Rezepte

Kleine Zwetschgen-Mascarpone-Tartelettes

Zwetschgen-Mascarpone-Tartelettes
Heute habe ich für Euch diese kleinen Zwetschgen-Mascarpone-Tartelettes. Noch gibt es die Zwetschgen, und das habe ich genutzt und habe sie neulich gebacken. Die Kombination aus Mascarponecreme und Zwetschenkompott ist einfach ein Traum.

 

So leckere Zwetschgen-Mascarpone-Tartelettes muss jeder mal probiert haben! Sie schmecken einfach fantastisch köstlich, wunderbar cremig und schön fruchtig, dass ich Euch das Rezept dazu vorstellen muss. Diese Zwetschgen-Mascarpone-Tartelettes sind einfach zu Backen und brauchen auch nicht lange bis sie vernascht werden können. Ich kann Euch versprechen, sie schmecken absolut göttlich und waren bei uns schnell weg.

 

Zwetschgen-Mascarpone-TartelettesZwetschgen-Mascarpone-Tartelettes

 

Diese Zwetschgen-Mascarpone-Tartelettes bestehen aus einem Mürbeteigboden mit Rand. Kein Teig wird so zart und kross wie der Mürbeteig. Er bildet keine Krume. Die Zutaten werden zu einem ausrollbaren Teig verknetet, man kennt ihn deshalb auch als Knetteig.

 

Einen Mürbeteigboden für Obstkuchen oder Tartelettes backt man in einer Obstkuchenform oder in der Springform. Ich habe für diese Zwetschgen-Mascarpone-Tartelettes, kleine 12 cm runde Tartelette Backformen mit abnehmbaren Boden genommen. Ein kleiner Tipp: Damit der Teigrand beim Backen nicht zusammenfällt, drückt man einen Streifen zerdrückte Alufolie an den Rand.

 

Zwetschgen-Mascarpone-Tartelettes

Zwetschgen-Mascarpone-Tartelettes

Zutaten für 6 Stück

Für den Teig:

  • 200 g Weizenmehl
  • 100 g brauner Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Eigelb

Für die Füllung:

  • ca. 500 g Pflaumen
  • etwas Zucker für die Pflaumen und die Mascarponecreme
  • 1 kleiner Becher Mascarpone (ca. 200 g)
  • Prise Zimt
  • Saft einer halben Zitrone
  • etwas Sahne
  • gehackte Mandeln

Zubereitung

Mehl, Butter, Zucker und das Eigelb zu einem Mürbeteig kneten. Anschließend in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die Pflaumen mit Zucker und Zimt einkochen und pürieren.

Mascarpone mit Zucker, Zimt, dem Zitronensaft und der Sahne zu einer Creme verrühren.

Die Mandeln in einer Pfanne anrösten.

Den Ofen auf 160° vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals kurz per Hand durchkneten. Die Förmchen gut einfetten.  Nun den Teig darin verteilen und einen Rand hochziehen. Mit einer Gabel Löcher einstechen. Nun die Förmchen in den Backofen stellen und ca. 10 min backen.

Die Förmchen aus dem Ofen nehmen und die Mascarponecreme hineinfüllen, bis fast zum Rand. Anschließend einen Klecks vom Pflaumenpüree auf die Mascarponecreme geben. Nun die gehackten Mandeln oben darauf verteilen und die Tartelettes für weitere 30 bis 40 Minuten bei 160° C in den Ofen geben.

Herausnehmen und kalt werden lassen. Zum Schluss die  Pflaumen-Mascarpone-Tartelettes aus den Förmchen nehmen und eventuell,  wer möchte  mit Puderzucker bestäuben.

 

Zwetschgen-Mascarpone-TartelettesZwetschgen-Mascarpone-Tartelettes

 Einen schönen Tag wünsche ich Euch!
 Eure Tina-Maria