzt denkst du bestimmt, dass die Riesen Ravioli mit Ricotta-Kräuter Füllung sehr aufwendig ist. Nein! Es ist super einfach und ich kann Dir versprechen, deine Familie oder Freunde werden begeistert sein, wenn sie die Ravioli aufschneiden werden und das flüssige Ei herausfließt.

Ich muss ja gestehen, ich habe noch nie Ravioli selber gemacht, dafür aber schon Tagliatelle und Bandnudeln. So schlimm konnte es also nicht werden, dachte ich mir. Immerhin ist der Nudelteig einfach zubereitet, denn man muss nur drei Zutaten immer wieder gut verkneten und dann für 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Danach heißt es ausrollen und das am besten ist es, wenn Du die Teigkugel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legst und das Nudelholz mit etwas Mehl einreibst. So bleibt der frische Teig nicht an ihm kleben. Teig so ausrollen, dass er ca. eine Dicke von 3 mm hat.

Rezept: Riesen Ravioli mit Ricotta-Kräuter Füllung, Eigelb, garniert mit Rucula, Kürbis, Ofentomaten & Salbeibutter

 

 

Riesen Ravioli mit Ricotta-Kräuter Füllung, flüssiges Eigelb, Salbeibutter, garniert mit Rucula, Kürbis & Ofentomaten

Menge: Für 4 Personen

Riesen Ravioli mit Ricotta-Kräuter Füllung, flüssiges Eigelb, Salbeibutter, garniert mit Rucula, Kürbis & Ofentomaten

Zutaten

  • Für den Nudelteig:
  • 200 g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise(n) Salz
  • Für die Ricotta-Kräuter Füllung:
  • 250 g Ricotta
  • 50 g Parmesan
  • 1 Esslöffel Ital. Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 Stück Eigelb (Gr. M)
  • Für die Salbeibutter:
  • Rucula, Kürbis & Ofentomaten:
  • 200 g Rucola
  • 300 g Hokkaido Kürbis
  • 250 g Kirschtomaten
  • etwas Parmesan
  • Salbeibutter:
  • 150 g Butter
  • 15 Salbeiblätter
  • Olivenöl extra vergine
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Nudelteig: Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine tiefe Mulde formen. Eier und Salz in die Mulde geben und mit Hilfe einer Gabel von innen nach außen mit dem Mehl nach und nach vermengen. Mit leicht angefeuchteten Händen die Masse ca. 5-10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Dazu immer wieder eine Teigkugel formen und diese mit dem Handballen plattdrücken, zusammenfalten und den Vorgang wiederholen. Fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit kannst du die Füllung zubereiten. Dazu wird der Ricotta, Parmesan, Kräuter, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengt.
  • Nun den Kürbis waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Kirschtomaten waschen und zusammen mit den Kürbiswürfel auf ein Backblech mit Backpapier geben. Bei 150 Grad Umluft auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten schmoren.
  • Nudelteig in zwei Hälften teilen und ausrollen. Einen Teil beiseite legen.
  • Füllung in 5 Häufchen auf den Nudelteig geben und mit einem Esslöffel eine Mulde eindrücken. Auf jedes Häufchen ein Eigelb geben. Das übrige Eigelb um die Füllung streichen und mit der zweiten Teighälfte vorsichtig bedecken.
  • Mit den Fingern den Teig leicht andrücken. Ravioli mit Hilfe einem Glas oder einem Servierring (Ø 18 cm) vier runde Teigkreise schneiden und mit einer Gabel ringsherum den Teig eindrücken.
  • Um die Riesen-Ravioli zu garen, in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und jeweils eine Nudel darin 3-4 Minuten bissfest garen. Mit einer Schaumkelle vorsichtig aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.
  • Inzwischen 150 g Butter in einer großen Pfanne aufschäumen, 15 Salbeiblättchen und 1 Prise Salz untermischen.
  • Ravioli auf den Teller geben, mit Rucola, Kürbis und Ofentomaten und garnieren, mit Salbeibutter übergießen und mit Parmesan und Kräutern bestreuen.
https://www.sonntagsistkaffeezeit.de/2018/11/02/riesen-ravioli-mit-ricotta-kraeuter-fuellung-eigelb-garniert-mit-rucula-kuerbis-ofentomaten-salbeibutter/

TIPP: Frische Nudeln lagern, Nudeln kochen und Nudelkochwasser

Frische Nudeln lagern: Sie werden ganz ohne Trocknungsprozess nur durch Hitzebehandlung oder mit Konservierungsstoffen haltbar gemacht. Frische Teigwaren findet man als Nudeln ohne Füllung (Tagliatelle und Bandnudeln) oder mit Füllung (Maultaschen, Ravioli, Tortellini) sowie als Eierspäzle im Kühlregal. Frischprodukte brauchen eine konstant kühle Lagerung bei höchstens +6 Grad und sind auch nur begrenzt haltbar (Datum beachten).

Nudel kochen: Die wichtigste Regel für perfekte Pasta lautet: Die gekochten Nudeln sofort vollenden und servieren. Die Sauce wartet auf die Nudeln, nicht umgekehrt!

Nudelkochwasser: Das heiße Nudelkochwasser ist für manches gut, beispielsweise zum Wärmen von Tellern und der Nudelschüssel. Fange für alle Fälle eine Tasse Nudelkochwasser auf, falls das Nudelgericht noch etwas Feuchtigkeit braucht.